Category : Rezepte ohne Nüsse

1Mrz
OAT KING® KuchenOAT KING® Kuchen

OAT KING® Kuchen

Rezept für OAT KING® Kuchen

Ob sich aus dem leckeren OAT KING® Getränkepulver etwas Außergewöhnliches backen ließe, fragte uns Alexander via E-Mail. Im ersten Moment stockten wir: Aus einem Getränkepulver etwas backen? Im nächsten Moment standen wir jedoch schon in der Küche und hantierten mit Eiern, Mehl und Milch herum – und eben dem besagten Getränkepulver aus dem Hause OAT KING® in der Geschmacksrichtig Big Tasty Chocolate. Das Ergebnis ist ein schnell zubereiteter Kuchen mit Whey-Protein-Topping. Die Geschmacksrichtung des Eiweiß-Pulvers kann natürlich nach Belieben ausgetauscht werden. Für die Anfrage vielen Dank, Alexander, und guten Appetit!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 284 kcal
Protein 22 g
Kohlenhydrate 30 g
Fett 8 g

Zutaten für ein Protein-Tiramisu

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Backform

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 25 Min. | Gesamtzeit: ca. 35 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


OAT KING® Getränkepulver, Eier, Milch, Backpulver und Schokoladen-Chips in einer Schüssel verrühren und in eine eingefettete Backform geben. Diese für 25 Minuten in einen vorgeheizten Ofen stellen und den Kuchen bei 180° C backen. Anschließend das Backwerk auskühlen lassen.

Für das Topping Whey-Protein in sämig geschlagene Milch einrühren. Die Protein-Milch vorsichtig über den aus der Form geholten Kuchen geben und kurz aushärten lassen.

Fertig ist unser schnell zubereiteter Protein-Kuchen aus OAT KING® Getränkepulver.

OAT KING® Kuchen

Read More
15Feb
Canapes mit Lachs und EiCanapes mit Lachs und Ei

Canapes mit Lachs und Ei

Rezept für Canapes mit Lachs und Ei

Heute erreichte uns von Jil Hormann eine E-Mail mit der Bitte um ein Rezept für einen Snack, der schnell und unkompliziert hergerichtet werden kann, und natürlich gesund ist. Unsere Protein-Köche ließen sich natürlich nicht lange bitten und zauberten einen leckeren Snack aus Ei und Lachs.

Zutaten für Canapes mit Lachs und Ei

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Gesamtzeit: ca. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Eier trennen, Reiswaffeln im Eiklar einlegen, Waffeln in einer Pfanne kurz beidseitig anbraten, nach Belieben Whey-Protein unter den Magerquark rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas Magerquark auf die Reiswaffeln geben, Rucola und eine Scheibe Lachs darauflegen, mit Balsamico verfeinern.

Canapes mit Lachs und Ei

Canapes mit Lachs und Ei

Canapes mit Lachs und Ei

Read More
20Jan
Mohnkuchen mit StreuselMohnkuchen mit Streusel

Mohnkuchen mit Streusel

Rezept für Mohnkuchen mit Streusel

Unser Mohnkuchen ist ein wahrer Hingucker aus besten Zutaten und hochwertigem Whey-Protein. Ein Teig aus Vollkorn-Hafer-Mehl, eine dicke Schicht Mohn und leckere Streusel sprechen für sich.

Anstelle von Zucker verwenden wird Kokosblütenzucker, anstatt Butter Margarine. Im Vergleich zu normalem Zucker hat Kokosblütenzucker einen sehr niedrigen glykämischen Index. Hochwertige Kohlenhydrate runden unseren Mohnkuchen ab.

Wie gewohnt verwenden wir in der Protein-Küche nur beste Zutaten zum Kochen und Backen. Möchtest Du Dich davon selbst überzeugen, wirf einen Blick auf unsere anderen Rezepte: Protein-Kuchen, Rezepte mit Whey-Protein und Hafermehl-Rezepte – bei uns ist für jeden etwas dabei.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 295 kcal
Protein 14 g
Kohlenhydrate 24 g
Fett 15 g

Mohnkuchen mit Streusel

Zutaten für einen Mohnkuchen mit Streuseln

  • Mohn
  • 750 ml Mandelmilch
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • Prise Salz
  • 500 g Mohn
  • 100 ml Milch
  • 100 g Mandeln
  • 150 g Whey-Protein (Vanille)
  • 150 g 4 aufgeschlagene Eier
  • Streusel
  • 125 g Margarine (alternativ Butter)
  • 125 g Kokosblütenzucker
  • 250 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Prise Salz
  • Boden
  • 425 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Gluten
  • 125 g Kokosblütenzucker
  • 125 g Margarine (alternativ Butter)
  • 10 g Salz
  • 90 g Hefe
  • 300 ml Milch

Küchen-Utensilien

  • Topf
  • Schneebesen
  • Küchenmaschine (alternativ Handmixer)
  • Küchentuch
  • Blech
  • Nudelholz
  • Gabel

Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. | Ruhezeit: ca. 40 Min. | Backzeit: ca. 35 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 15 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Mohn

Mandelmilch, Kokosblütenzucker und eine Prise Salz im Topf unter ständigem Rühren kurz aufkochen, Herd abdrehen, Mohn hinzugeben und bei regelmäßigem Rühren quellen lassen. Milch zum Abkühlen beimengen und Mandeln hinzufügen. Nach zehn Minuten Ruhezeit Whey-Protein und aufgeschlagene Eier in den Topf geben. Die Masse mit einem Schneebesen vermengen und unter ständigem Rühren abermals kurz aufkochen, bis es bindet.

Streusel

Margarine und Kokosblütenzucker gründlich verkneten. Das gesiebte Vollkorn-Hafer-Mehl und eine Prise Salz darübergeben und vorsichtig unterheben. Um Streusel zu erhalten, kann der Teig in beiden Händen gerieben werden, bis man den typischen Streusel-Character erreicht hat.

Boden

Vollkorn-Hafer-Mehl, Gluten, Kokosblütenzucker, Margarine, Salz, Hefe und Milch mithilfe einer Küchenmaschine 5 Minuten, bei langsamer Geschwindigkeit, kneten lassen. Den fertigen Teig rund- und langwirken und 20 Minuten ruhen lassen (mit einem Küchentuch abdecken).

Ein Back-Blech einfetten und den Teig darin mit einem Nudelholz in Form bringen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sich beim Backen keine Luftblasen bilden – und abermals 20 Minuten ruhen lassen.

Die Mohnmasse gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen, darauf die Streusel geben. Den fertigen Mohnkuchen 35 Minuten bei 180° C (mittlere Schiene) im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel

Read More
11Dez
Pita mit Tatar und SauerkrautPita mit Tatar und Sauerkraut

Pita mit Tatar und Sauerkraut

Rezept für Pita mit Tatar und Sauerkraut

Unsere Protein-Pita ist ein herzhafter Mittagssnack bestehend aus einer Brottasche aus Vollkorn-Hafer und dem Superfood Chia. Die saftige Sauerkraut-Füllung und zartes Tatar vollenden mit hochwertigem Whey-Protein das Geschmackserlebnis.

Für die vegane Variante verwendet man Soja-Protein anstatt des Molkeneiweißes und verzichtet auf das Tatar.

Nährwerte

pro gefüllter Pita (~ 400 g) pro 100 g
Kalorien 877 kcal 222 kcal
Protein 75 g 19 g
Kohlenhydrate 49 g 12 g
Fett 34 g 8 g

Pita mit Tatar und Sauerkraut

Zutaten für 6 Pita-Taschen

  • Teig
  • 75 g Natur-Sauerteig
  • 20 g Hefe
  • 300 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Gluten
  • 15 g Salz
  • 500 g Chia-Samen
  • 250 ml Wasser
  • 100 g Whey-Protein (Neutral)
  • Füllung
  • 500 g Tatar
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 rote Paprika
  • 500 g Rahmsauerkraut
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 50 g süßer Senf
  • Kümmel nach Belieben
  • 3 kleine Harzer Rollen (60 g)

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln
  • Küchenmaschine (alternativ Mixer)
  • Küchentuch
  • Küchenrolle
  • Pfanne

Pita mit Tatar und Sauerkraut

Pita mit Tatar und Sauerkraut

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. | Backzeit: ca. 10 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad mittel


Brot zubereiten

Natur-Sauerteig und Hefe in eine Schüssel geben und umrühren. Vollkorn-Hafer-Mehl, Gluten, Salz, Chia-Samen, warmes Wasser, Whey-Protein und die Sauerteig-Hefe-Mischung in einer weiteren Schüssel mit einer Küchenmaschine (alternativ im Mixer mit Knethaken) 10 Minuten auf langsamster Stufe kneten. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und 10 Minuten gehen lassen.

Den Teig in 150 g schwere Rohlinge unterteilen, rundwirken und in 20 cm große Fladen glattrollen. Diese kommen für 10 Minuten in den auf 180° C vorgeheizten Ofen (Umluft) und werden bei feuchter Hitze (Schwadeneffekt) goldbraun gebacken.

Die fertigen Brottaschen (Pita) auskühlen lassen, halbieren und vorsichtig aufschneiden. Nun können sie nach Belieben mit leckeren Zutaten gefüllt werden.

Füllung zubereiten

Wir entschieden uns für eine leckere Füllung aus Tatar und Sauerkraut. Dafür Tatar scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Paprika säubern, würfeln, hinzugeben und anschwitzen lassen. Anschließend Sauerkraut der Pfanne beigeben und verrühren. Schnittlauch und Petersilie waschen, hacken und zusammen mit Senf und Kümmel der Mischung hinzugeben. Harzer Rollen in feine Filets schneiden und zusammen mit der Füllung in die Teigtaschen geben.

Pita mit Tatar und Sauerkraut

Pita mit Tatar und Sauerkraut

Pita mit Tatar und Sauerkraut

Read More
25Nov
Dinkel-Hafer-BrotDinkel-Hafer-Brot

Dinkel-Hafer-Brot

Rezept für Dinkel-Hafer-Brot

Unser Dinkel-Hafer-Brot ist reich an vielen lebenswichtigen Mineralstoffen. Daher steigert man durch regelmäßiges Genießen des leckeren Backwerks spielend das eigene Wohlbefinden. Was will man mehr?

Nährwerte

Pro Dinkel-Hafer-Brot (~ 354 g) Pro 100 g
Kalorien 1.302 kcal 367 kcal
Protein 70 g 20 g
Kohlenhydrate 176 g 50 g
Fett 31 g 8 g

Dinkel-Hafer-Brot

Zutaten für 5 Dinkel-Hafer-Brote

  • 200 ml Wasser
  • 200 g Haferflocken
  • 150 g gehackte Mandeln
  • 150 g Natur-Sauerteig
  • 42 g Hefe
  • 450 g Dinkelmehl
  • 600 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 150 g Gluten
  • 30 g Salz
  • 780 ml warmes Wasser
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Haferflocken zum Wälzen

Küchen-Utensilien

  • Topf
  • Schüsseln
  • Küchenmaschine (alternativ Mixer)
  • Küchentuch

Dinkel-Hafer-Brot
Dinkel-Hafer-Brot

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. | Backzeit: ca. 35 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 35 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad mittel


Wasser im Topf aufkochen, vom Herd nehmen und Haferflocken darin quellen lassen. Mandeln hinzugeben, alles verrühren und mindestens 30 Minuten quellen lassen.

Natur-Sauerteig und Hefe in eine Schüssel geben und umrühren.

Dinkelmehl zusammen mit Vollkorn-Hafer-Mehl, Gluten, Salz, warmem Wasser und der Sauerteig-Hefe-Mischung in eine weitere Schüssel geben und mit einer Küchenmaschine (alternativ Mixer mit Knethaken) 10 Minuten auf langsamster Stufe kneten. Die Haferflocken-Mandel-Mischung hinzugeben und kurz vorsichtig unterkneten.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig für die Dinkel-Hafer-Brote darauflegen und mit einem Küchentuch bedeckt 10 Minuten gehen lassen.

Den Teig in 550 g schwere Rohlinge unterteilen (5 Stück) und in Form bringen (rundwirken und langwirken). Die Brote anfeuchten und einseitig in Haferflocken wälzen. Diese mit einem Küchentuch abgedeckt abermals 30 Minuten gehen lassen.

Abschließend werden die Dinkel-Hafer-Brote 35 Minuten im auf 180° C vorgeheizten Ofen (Umluft) bei feuchter Backhitze (Schwadeneffekt) goldbraun gebacken.

Dinkel-Hafer-Brot
Dinkel-Hafer-Brot

Read More
6Nov
Protein-TiramisuProtein-Tiramisu

Protein-Tiramisu

Rezept für Protein-Tiramisu

Protein-Tiramisu – ein gleichwertiger Ersatz zum italienischen Original?

So oft wie wir in unseren heimischen Küchen Tiramisu zubereiten, könnte man meinen, es sei hierzulande erfunden worden. Wird das Dessert dann aber gekostet, merkt man schnell, wo es seine Wurzeln hat: in Italien. Es schmeckt nämlich nach Sommer, Sonne und Urlaub.

Das italienische Tirami sú bedeutet auf Deutsch so viel wie Zieh mich hoch bzw. frei übersetzt Hilf mir auf. Dank der extra Portion Eiweiß kann unser Protein-Tiramisu dies wirklich. Davon sollte sich jedoch jeder selbst überzeugen.

Das Video zum Rezept

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 216 kcal
Protein 10 g
Kohlenhydrate 32 g
Fett 4 g

Protein-Tiramisu

Zutaten für ein Protein-Tiramisu

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln
  • Küchenwaage
  • Handrührgerät
  • Sieb
  • Backpapier
  • Kuchenform (26 cm Durchmesser)
  • Espresso-Maschine
  • Pinsel
  • Wasserbad
  • Mikrowelle
  • Schneebesen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. | Backzeit: ca. 25 Min. | Kühlzeit: ca. 90 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad mittel


Boden

Eier aufschlagen, in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät bei mittlerer Stufe cremig aufschlagen. Isomaltulose abwiegen, hinzugeben und vermengen. Vollkorn-Hafer-Mehl und Wachsmaisstärke in einer Schüssel vermischen, auf Backpapier sieben und vorsichtig unter die Masse auf Eiern und Isomaltulose heben.

Den Teig in eine eingefettete Kuchenform geben und im vorgeheizten Ofen bei 200° C anbacken (5 Minuten auf mittlerer Schiene). Anschließend ca. 20 Minuten bei 180° C fertig backen und 30 Minuten abkühlen lassen.

Masse

Eier trennen und das Eigelb im Wasserbad erwärmen (bei maximal 80° C). Isomaltulose dazugeben und beim Erwärmen mit einem Handrührgerät mixen, bis die Masse eine feste Konsistenz erhält.

Gelatine quellen lassen und kurz in der Mikrowelle erhitzen, um sie zu verflüssigen. 1 TL Frischkäse mit der Gelatine vermengen und vorsichtig unter den restlichen Frischkäse rühren. Whey-Protein und Milch hinzugeben und mit dem Handrührgerät mixen.

Das Eiweiß steif schlagen, ganz vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Masse heben und im Kühlschrank für mindestens 60 Minuten ansteifen lassen.

Protein-Tiramisu fertigstellen

Espresso (in einer Espresso-Maschine gebrüht) abkühlen lassen, Amaretto hinzugeben und verrühren.

Die abgekühlte Backware horizontal halbieren und den Boden in die Kuchenform setzen. Diesen vorsichtig mithilfe eines Pinsels mit der Espresso-Amaretto-Mischung bestreichen. Die Masse darauf geben und das Protein-Tiramisu für mindestens fünf Stunden – am besten über Nacht – im Kühlschrank ansteifen lassen.

Vor dem Verzehr das Tiramisu mit Kakao-Pulver bestreuen und mit Giottos dekorieren.

Tipp: Um das Gericht vegetarisch zu halten, kann man anstatt Gelatine und Milch Sahne verwenden.

Protein-Tiramisu
Protein-Tiramisu

Read More
3Nov
OatcakeOatcake

Oatcake

Rezept für Oatcake mit Soja-Protein

Unser Oatcake ist das perfekte Frühstückchen für Vegetarier und Veganer. Obwohl Frühstückchen wohl eher das falsche Wort ist. Denn mit 53 g Kohlenhydraten pro Gebäck liefert es dank des Vollkorn-Hafer-Mehls, Kokosblütenzuckers (sehr niedriger Glykämischer Index) und der Haferflocken hervorragende Energie.

Nährwerte pro Oatcake (ohne Glasur)

Kalorien 424 kcal
Protein 18 g
Kohlenhydrate 53 g
Fett 14 g

Oatcake

Zutaten für 8 Oatcakes

  • Teig
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 50 g gehackte Pistazien
  • 160 g Cranberries
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Soja-Protein (Schoko)
  • 30 g Kokosflocken
  • 50 ml Rapsöl
  • 0,5 l Wasser (alternativ Soja-Milch)
  • Glasur
  • Haferflocken nach Belieben
  • Kokosflocken nach Belieben
  • 250 ml Ahornsirup
  • 1 EL Agar-Agar (ist im Reformhaus erhältlich)
  • Pistazien nach Belieben

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln
  • Schneebesen
  • Pfanne mit Deckel
  • Mikrowelle

Oatcake
Oatcake
Oatcake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Bratzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Kokosblütenzucker, Pistazien, Cranberries, Haferflocken, Soja-Protein, Kokosflocken, Rapsöl sowie Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gründlich vermengen.

Den Teig in 150 g schwere Rohlinge unterteilen und zu flachen Buletten formen. Diese dann mit Haferflocken ummanteln, eine kleine Kühle hineindrücken (dort kommt später der Ahornsirup hinein) und beidseitig je 5 Minuten in einer Pfanne mit Deckel bei niedriger Temperatur goldgelb backen.

Ahornsirup und Agar-Agar in einem Schüsselchen verrühren und 90 Sekunden in einer Mikrowelle erwärmen. Den fertigen Oatcake mit Kokosraspeln verzieren, 1 Esslöffel Ahronsirup daraufgeben und Pistazien darüberstreuen.

Fertig ist das vegane Frühstück!

Oatcake
Oatcake
Oatcake

Read More
2Nov
Weckmann (Stutenkerl)Weckmann (Stutenkerl)

Weckmann (Stutenkerl)

Rezept für Weckmann aus Vollkorn-Hafer-Mehl und Kokosblütenzucker

D’r hellije Zinter Mätes, dat wor ne jode Mann …

Nährwerte

pro Weckmann (~ 200 g) pro 100 g
Kalorien 608 kcal 304 kcal
Protein 16 g 8 g
Kohlenhydrate 94 g 47 g
Fett 16 g 8 g

Weckmann (Stutenkerl)

Weckmann (Stutenkerl)

Zutaten für 8 Weckmänner

  • 500 ml fettarme Milch
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • 60 g frische Backhefe
  • 850 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 150 g Amylopektin
  • 15 g Salz
  • 125 g Margarine
  • Zitronenaroma
  • 1 Vollei
  • 8 Tonpfeifen

Weckmann (Stutenkerl)

Weckmann (Stutenkerl)

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 25 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Milch, Zucker und Hefe vermischen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Vollkorn-Hafer-Mehl mit Amylopektin und Salz trocken vermengen und anschließend die Margarine (Zimmertemperatur) hinzufügen. Die Milchlösung zusammen mit Zitronenaroma zum Mehl schütten und 10 Minuten bei langsamer Knetgeschwindigkeit glatt kneten. Der Hefeteig benötigt nun eine 15 minütige Teigruhe.

Den Teigballen in acht 200 g schwere Stücke teilen und die Teigrohlinge zu klassischen Weckmännern formen und mit Tonpfeifen. Für einen Glanzeffekt werden diese gleichmäßig mit Ei eingestrichen. Abschließend im vorgeheizten Ofen bei 180° C (Ober- und Unterhitze) etwa 20 Minuten goldbraun backen.

Weckmann (Stutenkerl)

Read More
26Okt
Halloween SpecialHalloween Special

Halloween Special

Heikos Protein-Küchen Halloween Special

Süßes, sonst gibt’s Saures – Wir wünschen Euch ein schaurig-schönes Halloween-Fest!

Das Video zum Rezept

Gehirn mit Blut

Zutaten

  • 3 Messlöffel VASO NO-X®
  • 300 ml Wasser
  • Spritzen
  • 1 Wassermelone
  • Nadel

Zubereitung

VASO NO-X® mit Wasser verrühren und in Spritzen aufziehen. Einen Wassermelone halbieren und die grüne Schale abschälen. Mithilfe einer Nadel Gehirnkonturen hineinritzen und das Blut drüberschütten. Die aufgezogenen Spritzen in das Gehirn stechen.

Halloween Special
Halloween Special

Blutunterlaufene Augen

Zutaten

  • Mini Babybel®
  • Nadel
  • Rote Lebensmittelfarbe
  • Oliven
  • Ketchup

Zubereitung

Mithilfe einer Nadel kleine Adern in die Käsetaler ritzen (Lebensmittelfarbe hineinspritzen) und aufgeschnittene Oliven mittig darauf platzieren. Ein Kleks Ketchup dient als Pupille.

Halloween Special
Halloween Special

Zombie-Finger

Zutaten

Zubereitung

Vollkorn-Hafer-Mehl, Margarine, Kokosblütenzucker und Eigelb in einer Schüssel mit der Hand vermengen. Sobald das Mehl komplett vermengt wurde, kann mit dem Handmixer weitergearbeitet werden. Den fertigen Teig zusammenrollen und in Backpapier ummantelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Im Anschluss daraus Finger formen und die Mandeln als Fingernägel verwenden.

Halloween Special
Halloween Special

Mit unseren Rezepten bleibt die Halloween-Party mit Sicherheit in Erinnerung. Denn wo findet man schaurig-schmackhafte Leckereien mit einer extra Portion Protein? Natürlich nur in Heikos Protein-Küche!

Halloween Special
Halloween Special
Halloween Special

Read More
16Okt
Sweet SushiSweet Sushi

Sweet Sushi

Rezept für Sweet Sushi à la Thorsten Koch

Sweet Sushi – ein außergewöhnlicher Hingucker, der zudem fantastisch schmeckt. Sushi ist seit Jahren in aller Munde; daher haben wir uns für die diesjährige Sommersaison etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sommerlich süß und köstlich frisch. Das schmeckt, im Vergleich zum Original, ganz sicher jedem: vom Kleinkind bis zur Lieblingsoma. Optisch sehen unsere Backwaren Sushi zum Verwechseln ähnlich.

Das Video zum Rezept


Sweet Sushi

Zutaten für Sweet Sushi

  • Teig
  • 200 g Pancake-Fertigmischung
  • 400 ml Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Kokosfett
  • Kakaopulver
  • Füllung
  • 75 g Isomaltulose
  • 250 g Reis (für Milchreis)
  • 750 ml fettarme Milch
  • Tüte Kokosraspeln
  • 1 Mango
  • Wasser
  • Agar-Agar (ist im Reformhaus erhältlich)
  • Sweet Wasabi
  • 30 g Whey-Protein (Pistazie)
  • Wasser
  • Agar-Agar
  • Verzierung
  • Johannisbeeren

Küchen-Utensilien

  • Handmixer
  • Schüssel
  • Schüssel
  • Messer
  • Küchenhandtuch
  • Töpfe
  • Pfanne
  • Küchenmixer
  • Tassen
  • Spritzbeutel

Sweet Sushi
Sweet Sushi

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. | Backzeit: ca. 10 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad schwer


Teig

Pancake-Fertigmischung, Milch, Eier und Kokosfett in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer sämig rühren. Etwa 1/5 der Masse in eine Schüssel geben und etwas Kakaopulver einstreuen. Dieses sorgt für die braune Färbung; die Menge kann nach Belieben festgelegt werden.

Den restlichen Teig auf ein Backblech schütten und gleichmäßig verteilen. Die Kakaomasse in dünnen Streifen darüberziehen und mit einem Messer vorsichtig Verzierungen hineinritzen. Den Teig im vorgeheizten Ofen bei 180° C etwa 10 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Die Ränder mit einem scharfen Messer abtrennen, damit man einen quadratischen Teigboden erhält. Diesen mit einem Küchenhandtuch abdecken und vor dem Austrocknen schützen.

Füllungen

Milchreis
Isomaltulose, Reis und Milch unter ständigem Rühren in einem Topf erwärmen, bis die Masse aufkocht. Den Topf direkt von der Küchenplatte nehmen und anschließend auf niedriger Temperatur köcheln lassen, bis die Milch verschwunden ist. Den Milchreis kurz abkühlen lassen.

1 TL Agar-Agar mit etwas Milch in einer Tasse vermengen, in den Milchreis geben und gut verrühren. Die Masse unter ständigem Rühren abermals aufkochen.

Kokosraspeln
Kokosraspeln in einer Pfanne schwenkend rösten, bis sie eine leicht bräunliche Farbe angenommen haben.

Sweet Sushi

Mango
Mango schälen, kleinschneiden und im Küchenmixer mit 50 ml Wasser pürieren. 3 TL der Masse mit 1 TL Agar-Agar in einer Tasse gründlich verrühren. Die restliche Mango-Creme in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Anschließend die Mango-Agar-Agar-Masse hinzugeben und verrühren.

Nicht zu lange erhitzen, damit die Vitamine erhalten bleiben.

Sweet Wasabi

Whey-Protein mit 150 ml Wasser verrühren. 3 TL der Masse mit 1 TL Agar-Agar in einer Tasse verrühren. Das restliche Eiweiß unter ständigem Rühren aufkochen, den Tasseninhalt hinzugeben und weiterrühren. Das Wasabi abkühlen lassen.

Sweet Sushi

Sweet Sushi zubereiten

Das Mango-Mus in einen Spritzbeutel geben und eine Linie auf den oberen Rand des Teigbodens auftragen. Diesen Teil vorsichtig einrollen. Den restlichen Teig gleichmäßig mit einer dünnen Schicht Milchreis bedecken und den Boden vollständig einrollen.

Die Rolle in schmale Streifen schneiden und mithilfe von Johannisbeeren verzieren.

Nach Belieben kann das Sweet Sushi mit Kokosraspeln oder Chia-Samen verziert werden.

Sweet Sushi
Sweet Sushi

Read More
15Sep
Triple Chocolate CakeTriple Chocolate Cake

Triple Chocolate Cake

Rezept für Triple Chocolate Cake mit Protein

Dreimal Schokolade – was will man mehr?

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 247 kcal
Protein 16 g
Kohlenhydrate 16 g
Fett 13 g

Triple Chocolate Cake

Zutaten für 5 Stücke Triple Chocolate Cake

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Mixer
  • Silikonform (20 cm x 10 cm)
  • Töpfe

Triple Chocolate Cake
Triple Chocolate Cake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Kühlzeit: ca. 3 Std. | Gesamtzeit: ca. 3 Std. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Erbsenprotein, Kakaobohnenpulver, Kidney-Bohnen, Kokosnussmilch und Datteln in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse vermengen. Protein Krispies dazugeben und unterheben. Den Teig in eine Silikonform schütten und den Kuchenteig in den Kühlschrank stellen.

Nach drei Stunden kann der Kuchen aus der Form geholt und auf einem Brettchen in fünf gleichgroße Stücke unterteilt werden. Danach werden Zartbitterschokolade und weiße Blockschokolade in verschiedenen Töpfen auf dem Herd (niedrige Stufe) erwärmt, bis sie flüssig genug sind, um über die Kuchenstücke gegossen zu werden. Zunächst die Zartbitter-Blockschokolade verwenden, um die Stücke großflächig einzuhüllen; die weiße Blockschokolade wird zum Verfeinern genutzt.

Triple Chocolate Cake
Triple Chocolate Cake

Read More
15Sep
Protein-OsterlammProtein-Osterlamm

Protein-Osterlamm

Rezept für Protein-Osterlamm aus Vollkorn-Hafer-Mehl und Molkenprotein

Auch zur Osterzeit haben wir etwas zum Backen vorbereitet: das Protein-Osterlamm mit einem Überzug aus Zartbitterschokolade. Damit können auch gesundheitsbewusste Menschen beim Osterbrunch sorgenfrei schlemmen und müssen sich nicht mit ungesunden Backwaren herumärgern. Das kleine Osterlamm lässt sich schnell und einfach backen – und überzeugt mit einer extra Portion Protein.

Nährwerte pro 100 g (ohne Überzug)

Kalorien 315 kcal
Protein 15 g
Kohlenhydrate 48 g
Fett 6 g

Protein-Osterlamm

Zutaten

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Sieb
  • Osterlamm-Backform

Protein-Osterlamm

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Eier mit Kokosblütenrohrzucker in eine Schüssel geben und zusammen aufschlagen. Vollkorn-Hafer-Mehl mit Backpulver und Whey-Protein trocken vermengen und sieben. Das gesiebte Mehl vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben und in einer gefetteten Backform gleichmäßig verteilen.

Das Protein-Osterlamm bei 180° C im vorgeheizten Backofen 30 bis 35 min auf mittlerer Schiene backen. Die Backform nach dem Auskühlen lösen und das Osterlamm dekorieren. Wir entschieden uns für einen Überzug aus Zartbitterschokolade. Alternativ kann das Gebäck mit Sucralose bestreut werden.

Auch ein Osterhase lässt sich mit der passenden Backform backen.

Protein-Osterlamm
Protein-Osterlamm

Read More
14Sep
Protein-SchnitzelProtein-Schnitzel

Protein-Schnitzel

Rezept für Protein-Schnitzel aus Ziegen-Eiweiß

Wir zeigen Dir, wie man aus gutem Ziegen-Eiweiß leckere Protein-Schnitzel zaubert.

Nährwerte pro 100 g

Ohne Panade Mit Panade
Kalorien 141 kcal 180 kcal
Protein 26 g 26 g
Kohlenhydrate 5 g 14 g
Fett 3 g 3 g

Protein-Schnitzel

Zutaten für 5 Protein-Schnitzel

  • 100 g Ziegen-Eiweiß
  • 50 ml fettarme Milch
  • Salz, Pfeffer, Paprika- und Chilipulver nach Belieben

Küchen-Utensilien

  • Handrührgerät
  • Zip-Beutel
  • Topf

Protein-Schnitzel
Protein-Schnitzel

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Ziegen-Eiweiß, Milch und Gewürze mit einem Handrührgerät drei Minuten verrühren. Die Masse in einen verschließbaren Zip-Beutel geben und 20 Minuten in Wasser sieden gelassen (nicht kochen!). Den Beutel unter kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen.

Das Protein-Schnitzel aus dem Beutel nehmen und in passende Größen schneiden. Ist eine Panade gewünscht, kann diese mit Vollkorn-Hafer-Mehl umgesetzt werden. Abschließend die Schnitzel mit etwas Öl in einer Pfanne von beiden Seite je 2 Minuten bei mittlerer Hitze goldgelb braten.

Als Beilage empfehlen wir Blumenkohl, Lachs und Protein-Nudeln.

Protein-Schnitzel
Protein-Schnitzel

Read More
14Sep
Cake PopsCake Pops

Cake Pops

Rezept für Cake Pops mit Zartbitterschokolade

Cake Pops sind in aller Munde – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der neueste Backtrend aus den USA ist in Deutschland angekommen. Und in unserer Variation mit Protein nicht nur lecker, sondern auch mit besten Nährwerten ausgestattet. Ein Rezept mit höchstem Spaßfaktor!

Nährwerte pro Cake Pop (ohne Verzierung)

Kalorien 41 kcal
Protein 2 g
Kohlenhydrate 5 g
Fett 2 g

Cake Pops

Zutaten für 10 Cake Pops

  • 350 g Tassenkuchen-Mischung
  • Lolli-Sticks
  • 40 ml Wasser (oder Milch)
  • 20 g Salz
  • 50 g Chia-Samen
  • 700 ml Wasser oder fettarme Milch
  • Zartbitterschokolade

Küchen-Utensilien

  • Rührschüssel
  • Form für Cake Pops
  • Lolli-Sticks

Cake Pops
Cake Pops

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Tassenkuchen-Mischung mit Ei und Wasser (oder Milch) in eine Rührschüssel geben und glatt schlagen. Die Halbkugeln der unteren Form bis zum Rand mit Teig füllen, die obere Form draufsetzen und verschließen. Die Protein Cake Pops werden für 15 Minuten auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 190° C gebacken.

Währenddessen die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Nach Ende der Backzeit kurz abkühlen lassen, die Form öffnen und die Cake Pops auskühlen lassen. Die Lolli-Sticks ca. 1 cm tief in geschmolzene Schokolade tauchen, sofort in die Kugeln stechen und kurz warten. Anschließend die Cake Pops am Stiel haltend in Schokolade tauchen. Überschüssige Schokolade mithilfe langsamer Drehbewegungen abtropfen lassen.

Zur Verzierung haben wir uns für weiße Schoko-Rondies entschieden. Diese kann jedoch nach Belieben variiert werden. Hast Du eine gute Idee? Dann poste Deinen Vorschlag als Kommentar unter dieses Rezept.

Cake Pops
Cake Pops

Read More
28Aug
Protein-WaffelnProtein-Waffeln

Protein-Waffeln

Rezept für Protein-Waffeln

Lecker Waffeln mit einer ordentlichen Portion Eiweiß. Da wird der Teig angerührt und gebacken, bis das Waffeleisen glüht.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 140 kcal
Protein 17 g
Kohlenhydrate 10 g
Fett 3 g

Zutaten

Küchen-Utensilien

  • Mixer oder Handrührgerät
  • Waffeleisen

Protein-Waffeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. | Backzeit: ca. 5 Min. | Gesamtzeit: ca. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Casein, Whey-Protein, fettarme Milch, Eier, Eiklar und Süßstoff in eine Schüssel geben und mit einem Mixer oder Handrührgerät gut verrühren. Die Masse sollte im rohen Zustand süß genug schmecken – ggf. kann nachgesüßt werden. Den fertigen Teig im Waffeleisen goldbraun backen.

Nach Belieben können die Protein-Waffeln mit Protein-Pudding und frischen Heidelbeeren verfeinert werden.

Protein-Waffeln

Read More
28Aug
HaferbrotHaferbrot

Haferbrot

Rezept für Haferbrot

Unser Haferbrot mit Weizen kann einfach und schnell selbst gebacken werden.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 391 kcal
Protein 20 g
Kohlenhydrate 62 g
Fett 7 g

Hafer-Brot

Zutaten für ein Brot

  • 900 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Weizenprotein (Gluten)
  • 30 g Speisesalz (jodiert)
  • 30 g Frische Backhefe
  • 850 ml Trinkwasser (28° C)
  • 100 g Leinsamensaat

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln
  • Rührgerät
  • Pinsel
  • Messer

Hafer-Brot
Hafer-Brot

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Stunde | Backzeit: ca. 35 Minuten | Gesamtzeit: ca. 1 Stunde 35 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Vollkorn-Hafer-Mehl mit Weizenprotein (Gluten) und Salz trocken in einer Schüssel vermengen. Hefe mithilfe von Wasser in einer weiteren Schüssel auflösen. Die Lösung langsam zur Backmischung hinzugeben und im Rührgerät auf kleinster Stufe 10 Minuten gründlich durchkneten. Anschließend den Teig mit einem Handtuch vollständig abgedeckt und 20 Minuten ruhen lassen.

Schneide den Teig in drei Stücke à 550 g und forme daraus runde Ballen (alternativ lassen sich die Brote auch in Brotkastenform backen). Die glatte Oberfläche des Rohlings bestreicht man mit einem in Wasser angefeuchteten Pinsel und verfeinert sie mit Leinsamensaat. Anschließend wird der Teig abermals mit einem Handtuch vollständig abgedeckt und 30 Minuten ruhen gelassen.

Für das passende Muster schneidet den geformten Teig mit einem Messer ca. 1 cm tief über Kreuz einschneiden. Danach kommen die Rohlinge in den auf 220° C vorgeheizten Backofen, in dem sie 35 Minuten backen. Fertig ist das schmackhafte Haferbrot.

Haferbrot
Haferbrot

Read More
28Aug
Protein-MuffinsProtein-Muffins

Protein-Muffins

Rezept für Protein-Muffins mit Whey

Unsere Muffins in der High-Carb-Variante liefern langkettige Kohlenhydrate in einem super leckeren Muffin verpackt. Denn gute Ernährung steht nicht immer für wenige Kohlenhydrate. Gerade vor dem Training oder einem anstrengenden Fitness-Programm wird Energie benötigt. Da kommen unsere High-Carb-Muffins gerade recht!

Nährwerte

pro Muffin (ca. 65 Gramm) pro 100 g
Kalorien 116 kcal 178 kcal
Protein 8 g 12 g
Kohlenhydrate 10 g 15 g
Fett 4 g 6 g

Protein-Muffins

Zutaten für ein Blech Muffins

  • ½ Päckchen Backpulver
  • 80 g Whey-Protein (Himbeere)
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 5 g Salz
  • 50 ml Buttermilch
  • 2 Eier
  • 2 Eiklar
  • 250 g Magerquark
  • 150 ml Mineralwasser
  • 30 g Öl mit Zitronenaroma oder Leinöl
  • 50 Tropfen flüssiger Süßstoff
  • Tiefgekühlte Himbeeren

Küchen-Utensilien

  • Mixer oder Handrührgerät
  • Muffinblech
  • Muffinförmchen

Protein-Muffins

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten | Backzeit: ca. 30 Minuten | Gesamtzeit: ca. 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen und die Muffinförmchen im Blech verteilen. Backpulver, Whey-Protein, Vollkorn-Hafer-Mehl sowie Salz in eine Schüssel geben und vermengen. Dann Buttermilch, Eier, Eiklar, Magerquark, Mineralwasser, Öl, Süßstoff und Himbeeren (aufgetaut) hinzugeben und alle Zutaten mit einem Mixer oder Handrührgerät gut verrühren. Den Teig in die Förmchen füllen, das Muffinblech in den Backofen (mittlere Schiene) schieben und bei 180° C (Umluft) 30 Minuten goldgelb backen.

Protein-Muffins
Protein-Muffins

Read More
18Aug
Protein CheesecakeProtein Cheesecake

Protein Cheesecake

Rezept für Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel

Die Idee zu diesem Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel stammt von Hendrik, der uns das Rezept freundlicherweise geschickt hat. Abgesehen von kleinen Veränderungen ist es das Original-Rezept seines Protein-Kuchens. Wir wünschen viel Spaß beim Backen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 149 kcal
Protein 12 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 6 g

Protein Cheesecake

Das Video zum Rezept

Zutaten für einen Protein Cheesecake

  • Teig
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 30 g Kokosöl
  • 30 g Margarine
  • 1 Ei
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Masse
  • 500 ml fettarme Milch
  • 1 Pck Pudding-Pulver (Vanille)
  • 100 g Whey-Protein (Zitrone)
  • 50 g Casein (Zitrone)
  • 1 kg Magerquark
  • 50 g Kokosöl
  • 4 Eier
  • Tortenguss
  • 1 Pck Tortenguss (rot)
  • 125 g Heidelbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Erdbeeren

Küchen-Utensilien

  • Mixer
  • Backpapier
  • Nudelholz
  • Kuchenform
  • Schneebesen

Protein Cheesecake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 1 Std. 5 Min. | Kühlzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 5 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Kokosblütenzucker, Kokosöl und Margarine mithilfe eines Mixers vermengen, ein Ei dazugeben und abermals gründlich mixen. Vollkorn-Hafer-Mehl hinzugeben und unterheben. Den Teig zu einer Rolle kneten und in Backpapier einwickeln.

Nach 30 Minuten im Kühlschrank den Teig auf einer mit Mehl leicht bedeckten Arbeitsfläche mithilfe einer Nudelholz ausrollen. Die Masse mit dem Rand der Kuchenform ausstechen und auf Backpapier stellen. Den Teigrand vorsichtig an die Form drücken, damit die Masse später nicht aus der Kuchenform fließt.

Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen und den Mürbeteig 5 Minuten im 180° C vorgeheizten Ofen backen.

Masse

Milch, Pudding-Pulver, Whey-Protein und Casein gründlich vermengen. Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen Magerquark, Kokosöl und Eier hinzugeben.

Die fertige Masse in die eingefettete Kuchenform geben und 60 Minuten im vorgeheizten bei 170° C backen.

Tortenguss

Halben Liter Wasser kochen, Tortenguss hinzugeben und unter ständigem Rühren abermals aufkochen. Heidelbeeren, Himbeeren und Erdbeeren darunterheben und die fertige Masse über den Protein Cheesecake geben.

 

Protein Cheesecake
Protein Cheesecake

Read More
5Aug
Wassermelonen-SmoothieWassermelonen-Smoothie

Wassermelonen-Smoothie

Rezept für Wassermelonen-Smoothies mit Whey-Protein

An heißen Tagen bringt unser Wassermelonen-Smoothie erfrischende Abkühlung. Schnell und einfach gemacht, fantastischer Geschmack und mit einer extra Portion Protein.

Nährwerte pro 100 ml

Kalorien 46 kcal
Protein 3 g
Kohlenhydrate 8 g
Fett < 1 g

Das Video zum Rezept

Zutaten für eine große Karaffe Wassermelonen-Smoothie

Küchen-Utensilien

  • Messer
  • Handmixer
  • Karaffe

Wassermelonen-Smoothie

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Gesamtzeit: ca. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Mithilfe eines Messers ein ausreichend großes Loch in die Oberseite der Wassermelone schneiden, mit einem Handmixer das Fruchtfleisch zerkleinern, Whey-Protein hineingeben und gründlich vermengen. Nach Belieben mit Crushed Ice befüllen und die gesamte Wassermelone in eine Karaffe geben. Fertig ist der phantastische Wassermelonen-Smoothie.

Wassermelonen-Smoothie
Wassermelonen-Smoothie

Read More
16Jul
GugelhupfGugelhupf

Gugelhupf

Rezept für Protein-Gugelhupf mit Chia-Samen und Schokochips

Gugelhupf bezeichnet in Österreich nicht einen bestimmten Teig, sondern die charakteristische Form des Kuchens. Jeder kennt die Kranzform der Leckerei mit ihrer kaminartigen Öffnung in der Mitte. In unserer Variation möchten wir zeigen, dass man mithilfe unseres Protein-Tassenkuchens schnell und einfach einen vollkommenen Kuchen zubereiten kann – mit besten Nährwerten und einem unglaublich leckeren Geschmack.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 223 kcal
Protein 13 g
Kohlenhydrate 22 g
Fett 9 g

Gugelhupf

Zutaten für einen Gugelhupf

  • 350 g Tassenkuchen-Mischung
  • 15 g Backpulver
  • 45 g Chia-Samen
  • 2 Vollei
  • 570 ml Sojamilch
  • 120 g Schokochips (60 %)

Küchen-Utensilien

  • Handmixer
  • Gugelhupf-Form

Gugelhupf
Gugelhupf

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 25 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Protein-Tassenkuchen-Mischung mit Backpulver und Chia-Samen trocken vermischen. Anschließend Eier und Sojamilch hinzugeben und mit einem Handmixer etwa 3 Minuten auf höchster Stufe verrühren. Dann kann man nach Belieben Schokochips ergänzen und kurz untermengen.

Die Masse in eine gefettete Gugelhupf-Form geben, gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C auf mittlerer Schiene 60 Minuten backen.

Nach Belieben: Glasur aus Zartbitterschokolade

Eine leckere Glasur aus Zartbitterschokolade verleiht dem Gugelhupf den letzten Schliff.

250 g Schokolade im Wasserbad schmelzen und vorsichtig über den Kuchen geben. Nachdem die Schokolade ausgehärtet ist, kann der Protein-Gugelhupf mit Chia-Samen und Schokochips serviert werden.

Gugelhupf
Gugelhupf

Read More
  • 1
  • 2