Category : Laktosefreie Rezepte

15Feb
Canapes mit Lachs und EiCanapes mit Lachs und Ei

Canapes mit Lachs und Ei

Rezept für Canapes mit Lachs und Ei

Heute erreichte uns von Jil Hormann eine E-Mail mit der Bitte um ein Rezept für einen Snack, der schnell und unkompliziert hergerichtet werden kann, und natürlich gesund ist. Unsere Protein-Köche ließen sich natürlich nicht lange bitten und zauberten einen leckeren Snack aus Ei und Lachs.

Zutaten für Canapes mit Lachs und Ei

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Gesamtzeit: ca. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Eier trennen, Reiswaffeln im Eiklar einlegen, Waffeln in einer Pfanne kurz beidseitig anbraten, nach Belieben Whey-Protein unter den Magerquark rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas Magerquark auf die Reiswaffeln geben, Rucola und eine Scheibe Lachs darauflegen, mit Balsamico verfeinern.

Canapes mit Lachs und Ei

Canapes mit Lachs und Ei

Canapes mit Lachs und Ei

Read More
15Feb
Kuchenboden aus HafermehlKuchenboden aus Hafermehl

Kuchenboden aus Hafermehl

Rezept für Kuchenboden aus Hafermehl

Unser Kuchenboden aus Vollkorn-Hafer-Mehl, Kokosblütenzucker und Kokosfett liefert einen schmackhaften Untergrund für viele beliebige Protein-Kuchen.

Nährwerte

pro Kuchenboden (~ 650 g) pro 100 g
Kalorien 3.744 kcal 576 kcal
Protein 51,5 g 8 g
Kohlenhydrate 299 g 46 g
Fett 253 g 39 g

Zutaten für einen Kuchenboden

  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Kokosfett
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Halber TL Backpulver

Küchen-Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Schüsseln
  • Küchenrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Gabel

Kuchenboden aus Hafermehl

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Kokosblütenzucker und Kokosfett mithilfe einer Küchenmaschine auf langsamer Stufe gut vermengen. Gemahlene Haselnüsse, Vollkorn-Hafer-Mehl und Backpulver dazugeben und gründlich untermengen. Es ist darauf zu achten, dass das Einarbeiten des Mehls schnell erfolgt, da andernfalls ein brandiger Teig entstehen kann, der beim Ausrollen brüchig würde. Aus diesem Grund sollte auch nur eine kurze Zeit geknetet werden und eine kühle Behandlung des Teiges erfolgen.

Den gekneteten und anschließend geglätteten Teig in eine Form mit 26 cm Durchmesser bringen und den Rand andrücken. Den Kuchenboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sich beim Backen keine Luftblasen bilden. Die Backform dann für etwa 20 min bei 180° C in den vorgeheizten Ofen stellen.

Kuchenboden aus Hafermehl

Kuchenboden aus Hafermehl

Read More
3Nov
OatcakeOatcake

Oatcake

Rezept für Oatcake mit Soja-Protein

Unser Oatcake ist das perfekte Frühstückchen für Vegetarier und Veganer. Obwohl Frühstückchen wohl eher das falsche Wort ist. Denn mit 53 g Kohlenhydraten pro Gebäck liefert es dank des Vollkorn-Hafer-Mehls, Kokosblütenzuckers (sehr niedriger Glykämischer Index) und der Haferflocken hervorragende Energie.

Nährwerte pro Oatcake (ohne Glasur)

Kalorien 424 kcal
Protein 18 g
Kohlenhydrate 53 g
Fett 14 g

Oatcake

Zutaten für 8 Oatcakes

  • Teig
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 50 g gehackte Pistazien
  • 160 g Cranberries
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Soja-Protein (Schoko)
  • 30 g Kokosflocken
  • 50 ml Rapsöl
  • 0,5 l Wasser (alternativ Soja-Milch)
  • Glasur
  • Haferflocken nach Belieben
  • Kokosflocken nach Belieben
  • 250 ml Ahornsirup
  • 1 EL Agar-Agar (ist im Reformhaus erhältlich)
  • Pistazien nach Belieben

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln
  • Schneebesen
  • Pfanne mit Deckel
  • Mikrowelle

Oatcake
Oatcake
Oatcake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Bratzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Kokosblütenzucker, Pistazien, Cranberries, Haferflocken, Soja-Protein, Kokosflocken, Rapsöl sowie Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gründlich vermengen.

Den Teig in 150 g schwere Rohlinge unterteilen und zu flachen Buletten formen. Diese dann mit Haferflocken ummanteln, eine kleine Kühle hineindrücken (dort kommt später der Ahornsirup hinein) und beidseitig je 5 Minuten in einer Pfanne mit Deckel bei niedriger Temperatur goldgelb backen.

Ahornsirup und Agar-Agar in einem Schüsselchen verrühren und 90 Sekunden in einer Mikrowelle erwärmen. Den fertigen Oatcake mit Kokosraspeln verzieren, 1 Esslöffel Ahronsirup daraufgeben und Pistazien darüberstreuen.

Fertig ist das vegane Frühstück!

Oatcake
Oatcake
Oatcake

Read More
15Sep
OAT KING® Riegel HomemadeOAT KING® Riegel Homemade

OAT KING® Riegel Homemade

Rezept für OAT KING® Riegel Homemade

Du wolltest schon immer Deinen eigenen OAT KING® Riegel backen? Dann hast Du jetzt die Gelegenheit dazu. Natürlich entsprechen die Vorgaben nicht exakt unserem Original-Rezept, denn dieses ist natürlich geheim. Aber es kommt dem schon sehr nahe und ist für das Nachbacken in der heimischen Küche super geeignet. Warm serviert sind sie traumhaft lecker!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 324 kcal
Protein 6 g
Kohlenhydrate 70 g
Fett 2 g

OAT KING® Riegel Homemade

Zutaten für 1 Blech OAT KING® Riegel Homemade

  • 150 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Ei-Protein
  • Himbeeraroma
  • 700 g feine Haferflocken
  • 100 g grobe Haferflocken
  • 200 g Cranberries
  • 1.000 g Glukosesirup
  • 500 g Bienenhonig
  • 50 g Margarine

Küchen-Utensilien

  • Große Schüssel
  • Großer Topf
  • Backblech

OAT KING® Riegel Homemade
OAT KING® Riegel Homemade
OAT KING® Riegel Homemade

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 10 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Ei-Protein, Himbeeraroma, Haferflocken (feine und grobe) sowie Cranberries in einer großen Schüssel gründlich durchmengen. Glukosesirup, Bienenhonig und Margarine in einem großen Topf zum Kochen bringen und unter leichtem Rühren den Inhalt der Schüssel hinzugeben. Nach weiterem Vermengen wird die Masse auf das Blech gegeben und gleichmäßig verteilt.

Der selbstgemachte OAT KING® Teig kommt in den vorgeheizten Backofen und wird bei 180 °C (Umluft) 10 min gebacken. Abschließend kannst Du das Gebäck in Riegelform zuschneiden und warm servieren.

OAT KING® Riegel Homemade
OAT KING® Riegel Homemade

Read More
16Jul
Protein-FrikadellenProtein-Frikadellen

Protein-Frikadellen

Rezept für Protein-Frikadellen aus Thunfisch und Avocado

Protein-Frikadellen lassen sich hervorragend aus Thunfisch zubereiten. Nährwerte von 426 kJ (100 kcal), 24 g Eiweiß, 0,5 g Fett und 0 g Kohlenhydrate pro 100 g sprechen für sich.

Bei der Auswahl der Avocado-Beere muss unter Umständen auf die richtige Sorte geachtet werden. Obwohl es 15 verschiedene Sorten gibt, sind in der westlichen Zivilisation nur zwei Arten flächendeckend verbreitet. Es handelt sich dabei um die Sorten Hass und Fuerte. Die Sorte Hass eignet sich zum Kochen besonders gut, da sie keine Bitterstoffe abgibt.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 124 kcal
Protein 15 g
Kohlenhydrate 7 g
Fett 4 g

Protein-Frikadellen

Zutaten

  • 300 g Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 1 mittelgroße (85 g) Zwiebel
  • 4 Stangen (140 g) Lauchzwiebeln
  • 1 mittelgroße (150 g) Paprika
  • 1 mittelgroße (150 g) Paprika
  • 45 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 60 g Ei-Protein
  • 1 mittelgroßes (55 g) Ei
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Pfanne

Protein-Frikadellen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. | Bratzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Thunfisch abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Zwiebel, Lauchzwiebeln sowie Paprika würfeln und mit dem Fruchtfleisch einer Avocado-Frucht in eine Schüssel geben. Vollkorn-Hafer-Mehl und Ei-Protein dazumengen und alle Zutaten gründlich vermischen – anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse werden nun, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, die Protein-Frikadellen geformt.

Eine Pfanne stark erhitzen, die Protein-Frikadellen kurz auf beiden Seiten scharf anbraten und ca. 15 Minuten auf mittlerer Hitze fertig braten. Anschließend auf einem Teller lecker anrichten – guten Appetit.

Protein-Frikadellen
Protein-Frikadellen

Read More
16Jul
BaiserBaiser

Baiser

Rezept für Baiser aus Ei-Protein und Isomaltulose

Baiser ist ein Schaumgebäck, das normalerweise aus gezuckertem Eischnee besteht. Es kann sehr gut als Verzierung für unsere Protein-Kuchen verwendet werden.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 364 kcal
Protein 33 g
Kohlenhydrate 59 g
Fett 0 g

Baiser

Zutaten

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Ei-Protein, Isomaltulose und Wasser zusammen aufschlagen, bis man die Masse stürzen kann. Diese in einen Spritzbeutel ohne Tülle gegeben und in kleine Häufchen auf ein Backblech spritzen. Nach 1,5 Stunden im 90° C (Umluft) heißen Ofen und einer kurzen Abkühlzeit ist das Protein-Baiser verzehrfertig.

Baiser

Read More
15Jul
Vegane BurgerVegane Burger

Vegane Burger

Rezept für vegane Burger – und somit für alle, die Hamburger und Tiere lieben

Vegane Burger sparen nicht am Geschmack, sondern nur am Fleisch und sonstigen tierischen Erzeugnissen. Gutes Gemüse und Superfoods wie Chia und Quinoa machen es möglich. Sie schmecken außergewöhnlich lecker und bieten beste Zutaten mit einer ordentlichen Portion Eiweiß. Wir verwenden für unsere Rezepte hochwertiges Soja-Protein mit einem Eiweißgehalt von 90 %. Dieses rein pflanzliche Protein wurde ohne Gentechnik aus natürlichen Sojabohnen gewonnen und ist ideal für Rezepte geeignet, die vegetarisch oder vegan sein sollen. Es liefert essentielle sowie nicht-essentielle Aminosäuren im ausgewogenen Verhältnis und lebenswichtige Nährstoffe, die sonst nur in Fleisch enthalten sind.

Du möchtest vegan essen und Deine Ernährung verbessern? Dann wirf einen Blick in unsere Rezepte ohne Fleisch.

Nährwerte

Pro Burger Pro 100 g
Kalorien 763 kcal 315 kcal
Protein 35 g 15 g
Kohlenhydrate 104 g 43 g
Fett 18 g 7 g

Das Video zum Rezept

Vegane Burger

Zutaten für 8 vegane Burger

  • Brötchenteig
  • 500 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
  • 700 ml Wasser
  • 500 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 30 g Salz
  • 2 Pckg. frische Hefe
  • Chia-Samen
  • Patties
  • 150 g Quinoa
  • 200 ml Wasser
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Paprika
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 50 g Chia-Samen
  • 50 g Soja-Protein (Neutral)
  • 75 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Küchen-Utensilien

  • Topf
  • Schüsseln
  • Küchenrührgerät
  • Küchentuch
  • Schälchen
  • Pfanne

Vegane Burger
Vegane Burger

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 50 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Brötchenteig

Dinkel-Vollkorn-Mehl mit 400 ml Wasser in einen Topf geben, aufkochen und die fertige Teigmasse auskühlen lassen. Vollkorn-Hafer-Mehl, Salz, frische Hefe und die ausgekühlte Masse mit 300 ml Wasser in einer Schüssel ausgiebig vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Diese mit einem Küchentuch abdecken (verhindert die Bildung einer Haut) und 30 Minuten gehen lassen.

Daraus 200 g schwere Brötchen formen, jeweils die Oberseite anfeuchten (am besten mit einem Pinsel) und in einem Schälchen voller Chia-Samen wälzen. Die Brötchen auf einem Backblech positionieren, abermals mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend bei 220° C etwa 20 Minuten im Umluftherd bei feuchter Backhitze ausbacken. Schiebe ein zusätzliches Backblech in die unterste Schiene des Ofens und gebe darauf 75 ml Wasser (Schwadeneffekt). Dies sorgt für feuchte Backhitze und besseren Ofentrieb.

Patties

Quinoa in kochendem Wasser 20 Minuten unter ständigem Rühren aufquellen. Zwiebeln schälen und würfeln, Paprika, Tomaten sowie Schnittlauch kleinschneiden und zusammen mit Chia-Samen, Soja-Protein, Vollkorn-Hafer-Mehl und der Quinoa-Masse in eine Schüssel geben und gründlich durchmengen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Daraus acht Frikadellen formen und diese bei mittlerer Hitze in einer Pfanne beidseitig goldbraun braten.

Burger herrichten

Brötchen mit Patties belegen und Wunsch mit Soßen und Salat verfeinern.

Veganer werden unsere Burger lieben. Lecker, Teil einer ausgewogenen Ernährung und frei von tierischen Erzeugnissen. Was will man (und Tier) mehr?

Vegane Burger
Vegane Burger

Read More
1Jul
KokosmakronenKokosmakronen

Kokosmakronen

Rezept für Kokosmakronen aus Cranberries, Bananen und einer extra Portion Protein

Kokosmakronen sind in Deutschland ein traditionelles Gebäck zu Weihnachten. In der Regel besteht das Rezept für Makronen aus jeder Menge Zucker und weiteren minderwertigen Zutaten. Wir backen im Gegensatz dazu mit gutem Vollkorn-Hafer-Mehl und starkem Whey-Protein. Das Gute daran ist: Unsere Kokosmakronen schmecken nicht nur lecker, sie bieten auch gute Kohlenhydrate mit wenig Zucker.

Soll es etwas anderes zu Weihnachten sein? Wie wäre es mit Kuchen? Ohne Zucker, dafür mit einer extra Portion Eiweiß.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 275 kcal
Protein 7 g
Kohlenhydrate 32 g
Fett 13 g

Kokosmakronen

Zutaten für 10 Protein-Wraps

  • 25 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 25 g Whey-Protein (Kokos)
  • 120 g zarte Haferflocken
  • 25 g naturbelassene Kokosraspeln
  • Halber TL Zimt
  • Halber TL Salz
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 2 Bananen
  • 70 g Apfelmus
  • 50 ml Kokosnussöl

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Handrührgerät
  • Schneebesen
  • Spritzbeutel ohne Tülle
  • Backblech mit Backpapier

Kokosmakronen
Kokosmakronen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 12 Min. | Gesamtzeit: ca. 32 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Whey-Protein, Haferflocken, Kokosraspeln, Zimt und Salz in eine Schüssel geben und gründlich vermengen.

Cranberries in feine Streifen schneiden, Bananen schälen und mit Apfelmus sowie Kokosnussöl in einer weiteren Schüssel mit einem Handrührgerät auf langsamster Stufe mixen. Sind die Bananen zerkleinert, kann das Tempo erhöht werden.

Den Inhalt der ersten Schüssel zur zweiten geben und mit einem Schneebesen unterheben. Sind beide Massen vermengt, wird der Teig in einen Spritzbeutel ohne Tülle gegeben und in kleine Makronen auf das Backblech gespritzt.

Etwa 12 Minuten im 180° C (Umluft) heißen Ofen goldbraun backen – nach kurzer Abkühlzeit sind die Kokosmakronen verzehrfertig. Leckerschmecker, so macht Weihnachten Spaß!

Kokosmakronen
Kokosmakronen

Read More
30Jun
Beef-BurgerBeef-Burger

Beef-Burger

Rezept für Beef-Burger

Ich möchte Dich warnen: Unsere Beef-Burger sind so lecker, dass ich seit dem Moment, in dem ich den ersten aß, an nichts anderes mehr denken kann. Ich kann nicht schlafen, nicht arbeiten, nicht singen und nicht tanzen. Ich kann nur an diesen verdammt leckeren Burger denken. Also sei gewarnt, mein Hamburger-liebender Freund!

Nährwerte pro Hamburger (~ 286 g)

Kalorien 470 kcal
Protein 40 g
Kohlenhydrate 35 g
Fett 18 g

Beef-Burger

Zutaten für 7 Burger

  • Hamburger-Brötchen
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 10 g Salz
  • 165 ml Wasser
  • 15 g Frischhefe
  • Fleisch (Patty)
  • 1.000 g Rindertartar
  • Kapern
  • Schalotten
  • 3 Eier
  • 75 g Sesam
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili
  • Sauce
  • 2 Tomaten
  • Honig
  • Chili
  • Beilagen
  • 2 Tomaten
  • Rucola

Küchen-Utensilien

  • Küchenmaschine

Beef-Burger
Beef-Burger

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Backzeit: ca. 30 Minuten | Gesamtzeit: ca. 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Hamburger-Brötchen

Vollkorn-Hafer-Mehl, Weizenmehl, Salz, Wasser und Frischhefe mithilfe der Küchenmaschine (langsamste Stufe) zu einem homogenen Teig verarbeiten (10 Minuten Knetzeit). Dieser wird 20 Minuten ruhen gelassen. Anschließend kann der Teig in 100 g schwere Stücke geteilt und in runde Hamburger-Brötchen geformt werden. Die Brötchen auf ein Backblech positionieren, mit einem Handtuch abdecken und 30 Minuten garen lassen. Danach werden sie im vorgeheizten Backofen 18 Minuten bei 230° C mit Schwaden backen.

Für das Backen mit Schwaden wird ein geschlossenes Backblech mit Wasser gefüllt und in die unterste Schiene geschoben. Alternativ kann auch eine Schale Wasser auf den Ofenboden gestellt werden.

Damit unsere Vollkorn-Variation amerikanischer Hamburger-Brötchen auch wie solche aussehen, können die gerundeten Teigstücke mit Sesam bestreut werden.

Fleisch (Patty)

Kapern und Schalotten zerhacken und mit Tartar, Eiern sowie Sesam zu einer homogenen Masse kneten. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Anschließend können daraus etwa 140 g schwere Patties geformt werden, welche in der Pfanne gebraten werden.

Sauce

Für eine leckere Sweet-Chili-Sauce zwei Tomaten im Mixer pürieren und mit Honig sowie Chili abschmecken.

Beilagen

Den Rucola waschen und die übrigen zwei Tomaten in Scheiben schneiden.

Beef-Burger fertigstellen

Die Hamburger-Brötchen aufschneiden, mit Fleisch sowie Beilagen belegen und unserer Sweet-Chili-Sauce verfeinern.

Beef-Burger
Beef-Burger

Read More
25Jun
Pizzateig aus SüßkartoffelnPizzateig aus Süßkartoffeln

Pizzateig aus Süßkartoffeln

Rezept für Pizzateig aus Süßkartoffeln

Oh la la, willst Du eine Pizza? Oh la la, Pizza wunderbar!

Nährwerte für den Pizzateig

Gesamt (~ 838 g) pro 100 g
Kalorien 1.598 kcal 191 kcal
Protein 107 g 13 g
Kohlenhydrate 205 g 24 g
Fett 33 g 4 g

Pizzateig aus Süßkartoffeln

Zutaten für einen Pizzateig (vier kleine Pizzen bzw. ein Pizzablech)

Küchen-Utensilien

  • Küchenwaage
  • Küchenmixer
  • Schüssel
  • Pizzablech(e)

Pizzateig aus Süßkartoffeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten | Ruhezeit: ca. 30 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten | Gesamtzeit: ca. 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Süßkartoffeln schälen, teilen und im Mixer pürieren (die Menge sollte etwa 500 g ergeben). Die Masse mit Chia-Samen, Salz und Vollkorn-Hafer-Mehl in eine Schüssel geben. Hefe in Wasser auflösen und zusammen mit einem Ei dazugeben. Den Pizzateig gründlich mit einem Handmixer verrühren. Erbsen-Protein beimengen und abermals vermischen.

Die Masse auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte in 220 g schwere Stücke unterteilen (für vier kleine Pizzen; alternativ kann der Teig für einen großen Boden verwendet werden). Die Stücke kneten, zu Teigrohlingen formen und 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf die gewünschte Größe ausrollen, im Pizzablech auslegen und löchern, damit Gase beim Backen entweichen können. Die Belegte Pizza 20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen backen.

Pizzateig aus Süßkartoffeln
Pizzateig aus Süßkartoffeln

Read More
22Mai
Spirulina-NudelnSpirulina-Nudeln

Spirulina-Nudeln

Rezept für Spirulina-Nudeln mit Vollkorn-Hafer

Spirulina-Nudeln sind sehr gut kalt als Salat sowie warm als Beilage zu Fisch oder Fleisch geeignet. Die fantastische Eiweiß-Quelle ist natürlich reich an Mikronährstoffen, die problemlos vom Organismus aufgenommen werden. Zudem liefert sie fast sämtliche essentielle Aminosäuren.

Unser Rezept für Spirulina-Nudeln mit Vollkorn-Hafer-Mehl zeigt eine einfach Möglichkeit, aus Spirulina Nudeln selbst zu machen. Verfeinert haben wir das Abendessen mit Hähnchenbrustfilets und einer leckeren Tomaten-Basilikum-Soße.

Nährwerte pro 100 g (Nudeln ohne Beilage)

Kalorien 357 kcal
Protein 16 g
Kohlenhydrate 44 g
Fett 11 g

Spirulina-Nudeln

Zutaten für Spirulina-Nudeln

  • Spirulina-Nudeln
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 40 g Spirulina
  • 500 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 4 Eier
  • 2 EL Öl
  • 1,5 Tasse Wasser
  • 2 Prisen Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Hähnchenbrustfilets
  • 4 Hähnchenbrustfilets (ca. 200 – 250 g pro Filet)
  • 4 Rispentomaten
  • 1 Bund frisches Basilikum
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 1 rote Zwiebel

Küchen-Utensilien

  • Frischhaltefolie
  • Auflaufform
  • Mixer

Spirulina-Nudeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 35 Min. | Kühlzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 35 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Spirulina-Nudeln

Damit der Teig später nicht an der Arbeitsplatte klebt, wird Mehl darauf gesiebt. Spirulina trocken unter Vollkorn-Hafer-Mehl mischen und daraus eine Mulde formen. Eier, Öl, Wasser, Salz und Pfeffer in die Mulde geben. Daraus eine Kugel formen.

Die Teigkugel von außen mit ein wenig Öl bestreichen – damit sie nicht zu trocken wird – , in Frischhaltefolie einwickeln und 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, bis er die gewünschte Nudeldicke hat. Anschließend zur kurzen Seite hin vorsichtig aufgerollt (aufpassen, dass der Teig gut bemehlt ist und nicht zusammenklebt). Die feinen Röllchen in gewünschter Dicke runterschneiden, entrollen und in kochendem Salzwasser 3 min gar kochen. Alternativ kann eine Pasta-Maschine verwendet werden.

Zu den frischen Nudeln passt eine leichte Tomatensoße oder Parmesan. Wir servieren gebackene Hähnchenbrustfilets in einer Tomaten-Basilikum-Soße.

Gebackene Hähnchenbrustfilets

Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebelwürfel gleichmäßig in einer Auflaufform verteilen und die Hähnchenbrustfilets darauf drapieren. Tomaten am Kopf auf Kreutz leicht einschneiden und in kochendem Wasser kurz blanchieren. Danach lässt sich die Haut leicht abziehen. Anschließend die Tomaten püriert und der Fond mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Basilikum kurz waschen, fein hacken, in den Tomaten-Fond einrühren und über die Filets gießen. Diese für ca. 35 min im vorgeheizten Backofen bei 180° C backen.

Spirulina-Nudeln
Spirulina-Nudeln

Read More