Category : Protein-Kuchen-Rezepte

Protein Dudes® > Eiweiß-Rezepte > Gruppierungen > Protein-Kuchen-Rezepte
1Mrz
OAT KING® KuchenOAT KING® Kuchen

OAT KING® Kuchen

Rezept für OAT KING® Kuchen

Ob sich aus dem leckeren OAT KING® Getränkepulver etwas Außergewöhnliches backen ließe, fragte uns Alexander via E-Mail. Im ersten Moment stockten wir: Aus einem Getränkepulver etwas backen? Im nächsten Moment standen wir jedoch schon in der Küche und hantierten mit Eiern, Mehl und Milch herum – und eben dem besagten Getränkepulver aus dem Hause OAT KING® in der Geschmacksrichtig Big Tasty Chocolate. Das Ergebnis ist ein schnell zubereiteter Kuchen mit Whey-Protein-Topping. Die Geschmacksrichtung des Eiweiß-Pulvers kann natürlich nach Belieben ausgetauscht werden. Für die Anfrage vielen Dank, Alexander, und guten Appetit!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 284 kcal
Protein 22 g
Kohlenhydrate 30 g
Fett 8 g

Zutaten für ein Protein-Tiramisu

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Backform

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 25 Min. | Gesamtzeit: ca. 35 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


OAT KING® Getränkepulver, Eier, Milch, Backpulver und Schokoladen-Chips in einer Schüssel verrühren und in eine eingefettete Backform geben. Diese für 25 Minuten in einen vorgeheizten Ofen stellen und den Kuchen bei 180° C backen. Anschließend das Backwerk auskühlen lassen.

Für das Topping Whey-Protein in sämig geschlagene Milch einrühren. Die Protein-Milch vorsichtig über den aus der Form geholten Kuchen geben und kurz aushärten lassen.

Fertig ist unser schnell zubereiteter Protein-Kuchen aus OAT KING® Getränkepulver.

OAT KING® Kuchen

Read More
29Feb
Protein-TartProtein-Tart

Protein-Tart

Rezept für Protein-Tart in den Variationen Obst und Kokos-Pistazie

Die klassische Tart bezeichnet einen Kuchen aus der französischen Küche. Unsere Protein-Tart ist eine Leckerei aus hochwertigen Zutaten und einer Extraportion Whey-Protein. Der Kuchenboden kann nach Belieben mit allerlei Toppings verfeinert werden. Wir entschieden uns für eine Variation mit Obst und eine mit Kokos-Pistazie.

Zutaten

Für den Kuchenboden

  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Kokosfett
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Halber TL Backpulver

Für die Protein-Tart mit Obst

Für die Protein-Tart mit Kokos-Pistazie

  • 500 g Quarkcreme (0,2 % Fett)
  • 2 bis 3 Spritzer Süßstoff
  • 150 g Whey-Protein (Pistazie)
  • 1 Pkg. Gelatine
  • 50 g frische Kokosstückchen

Küchen-Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Schüsseln
  • Küchenrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Gabel
  • Schneebesen

Protein-Tart

Protein-Tart

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Variation mit Obst

Quarkcreme, Süßstoff, Whey-Protein und Schokostückchen verrühren. Gelatine mit etwas kaltem Wasser 10 Minuten vorquellen lassen und anschließend kurz in der Mikrowelle erwärmen, bis sich die Gelatine verflüssigt hat. 3 EL der Quark-Protein-Masse in die Gelatine einrühren. Diese dann vollständig in die Quark-Protein-Masse geben, zügig unterrühren und gleichmäßig auf dem Kuchenboden verstreichen.

Die Tart für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und aushärten lassen. Auf dem Boden können nun nach Belieben Früchte drapiert und mit Tortenguss abgeglänzt werden. Dafür kann ein TL Agar-Agar mit 750 ml Wasser aufgekocht werden.

Variation mit Kokos-Pistazie

Quarkcreme, Süßstoff und Whey-Protein verrühren. Gelatine mit etwas kaltem Wasser 10 Minuten vorquellen lassen und anschließend kurz in der Mikrowelle erwärmen, bis sich die Gelatine verflüssigt hat. 3 EL der Quark-Protein-Masse in die Gelatine einrühren. Diese dann vollständig in die Quark-Protein-Masse geben, zügig unterrühren und gleichmäßig auf dem Kuchenboden verstreichen.

Die Tart für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und aushärten lassen. Kokosstücken auf dem Boden drapiert und mit Tortenguss abglänzen. Dafür kann ein TL Agar-Agar mit 750 ml Wasser aufgekocht werden.

Protein-Tart

Protein-Tart

Read More
15Feb
Kuchenboden aus HafermehlKuchenboden aus Hafermehl

Kuchenboden aus Hafermehl

Rezept für Kuchenboden aus Hafermehl

Unser Kuchenboden aus Vollkorn-Hafer-Mehl, Kokosblütenzucker und Kokosfett liefert einen schmackhaften Untergrund für viele beliebige Protein-Kuchen.

Nährwerte

pro Kuchenboden (~ 650 g) pro 100 g
Kalorien 3.744 kcal 576 kcal
Protein 51,5 g 8 g
Kohlenhydrate 299 g 46 g
Fett 253 g 39 g

Zutaten für einen Kuchenboden

  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Kokosfett
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Halber TL Backpulver

Küchen-Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Schüsseln
  • Küchenrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Gabel

Kuchenboden aus Hafermehl

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Kokosblütenzucker und Kokosfett mithilfe einer Küchenmaschine auf langsamer Stufe gut vermengen. Gemahlene Haselnüsse, Vollkorn-Hafer-Mehl und Backpulver dazugeben und gründlich untermengen. Es ist darauf zu achten, dass das Einarbeiten des Mehls schnell erfolgt, da andernfalls ein brandiger Teig entstehen kann, der beim Ausrollen brüchig würde. Aus diesem Grund sollte auch nur eine kurze Zeit geknetet werden und eine kühle Behandlung des Teiges erfolgen.

Den gekneteten und anschließend geglätteten Teig in eine Form mit 26 cm Durchmesser bringen und den Rand andrücken. Den Kuchenboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sich beim Backen keine Luftblasen bilden. Die Backform dann für etwa 20 min bei 180° C in den vorgeheizten Ofen stellen.

Kuchenboden aus Hafermehl

Kuchenboden aus Hafermehl

Read More
20Jan
Mohnkuchen mit StreuselMohnkuchen mit Streusel

Mohnkuchen mit Streusel

Rezept für Mohnkuchen mit Streusel

Unser Mohnkuchen ist ein wahrer Hingucker aus besten Zutaten und hochwertigem Whey-Protein. Ein Teig aus Vollkorn-Hafer-Mehl, eine dicke Schicht Mohn und leckere Streusel sprechen für sich.

Anstelle von Zucker verwenden wird Kokosblütenzucker, anstatt Butter Margarine. Im Vergleich zu normalem Zucker hat Kokosblütenzucker einen sehr niedrigen glykämischen Index. Hochwertige Kohlenhydrate runden unseren Mohnkuchen ab.

Wie gewohnt verwenden wir in der Protein-Küche nur beste Zutaten zum Kochen und Backen. Möchtest Du Dich davon selbst überzeugen, wirf einen Blick auf unsere anderen Rezepte: Protein-Kuchen, Rezepte mit Whey-Protein und Hafermehl-Rezepte – bei uns ist für jeden etwas dabei.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 295 kcal
Protein 14 g
Kohlenhydrate 24 g
Fett 15 g

Mohnkuchen mit Streusel

Zutaten für einen Mohnkuchen mit Streuseln

  • Mohn
  • 750 ml Mandelmilch
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • Prise Salz
  • 500 g Mohn
  • 100 ml Milch
  • 100 g Mandeln
  • 150 g Whey-Protein (Vanille)
  • 150 g 4 aufgeschlagene Eier
  • Streusel
  • 125 g Margarine (alternativ Butter)
  • 125 g Kokosblütenzucker
  • 250 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Prise Salz
  • Boden
  • 425 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Gluten
  • 125 g Kokosblütenzucker
  • 125 g Margarine (alternativ Butter)
  • 10 g Salz
  • 90 g Hefe
  • 300 ml Milch

Küchen-Utensilien

  • Topf
  • Schneebesen
  • Küchenmaschine (alternativ Handmixer)
  • Küchentuch
  • Blech
  • Nudelholz
  • Gabel

Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. | Ruhezeit: ca. 40 Min. | Backzeit: ca. 35 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 15 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Mohn

Mandelmilch, Kokosblütenzucker und eine Prise Salz im Topf unter ständigem Rühren kurz aufkochen, Herd abdrehen, Mohn hinzugeben und bei regelmäßigem Rühren quellen lassen. Milch zum Abkühlen beimengen und Mandeln hinzufügen. Nach zehn Minuten Ruhezeit Whey-Protein und aufgeschlagene Eier in den Topf geben. Die Masse mit einem Schneebesen vermengen und unter ständigem Rühren abermals kurz aufkochen, bis es bindet.

Streusel

Margarine und Kokosblütenzucker gründlich verkneten. Das gesiebte Vollkorn-Hafer-Mehl und eine Prise Salz darübergeben und vorsichtig unterheben. Um Streusel zu erhalten, kann der Teig in beiden Händen gerieben werden, bis man den typischen Streusel-Character erreicht hat.

Boden

Vollkorn-Hafer-Mehl, Gluten, Kokosblütenzucker, Margarine, Salz, Hefe und Milch mithilfe einer Küchenmaschine 5 Minuten, bei langsamer Geschwindigkeit, kneten lassen. Den fertigen Teig rund- und langwirken und 20 Minuten ruhen lassen (mit einem Küchentuch abdecken).

Ein Back-Blech einfetten und den Teig darin mit einem Nudelholz in Form bringen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sich beim Backen keine Luftblasen bilden – und abermals 20 Minuten ruhen lassen.

Die Mohnmasse gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen, darauf die Streusel geben. Den fertigen Mohnkuchen 35 Minuten bei 180° C (mittlere Schiene) im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel

Read More
28Sep
Schildkröten-Reis-KuchenSchildkröten-Reis-Kuchen

Schildkröten-Reis-Kuchen

Rezept für Schildkröten-Reis-Kuchen mit einer Ninja-Turtle-Ladung Whey-Protein

Mit unserem Schildkröten-Reis-Kuchen verwandeln wir Dich in einen wahren Ninja Turtle!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 231 kcal
Protein 13 g
Kohlenhydrate 9 g
Fett 15 g

Das Video zum Rezept

Zutaten für einen Protein-Kuchen

  • 150 g Reis
  • 450 ml Wasser
  • 1 Apfel
  • 200 g Magerquark
  • 200 g Griechischer Joghurt
  • Spritzer Süßstoff
  • Zimt nach Belieben
  • 60 g Whey-Protein (Vanille)
  • Handvoll Blaubeeren
  • 200 g Walnüsse
  • Öl
  • Kiwis

Küchen-Utensilien

  • Topf
  • Schneebesen
  • Messer
  • Schüsseln
  • Handmixer
  • Nudelholz

Schildkröten-Reis-Kuchen
Schildkröten-Reis-Kuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 40 Min. | Kühlzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Reis und Wasser in einen Topf geben und unter regelmäßigem Rühren solange kochen, bis der Reis al dente und das Wasser verdampft ist. Apfel schälen und in kleine Stückchen schneiden. In einer Schüssel Magerquark und Griechischen Joghurt mit einem Handmixer vermengen. Unter ständigem Rühren Süßstoff, Zimt, Whey-Protein, Blaubeeren, Apfelstückchen und den gekochten Reis hinzugeben. Die Kuchen-Masse in eine eingeölte Schüssel geben und glätten. Nüsse mit einem Nudelholz zerkleinern und auf der Masse verteilen (die Nüsse ergeben den Kuchenboden).

Den Reis-Kuchen bei 180° C (Umluft) im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen, bis er eine goldbraune Färbung angenommen hat. Die Backware 30 Minuten auskühlen lassen und aus der Schüssel stürzen.

Kiwis schälen, in Streifen schneiden und auf dem Kuchen verteilen. Aus halbierten Kiwi-Früchten können Kopf und Gliedmaßen geformt werden.

Schildkröten-Reis-Kuchen
Schildkröten-Reis-Kuchen

Read More
15Sep
Triple Chocolate CakeTriple Chocolate Cake

Triple Chocolate Cake

Rezept für Triple Chocolate Cake mit Protein

Dreimal Schokolade – was will man mehr?

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 247 kcal
Protein 16 g
Kohlenhydrate 16 g
Fett 13 g

Triple Chocolate Cake

Zutaten für 5 Stücke Triple Chocolate Cake

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Mixer
  • Silikonform (20 cm x 10 cm)
  • Töpfe

Triple Chocolate Cake
Triple Chocolate Cake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Kühlzeit: ca. 3 Std. | Gesamtzeit: ca. 3 Std. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Erbsenprotein, Kakaobohnenpulver, Kidney-Bohnen, Kokosnussmilch und Datteln in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse vermengen. Protein Krispies dazugeben und unterheben. Den Teig in eine Silikonform schütten und den Kuchenteig in den Kühlschrank stellen.

Nach drei Stunden kann der Kuchen aus der Form geholt und auf einem Brettchen in fünf gleichgroße Stücke unterteilt werden. Danach werden Zartbitterschokolade und weiße Blockschokolade in verschiedenen Töpfen auf dem Herd (niedrige Stufe) erwärmt, bis sie flüssig genug sind, um über die Kuchenstücke gegossen zu werden. Zunächst die Zartbitter-Blockschokolade verwenden, um die Stücke großflächig einzuhüllen; die weiße Blockschokolade wird zum Verfeinern genutzt.

Triple Chocolate Cake
Triple Chocolate Cake

Read More
18Aug
Protein CheesecakeProtein Cheesecake

Protein Cheesecake

Rezept für Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel

Die Idee zu diesem Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel stammt von Hendrik, der uns das Rezept freundlicherweise geschickt hat. Abgesehen von kleinen Veränderungen ist es das Original-Rezept seines Protein-Kuchens. Wir wünschen viel Spaß beim Backen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 149 kcal
Protein 12 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 6 g

Protein Cheesecake

Das Video zum Rezept

Zutaten für einen Protein Cheesecake

  • Teig
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 30 g Kokosöl
  • 30 g Margarine
  • 1 Ei
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Masse
  • 500 ml fettarme Milch
  • 1 Pck Pudding-Pulver (Vanille)
  • 100 g Whey-Protein (Zitrone)
  • 50 g Casein (Zitrone)
  • 1 kg Magerquark
  • 50 g Kokosöl
  • 4 Eier
  • Tortenguss
  • 1 Pck Tortenguss (rot)
  • 125 g Heidelbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Erdbeeren

Küchen-Utensilien

  • Mixer
  • Backpapier
  • Nudelholz
  • Kuchenform
  • Schneebesen

Protein Cheesecake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 1 Std. 5 Min. | Kühlzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 5 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Kokosblütenzucker, Kokosöl und Margarine mithilfe eines Mixers vermengen, ein Ei dazugeben und abermals gründlich mixen. Vollkorn-Hafer-Mehl hinzugeben und unterheben. Den Teig zu einer Rolle kneten und in Backpapier einwickeln.

Nach 30 Minuten im Kühlschrank den Teig auf einer mit Mehl leicht bedeckten Arbeitsfläche mithilfe einer Nudelholz ausrollen. Die Masse mit dem Rand der Kuchenform ausstechen und auf Backpapier stellen. Den Teigrand vorsichtig an die Form drücken, damit die Masse später nicht aus der Kuchenform fließt.

Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen und den Mürbeteig 5 Minuten im 180° C vorgeheizten Ofen backen.

Masse

Milch, Pudding-Pulver, Whey-Protein und Casein gründlich vermengen. Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen Magerquark, Kokosöl und Eier hinzugeben.

Die fertige Masse in die eingefettete Kuchenform geben und 60 Minuten im vorgeheizten bei 170° C backen.

Tortenguss

Halben Liter Wasser kochen, Tortenguss hinzugeben und unter ständigem Rühren abermals aufkochen. Heidelbeeren, Himbeeren und Erdbeeren darunterheben und die fertige Masse über den Protein Cheesecake geben.

 

Protein Cheesecake
Protein Cheesecake

Read More
16Jul
GugelhupfGugelhupf

Gugelhupf

Rezept für Protein-Gugelhupf mit Chia-Samen und Schokochips

Gugelhupf bezeichnet in Österreich nicht einen bestimmten Teig, sondern die charakteristische Form des Kuchens. Jeder kennt die Kranzform der Leckerei mit ihrer kaminartigen Öffnung in der Mitte. In unserer Variation möchten wir zeigen, dass man mithilfe unseres Protein-Tassenkuchens schnell und einfach einen vollkommenen Kuchen zubereiten kann – mit besten Nährwerten und einem unglaublich leckeren Geschmack.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 223 kcal
Protein 13 g
Kohlenhydrate 22 g
Fett 9 g

Gugelhupf

Zutaten für einen Gugelhupf

  • 350 g Tassenkuchen-Mischung
  • 15 g Backpulver
  • 45 g Chia-Samen
  • 2 Vollei
  • 570 ml Sojamilch
  • 120 g Schokochips (60 %)

Küchen-Utensilien

  • Handmixer
  • Gugelhupf-Form

Gugelhupf
Gugelhupf

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 25 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Protein-Tassenkuchen-Mischung mit Backpulver und Chia-Samen trocken vermischen. Anschließend Eier und Sojamilch hinzugeben und mit einem Handmixer etwa 3 Minuten auf höchster Stufe verrühren. Dann kann man nach Belieben Schokochips ergänzen und kurz untermengen.

Die Masse in eine gefettete Gugelhupf-Form geben, gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C auf mittlerer Schiene 60 Minuten backen.

Nach Belieben: Glasur aus Zartbitterschokolade

Eine leckere Glasur aus Zartbitterschokolade verleiht dem Gugelhupf den letzten Schliff.

250 g Schokolade im Wasserbad schmelzen und vorsichtig über den Kuchen geben. Nachdem die Schokolade ausgehärtet ist, kann der Protein-Gugelhupf mit Chia-Samen und Schokochips serviert werden.

Gugelhupf
Gugelhupf

Read More
1Jul
Protein-KäsekuchenProtein-Käsekuchen

Protein-Käsekuchen

Rezept für Protein-Käsekuchen aus hochwertigem Casein

Protein-Käsekuchen für Fitness, Diät und Muskelaufbau? Das gibt’s? Gibt’s! Vollkorn-Hafer liefert gute Kohlenhydrate, Isomaltulose dient als hervorragender Ersatz für Zucker und die extra Portion Eiweiß bringt Schwung ins Rezept.

Als Alternative zu den gängigen Low-Carb-Cheesecake bieten wir eine Low-Fat-Variante an. Denn nicht immer sollen die Kohlenhydrate gespart werden, häufig möchte man auf Fett verzichten. Also nichts wie ran an den Backofen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 140 kcal
Protein 15 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 4 g

Protein-Käsekuchen

Zutaten für einen Protein-Käsekuchen

Küchen-Utensilien

  • Handrührgerät
  • Schüsseln
  • Frischhaltefolie
  • Nudelrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Küchenmaschine
  • Schneebesen
  • Pinsel

Protein-Käsekuchen
Protein-Käsekuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Kühlzeit: ca. 1 Stunde | Backzeit: ca. 45 Minuten | Gesamtzeit: ca. 2 Stunden 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Mürbeteig

Vollkorn-Hafer-Mehl mit Backpulver trocken vermischen. Isomaltulose, Margarine und Salz in einer Schüssel schaumig rühren, den Vollkorn-Hafer-Backpulver-Mix hinzugeben und auf niedriger Stufe vermengen, bis das Mehl untergehoben ist (nicht länger). Dann mit der Hand weiterkneten, bis sich eine feste Masse ergeben hat. Diese in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.

Nach mindestens einer Stunde Kühlzeit den Boden vorsichtig ausrollen. Dabei aufpassen, dass der Teig nicht reißt. Den Protein-Käsekuchen-Rand abtrennen, sodass der Boden mit einer Dicke von 0,5 cm in die Backform passt. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit Gärgase entweichen können. Bei 180° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Quarkmasse

Eine Protein-Pudding-Fertigmischung mit Milch und Orangen-Aroma anrühren und quellen lassen. Dazu Magerquark geben, mit einem Schneebesen verrühren und das aufgeschlagene Casein unterheben.

Protein-Käsekuchen fertigstellen

Den Mürbeteigboden aus der Backform nehmen, diese etwas einfetten und mit Mehl bestreuen. Den Teigboden wieder in die Form heben, den Boden mit Mandelmus einpinseln und die Quarkmasse drauf verteilen. Den Protein-Käsekuchen bei 170° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldgelb backen.

Protein-Käsekuchen
Protein-Käsekuchen

Read More
30Jun
Quark-SchnittenQuark-Schnitten

Quark-Schnitten

Rezept für Quark-Schnitten

Quark-Schnitten mit gutem Whey-Protein passen perfekt zum Kaffee- und Teepäuschen am Sonntag Nachmittag. Dabei merkt man dank des hervorragenden Geschmacks und der fluffigen Füllung nicht, dass alle schlechten Zutaten gängiger Rezepte wie Zucker, Mehl und Sahne weggelassen wurden.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 147 kcal
Protein 18 g
Kohlenhydrate 4 g
Fett 6 g

Quark-Schnitten

Zutaten für ein Blech Quark-Schnitten

  • Teig
  • 4 Eier
  • 200 ml Buttermilch natur (0,1 % Fett)
  • 160 g Whey-Protein (Vanille)
  • Süßstoff
  • 60 g geriebene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • Füllung
  • 500 g Exquisa (0,2 % Fett)
  • 100 g Griechischer Joghurt
  • Vanillemark
  • 6 Blätter Gelantine

Quark-Schnitten
Quark-Schnitten

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 35 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Teig

Eier trennen und das Eigelb mit Buttermilch, Whey-Protein in der Geschmacksrichtung Vanille und Süßstoff cremig schlagen. Das Eiweiß steif schlagen und zusammen mit Mandeln und Backpulver vorsichtig unter die Masse heben. Den Teig in eine rechteckige Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° C etwa 12 bis 15 Minuten backen.

Füllung

Für die Cremefüllung der Quark-Schnitten Exquisa sowie Joghurt aufschlagen und Vanillemark untermengen. Gelatine in etwas Wasser aufquellen lassen und in der Mikrowelle kurz erwärmen. 2 Teelöffel der Creme in der Gelatine verrühren und dann in die restliche Masse geben. Die Masse kühl stellen und aushärten lassen.

Quark-Schnitten

Den ausgekühlten Teig teilen – ein Stück dient als Boden, das andere als Deckel –, die Füllung gleichmäßig darauf verteilen und in gleichgroße Stücke teilen.

Servieren und genießen – lecker!

Quark-Schnitten
Quark-Schnitten
Quark-Schnitten

Read More
26Jun
Erdbeer-Protein-KuchenErdbeer-Protein-Kuchen

Erdbeer-Protein-Kuchen

Rezept für Erdbeer-Protein-Kuchen

Unser Erdbeer-Protein-Kuchen ist ein sehr guter, leckerer Ersatz für zuckerhaltige und ungesunde Backwaren. Ein hoher Anteil guter Kohlenhydrate gestärkt mit im Protein-Pudding verwendetem Whey-Protein. Wir nutzten für das Rezept eine Pudding-Fertigmischung; dieser kann jedoch auch selbst angefertigt werden.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 242 kcal
Protein 11 g
Kohlenhydrate 31 g
Fett 8 g

Erdbeer-Protein-Kuchen
Erdbeer-Protein-Kuchen

Zutaten für einen Erdbeer-Protein-Kuchen

Erdbeer-Protein-Kuchen
Erdbeer-Protein-Kuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Backzeit: ca. 10 Minuten | Gesamtzeit: ca. 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Teig

Eier mit Isomaltulose bei mittlerer Stufe etwa 10 Minuten aufschlagen und vorsichtig Vollkorn-Hafer-Mehl unterheben. Den fertigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Verziert wird das Ganze mit gehobelten Mandeln. Den Boden dann ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180° C backen.

Füllung

Für die Zubereitung der Erdbeer-Creme verwendeten eine Protein-Pudding-Fertigmischung; dieser kann jedoch auch selbst angefertigt werden. Die Mischung mit Milch verrühren, 5 Minuten im Kühlschrank quellen lassen und auf dem ausgekühlten Teigboden verstreichen (nicht auf der Seite mit den Mandeln).

Erdbeer-Protein-Kuchen

Damit der Erdbeer-Protein-Kuchen seine runde Form erhält, rollen wir den Teig vorsichtig zusammen und verzieren das Backwerk mit gesiebter Isomaltulose und Amarenakirschen. Abschließend sollte die Rolle für 1,5 Stunden in den Kühlschrank und kann dann, in Scheiben geschnitten, serviert werden.

Erdbeer-Protein-Kuchen

Read More
17Jun
Casein-Kuchen Schoko-NussCasein-Kuchen Schoko-Nuss

Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Rezept für Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Neben unserem Casein-Kuchen findest Du noch viele weitere Rezepte für Protein-Kuchen auf unserer Seite. Guten Appetit und viel Spaß beim gesunden Schlemmen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 395 kcal
Protein 20 g
Kohlenhydrate 31 g
Fett 21 g

Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Zutaten für einen Casein-Kuchen

Casein-Kuchen Schoko-Nuss
Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 40 Min. | Gesamtzeit: ca. 60 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Mürbeteig

Vollkorn-Hafer-Mehl und Weizenmehl trocken vermischen. Isomaltulose und Margarine schaumig rühren und beide Massen so lange kneten, bis das Mehl homogen mit der Isomaltulose-Margarine-Mischung vermengt ist.

Kuchen

Mandeln, Honig und eine beliebige Nussmischung in einen Topf geben und aufkochen. Anschließend Kakaobohnenpulver untermischen, Erdnussbutter dazugeben und verrühren, bis sich eine homogene Masse ergeben hat. Casein mit Wasser und Milch 10 Minuten aufschlagen, Kokosmehl und Haferflocken unterheben und anschließend mit der Nuss-Honig-Masse verrühren.

Den Mürbeteig als Boden in eine Kuchenform geben, festdrücken und mit Aprikosen bedecken. Darauf die vorher vermengte Masse geben und glattstreichen. Den Kuchen im 170° C vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen.

Topping

Das Topping kann nach Belieben gewählt werden. Wir entschieden uns für Erdnussbutter, die wir im Topf erwärmten und auf den Kuchen strichen. Alternativ kann auch Schokolade verwendet werden. Im Anschluss muss das Gebäck auskühlen.

Die Nährwerte des gewählten Toppings müssen mit denen des Casein-Kuchens Schoko-Nuss verrechnet werden.

Casein-Kuchen Schoko-Nuss
Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Read More
1Jun
Red Velvet CakeRed Velvet Cake

Red Velvet Cake

Rezept für einen Red Velvet Cake aus Vollkorn-Hafer-Mehl

Red Velvet Cake wird er in der Südstaatenküche genannt, Roter Samtkuchen im heimischen Deutschland.

Wir schreiben das Jahr 1920. Der erste Weltkrieg war vor knapp einem Jahr zu Ende gegangen. Eine Woche zuvor verließ ich das zerstrittene Europa und trat meine erste Reise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten an. New York war mein Ziel. Ich kehrte ins Waldorf Astoria an der Fifth Avenue ein. Das Luxushotel war für seine hauseigene Brasserie weltbekannt. Dort aß ich meinen ersten Red Velvet Cake. Ein Erlebnis, das ich bis zu meinem Lebensende nicht vergessen werde. Noch heute esse ich bei jedem New-York-Besuch den scharlachroten Kuchen.

Dafür müsste ich über 100 Jahre alt sein, sagst Du? Vielleicht liegt es ja am zauberhaften Red Velvet Cake.

Nährwerte pro Stück (~ 270 g)

Kalorien 663 kcal
Protein 28 g
Kohlenhydrate 68 g
Fett 31 g

Das Video zum Rezept


Red Velvet Cake

Zutaten für einen Red Velvet Cake

  • Kuchenboden
  • 250 g weiche Margarine
  • 300 g Isomaltulose
  • 6 Eier
  • 250 ml Rote-Beete-Saft
  • 375 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Essig
  • Creme
  • 300 g weiße Schokolade
  • 1.000 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 60 g Whey-Protein (Vanille)
  • 1 Pckg. Gelatine
  • 1 TL Stevia

Küchen-Utensilien

  • Kuchenform (26 cm Durchmesser)
  • Schüsseln
  • Spritzbeutel
  • Mixer

Red Velvet Cake
Red Velvet Cake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 30 Min. | Kühlzeit: ca. 3 Std. | Gesamtzeit: ca. 4 Std.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Kuchenboden

Margarine und Isomaltulose in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Sechs Eier Stück für Stück unterrühren und Rote-Beete-Saft dazugeben. Abwechselnd Mehl und Buttermilch hinzufügen und mit Salz abrunden. Backpulver mit Essig in einer kleinen Schüssel vermengen und vorsichtig unter den Teig rühren – dabei nicht zu viel rühren, sondern gerade alle Zutaten vermischen.

Den Teig des Red Velvet Cake gleichmäßig auf einer eingefetteten und mit Mehl bestäubten Kuchenform verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C backen. Nach ca. 30 Minuten herausnehmen und ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Sobald der Kuchenboden ausgekühlt ist, vorsichtig horizontal in drei gleichgroße Teile schneiden.

Creme

Schokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen, bis sie lauwarm ist. Magerquark mit zwei Eiern und Whey-Protein in einer großen Schüssel aufschlagen und die geschmolzene Schokolade unterrühren. Gelatine-Granulat in 100 ml kaltem Wasser quellen lassen und in der Mikrowelle erhitzen, bis sie sich verflüssigt. 2 TL Quarkmasse hinzugeben, verrühren und in der restlichen Masse vermengen. Nach Belieben mit Stevia nachsüßen.

Sobald die Creme die Konsistenz von Schlagsahen hat, jeweils ein Drittel der Masse auf einen Teil des Kuchenbodens geben und die Böden aufeinandersetzen. Den dritten Boden oben aufsetzen und den Kuchen mit der restlichen Creme überziehen.

Zur Verzierung roten Lebensmittelfarbstoff (z. B. Rote-Beete-Pulver) mit etwas Magerquark vermengen und mithilfe eines Spritzbeutels auf dem Kuchen verteilen.

Nach einer Stunde im Kühlschrank kann der Red Velvet Cake in 12 Stücke geschnitten und serviert werden.

Red Velvet Cake
Red Velvet Cake

Read More
11Mai
Protein-Kuchen mit HimbeerenProtein-Kuchen mit Himbeeren

Protein-Kuchen mit Himbeeren

Rezept für einen Protein-Kuchen aus Himbeer-Quark und Vollkorn-Hafer

Unser Protein-Kuchen-Rezept ist etwas ganz Besonderes: Es vereinigt den Kaffee-und-Kuchen-Sonntag bei Oma mit Fitness, Eiweiß und der nötigen Kraft für den Muskelaufbau. Noch nie war es so einfach, schlemmend etwas Gutes für den Körper und die Ernährung zu tun. Dabei habe ich das Beste noch gar nicht erwähnt: Unser Protein-Kuchen schmeckt unglaublich, fabulös, atemberaubend, spitzen-superklasse-mäßig lecker.

Als Zuckerersatz wird Kokosblüten-Rohrzucker verwendet; zusammen mit Hafer, dessen Beta-Glucane zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut sorgen, delikaten Mandeln, schmackhaften, frischen Himbeeren, Magerquark und dem schon erwähnten Whey-Protein. Dieses Eiweiß hat einen sehr hohen Protein-Gehalt bei sehr geringem Kohlenhydratanteil (Low Carb).

Nährwerte pro Stück Kuchen (~ 160 g)

Kalorien 288 kcal
Protein 19 g
Kohlenhydrate 32 g
Fett 8 g

Protein-Kuchen

Zutaten für einen Protein-Kuchen

  • Biskuitboden
  • 7 Eier
  • 250 g Kokosblüten-Rohrzucker
  • 290 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Quarkfüllung
  • 1,5 Pckg. Götterspeise (Himbeere)
  • 2 Tassen warmes Wasser
  • 70 g Whey-Protein (Himbeere)
  • 1.000 g Magerquark
  • 250 g frische Himbeeren

Küchen-Utensilien

  • Tortenform mit hohem Rand (26 cm Durchmesser)

Protein-Kuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten | Kühlzeit: ca. 3 Stunden | Gesamtzeit: ca. 3 Stunden 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Biskuitboden

Eier zusammen mit Kokosblüten-Rohrzucker aufschlagen. Vollkorn-Hafer-Mehl sieben und gemahlene Mandeln unter das Mehl mischen. Das Mehl und die Mandeln vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben und in eine Tortenform geben.

Den Biskuit für den Protein-Kuchen bei 180° C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen und vertikal in zwei Hälften schneiden.

Quarkfüllung

Götterspeise in kaltem Wasser quellen lassen und in der Mikrowelle erhitzen, bis sie sich verflüssigt. Whey-Protein in Magerquark einrühren und 2 TL der Masse mit der fertigen Götterspeise verrühren. Diese wird dann langsam und gleichmäßig unter die Quarkmasse gehoben.

Den Biskuitboden in die Tortenform einsetzen und die Hälfte der Quarkmasse gleichmäßig darauf verteilen. Etwa 180 Gramm frische Himbeeren auftrapieren, mit der restlichen Masse auffüllen und glattstreichen. Die übrigen Himbeeren dienen zum Garnieren.

Den Protein-Kuchen ca. 3 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.

Protein-Kuchen
Protein-Kuchen

Read More