Category : Casein-Rezepte

14Sep
Protein BallsProtein Balls

Protein Balls

Rezept für Protein Balls aus Vollkorn-Hafer-Mehl und Kokos

Pralinen müssen nicht immer eckig und länglich sein, in runder Form passt eine geballte Ladung Protein hinein.

Nährwerte

Pro Protein Ball (~ 35 g) Pro 100 g
Kalorien 122 kcal 349 kcal
Protein 8 g 23 g
Kohlenhydrate 8 g 23 g
Fett 6 g 17 g

Protein Balls

Zutaten für 8 Protein Balls

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Handmixer
  • Wasserbad

Protein Balls
Protein Balls

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Kühlzeit: ca. 60 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 20 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Casein, Reisprotein, Kokosnussmehl, Kokosnussmilch, Kakaobohnenpulver, Vollkorn-Hafer-Mehl, Erdnussmus und Süßstoff in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer auf langsamster Stufe 10 Minuten vermengen. Die Masse in 30 g schwere Stücke unterteilen und mit der Hand zu kleinen Kugeln formen. Diese für 60 Minuten zum Absteifen in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit kann Zartbitterschokolade in einem warmen Wasserbad (ca. 40° C) geschmolzen werden.

Die gekühlten Protein Balls auf ein Gitter stellen und mit der flüssigen Schokolade gleichmäßig übergießen. Bei der Verzierung kann dem eigenen Geschmack freien Lauf gelassen werden. Wir haben uns für Kokosflocken, Mandeln, Pistazien und zum Nachsüßen für Honig entschieden.

Abschließend die Protein Balls bei Zimmertemperatur (nicht im Kühlschrank) aushärten lassen, bis die Schokolade eine feste Form angenommen hat.

Protein Balls
Protein Balls

Read More
28Aug
Protein-WaffelnProtein-Waffeln

Protein-Waffeln

Rezept für Protein-Waffeln

Lecker Waffeln mit einer ordentlichen Portion Eiweiß. Da wird der Teig angerührt und gebacken, bis das Waffeleisen glüht.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 140 kcal
Protein 17 g
Kohlenhydrate 10 g
Fett 3 g

Zutaten

Küchen-Utensilien

  • Mixer oder Handrührgerät
  • Waffeleisen

Protein-Waffeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. | Backzeit: ca. 5 Min. | Gesamtzeit: ca. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Casein, Whey-Protein, fettarme Milch, Eier, Eiklar und Süßstoff in eine Schüssel geben und mit einem Mixer oder Handrührgerät gut verrühren. Die Masse sollte im rohen Zustand süß genug schmecken – ggf. kann nachgesüßt werden. Den fertigen Teig im Waffeleisen goldbraun backen.

Nach Belieben können die Protein-Waffeln mit Protein-Pudding und frischen Heidelbeeren verfeinert werden.

Protein-Waffeln

Read More
18Aug
Protein CheesecakeProtein Cheesecake

Protein Cheesecake

Rezept für Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel

Die Idee zu diesem Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel stammt von Hendrik, der uns das Rezept freundlicherweise geschickt hat. Abgesehen von kleinen Veränderungen ist es das Original-Rezept seines Protein-Kuchens. Wir wünschen viel Spaß beim Backen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 149 kcal
Protein 12 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 6 g

Protein Cheesecake

Das Video zum Rezept

Zutaten für einen Protein Cheesecake

  • Teig
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 30 g Kokosöl
  • 30 g Margarine
  • 1 Ei
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Masse
  • 500 ml fettarme Milch
  • 1 Pck Pudding-Pulver (Vanille)
  • 100 g Whey-Protein (Zitrone)
  • 50 g Casein (Zitrone)
  • 1 kg Magerquark
  • 50 g Kokosöl
  • 4 Eier
  • Tortenguss
  • 1 Pck Tortenguss (rot)
  • 125 g Heidelbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Erdbeeren

Küchen-Utensilien

  • Mixer
  • Backpapier
  • Nudelholz
  • Kuchenform
  • Schneebesen

Protein Cheesecake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 1 Std. 5 Min. | Kühlzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 5 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Kokosblütenzucker, Kokosöl und Margarine mithilfe eines Mixers vermengen, ein Ei dazugeben und abermals gründlich mixen. Vollkorn-Hafer-Mehl hinzugeben und unterheben. Den Teig zu einer Rolle kneten und in Backpapier einwickeln.

Nach 30 Minuten im Kühlschrank den Teig auf einer mit Mehl leicht bedeckten Arbeitsfläche mithilfe einer Nudelholz ausrollen. Die Masse mit dem Rand der Kuchenform ausstechen und auf Backpapier stellen. Den Teigrand vorsichtig an die Form drücken, damit die Masse später nicht aus der Kuchenform fließt.

Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen und den Mürbeteig 5 Minuten im 180° C vorgeheizten Ofen backen.

Masse

Milch, Pudding-Pulver, Whey-Protein und Casein gründlich vermengen. Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen Magerquark, Kokosöl und Eier hinzugeben.

Die fertige Masse in die eingefettete Kuchenform geben und 60 Minuten im vorgeheizten bei 170° C backen.

Tortenguss

Halben Liter Wasser kochen, Tortenguss hinzugeben und unter ständigem Rühren abermals aufkochen. Heidelbeeren, Himbeeren und Erdbeeren darunterheben und die fertige Masse über den Protein Cheesecake geben.

 

Protein Cheesecake
Protein Cheesecake

Read More
1Jul
Protein-KäsekuchenProtein-Käsekuchen

Protein-Käsekuchen

Rezept für Protein-Käsekuchen aus hochwertigem Casein

Protein-Käsekuchen für Fitness, Diät und Muskelaufbau? Das gibt’s? Gibt’s! Vollkorn-Hafer liefert gute Kohlenhydrate, Isomaltulose dient als hervorragender Ersatz für Zucker und die extra Portion Eiweiß bringt Schwung ins Rezept.

Als Alternative zu den gängigen Low-Carb-Cheesecake bieten wir eine Low-Fat-Variante an. Denn nicht immer sollen die Kohlenhydrate gespart werden, häufig möchte man auf Fett verzichten. Also nichts wie ran an den Backofen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 140 kcal
Protein 15 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 4 g

Protein-Käsekuchen

Zutaten für einen Protein-Käsekuchen

Küchen-Utensilien

  • Handrührgerät
  • Schüsseln
  • Frischhaltefolie
  • Nudelrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Küchenmaschine
  • Schneebesen
  • Pinsel

Protein-Käsekuchen
Protein-Käsekuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Kühlzeit: ca. 1 Stunde | Backzeit: ca. 45 Minuten | Gesamtzeit: ca. 2 Stunden 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Mürbeteig

Vollkorn-Hafer-Mehl mit Backpulver trocken vermischen. Isomaltulose, Margarine und Salz in einer Schüssel schaumig rühren, den Vollkorn-Hafer-Backpulver-Mix hinzugeben und auf niedriger Stufe vermengen, bis das Mehl untergehoben ist (nicht länger). Dann mit der Hand weiterkneten, bis sich eine feste Masse ergeben hat. Diese in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.

Nach mindestens einer Stunde Kühlzeit den Boden vorsichtig ausrollen. Dabei aufpassen, dass der Teig nicht reißt. Den Protein-Käsekuchen-Rand abtrennen, sodass der Boden mit einer Dicke von 0,5 cm in die Backform passt. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit Gärgase entweichen können. Bei 180° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Quarkmasse

Eine Protein-Pudding-Fertigmischung mit Milch und Orangen-Aroma anrühren und quellen lassen. Dazu Magerquark geben, mit einem Schneebesen verrühren und das aufgeschlagene Casein unterheben.

Protein-Käsekuchen fertigstellen

Den Mürbeteigboden aus der Backform nehmen, diese etwas einfetten und mit Mehl bestreuen. Den Teigboden wieder in die Form heben, den Boden mit Mandelmus einpinseln und die Quarkmasse drauf verteilen. Den Protein-Käsekuchen bei 170° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldgelb backen.

Protein-Käsekuchen
Protein-Käsekuchen

Read More
17Jun
Casein-Kuchen Schoko-NussCasein-Kuchen Schoko-Nuss

Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Rezept für Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Neben unserem Casein-Kuchen findest Du noch viele weitere Rezepte für Protein-Kuchen auf unserer Seite. Guten Appetit und viel Spaß beim gesunden Schlemmen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 395 kcal
Protein 20 g
Kohlenhydrate 31 g
Fett 21 g

Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Zutaten für einen Casein-Kuchen

Casein-Kuchen Schoko-Nuss
Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 40 Min. | Gesamtzeit: ca. 60 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Mürbeteig

Vollkorn-Hafer-Mehl und Weizenmehl trocken vermischen. Isomaltulose und Margarine schaumig rühren und beide Massen so lange kneten, bis das Mehl homogen mit der Isomaltulose-Margarine-Mischung vermengt ist.

Kuchen

Mandeln, Honig und eine beliebige Nussmischung in einen Topf geben und aufkochen. Anschließend Kakaobohnenpulver untermischen, Erdnussbutter dazugeben und verrühren, bis sich eine homogene Masse ergeben hat. Casein mit Wasser und Milch 10 Minuten aufschlagen, Kokosmehl und Haferflocken unterheben und anschließend mit der Nuss-Honig-Masse verrühren.

Den Mürbeteig als Boden in eine Kuchenform geben, festdrücken und mit Aprikosen bedecken. Darauf die vorher vermengte Masse geben und glattstreichen. Den Kuchen im 170° C vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen.

Topping

Das Topping kann nach Belieben gewählt werden. Wir entschieden uns für Erdnussbutter, die wir im Topf erwärmten und auf den Kuchen strichen. Alternativ kann auch Schokolade verwendet werden. Im Anschluss muss das Gebäck auskühlen.

Die Nährwerte des gewählten Toppings müssen mit denen des Casein-Kuchens Schoko-Nuss verrechnet werden.

Casein-Kuchen Schoko-Nuss
Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Read More
10Jun
Orangen-MousseOrangen-Mousse

Orangen-Mousse

Rezept für Orangen-Mousse mit Protein

Orangen-Mousse aus frischem Obst ist eine erfrischend fruchtige Abkühlung für heiße Sommertage. Aber auch als leichter Nachtisch ist unsere Komposition bestens geeignet. Dabei sind die weniger als 1 Gramm Fett pro Portion besonders hervorzuheben.

Nährwerte

pro Orangen-Mousse (~ 155 g) pro 100 g
Kalorien 244 kcal 157 kcal
Protein 29 g 19 g
Kohlenhydrate 29 g 19 g
Fett 1 g 1 g

Orangen-Mousse

Zutaten für eine Schüssel Orangen-Mousse

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln

Orangen-Mousse
Orangen-Mousse

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Kühlzeit: ca. 90 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Isomaltulose mit gepresstem Orangensaft und Casein etwa 10 Minuten aufschlagen. Gelatine mit dem Saft einer halben Orange 10 Minuten quellen lassen und anschließend in der Mikrowelle kurz erwärmen – bis es eine zähflüssige Konsistenz aufweist. Dies wird unter die aufgeschlagene Masse vermengt. Das fertige Mousse in eine Porzellanschüssel geben und für 90 Minuten abgedeckt im Kühlschrank kaltstellen.

Das erkaltete Orangen-Mousse mithilfe eines Löffels auf den Tellern in Form bringen und beispielsweise mit Minzblättern garniert.

Orangen-Mousse

Read More
9Jun
Pudding-SchneckenPudding-Schnecken

Pudding-Schnecken

Rezept für Pudding-Schnecken mit Protein

Eine Pudding-Schnecke, bitte. Mit großen, leuchtenden Augen stand ich an der Theke der Bäckerei in unserem Viertel. Der Ladentisch war stets reich belegt: Brötchen, Teilchen, Kuchen, Torten und vieles mehr, dass das Herz eines fünfjährigen Buben höher schlagen ließ. Ich riss meine Arme empor, stand auf den Zehenspitzen, um meine Finger noch höher in die Luft zu strecken. Die hübsche Bäckersfrau, mit ihren von der warmen Backstube erröteten Wangen, reckte sich über die Ladentheke und legte mir vorsichtig eine Pudding-Schnecke in die Hand. Zuckerguss benetzte die Kuppeln meiner Finger, Speichel sammelte sich in meinem Mund und ein breites Grinsen machte sich breit. Dankeschön, brach es aus mir heraus. Endlich konnte ich in die saftige Pudding-Schnecke beißen. Ein Gefühl, dass ich niemals vergessen werde.

Nährwerte pro Stück (~ 120 g)

Kalorien 323 kcal
Protein 16 g
Kohlenhydrate 47 g
Fett 7 g

Pudding-Schnecken

Zutaten für 20 Pudding-Schnecken

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Schüssel
  • Nudelholz
  • Backblech
  • Pinsel
  • Topf

Pudding-Schnecken
Pudding-Schnecken

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 50 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Zunächst den Protein-Pudding zubereiten: Pudding-Fertigmischung in eine Schüssel geben, Milch dazugeben und mit einem Schneebesen 1 Minute gründlich durchrühren. Dann den Protein-Pudding 10 Minuten im Kühlschrank quellen lassen.

Für den Teig Vollkorn-Hafer-Mehl, frische Backhefe, Trinkwasser, Isomaltulose und Speisesalz in eine Schüssel geben und 10 Minuten langsam durchkneten. Die Masse 5 Minuten (nicht länger!) ruhen lassen und mithilfe eines Nudelholzes zu einem rechteckigen, 0,5 Zentimeter dicken Teigboden ausrollen. Den fertigen Protein-Pudding gleichmäßig darauf verteilen und mit Schoko-Rondies überstreuen.

Den Teig in Schneckenform zusammenrollen – nicht zu stramm, aber stramm genug – und in 3 bis 4 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Pudding-Schnecken auf einem Backblecht verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175° C Umluft 20 Minuten backen. Honig kurz aufkochen und auf das noch heiße Backwerk dünn aufpinseln (glasieren).

Herstellung der Glasur: Kokosöl bei niedriger Stufe in einem Topf auf dem Herd erwärmen, bis es eine flüssige Konsistenz hat. Whey-Protein, Erdnussbutter sowie Kakaobohnenpulver hinzugeben und gründlich vermengen. Die Glasur nach kurzem Abkühlen mit einem Pinsel auf die Pudding-Schnecken auftragen.

Unser Tipp vom Bäckermeister

Die Pudding-Schnecken mit Schoko-Rondies verzieren und warm servieren. Traumhaft lecker!

Pudding-Schnecken
Pudding-Schnecken

Read More
8Jun
Gefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter & BananenGefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter

Gefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter

Rezept für gefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter und Bananen

Gefüllte Pfannkuchen bilden die Königsklasse der Pfannkuchen-Rezepte. Der erste Biss in diese Leckereien bestätigt es immer wieder. Warme, flüssige Erdnussbutter gespickt mit Stückchen frischer Bananen vom Markt werden Dein Herz höher schlagen lassen. Also nichts wie ran an die Crêpes-Platte – alternativ kann natürlich auch auf die gute, alte Pfanne zurückgegriffen werden.

Nährwerte

pro Pfannkuchen (~ 190 g) pro 100 g
Kalorien 383 kcal 201 kcal
Protein 24 g 12 g
Kohlenhydrate 35 g 18 g
Fett 16 g 8 g

Das Video zum Rezept


Gefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter & Bananen

Zutaten für 4 große, gefüllte Pfannkuchen

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Mixer
  • Messbecher
  • Crêpes-Platte (alternativ Pfanne)
  • Portionierer
  • Topfdeckel

Gefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter & Bananen
Gefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter & Bananen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 5 Min. | Gesamtzeit: ca. 15 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Pfannkuchen-Fertigmischung mit Wasser in eine Schüssel geben, gründlich vermengen und die fertige Masse in einen Portionierer füllen. Den Teig in gewünschter Größe auf die Crêpes-Platte geben, mit einem Topfdeckel abdecken und bei mittlerer Hitze wenige Minuten anbraten lassen.

Auf eine Hälfte des Pfannkuchens nach Belieben in der Mikrowelle erhitzte Erdnussbutter sowie in Scheiben geschnittene Bananenstückchen platzieren und die unbelegte Hälfte wie eine Calzone zuklappen. Den Pfannkuchen abermals mit einem Topfdeckel abdecken und wenige Minuten goldgelb backen. Fertig sind unsere gefüllten Pfannkuchen.

Bon Appétit, wie unser Chris sagen würde.

Gefüllte Pfannkuchen mit Erdnussbutter & Bananen

Read More
8Jun
Gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-CremeGefüllte Pfannkuchen mit Mango & Kokos

Gefüllte Pfannkuchen mit Mango & Kokos

Rezepte für gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme

Gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme bringen Dir den lang ersehnten Karibik-Urlaub in die heimischen vier Wände. Tropisches Klima, weißer Sand an nicht endenden Stränden, das warme Wasser des Atlantischen Ozeans und unzählige leckere, exotische Speisen. Kurz gesagt: ein Traum.

Naja, um ehrlich zu sein, kommen unsere gefüllten Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme nicht ganz daran. Aber sie schmecken lecker – sehr lecker sogar. Das muss fürs erste reichen.

Für das Rezept verwendeten wir eine Fertigmischung für Pancakes, hauptsächlich bestehend aus Vollkorn-Hafer-Mehl, Molken-Protein-Konzentrat und Mizellarem Casein. Diese können jedoch auch mit einem Rezept für Pfannkuchen und den passenden Zutaten selber gemacht werden. Zudem kann die Füllung variiert werden, wenn es lieber herzhaft sein soll.

Nährwerte

pro Pfannkuchen (~ 280 g) pro 100 g
Kalorien 470 kcal 168 kcal
Protein 36 g 13 g
Kohlenhydrate 37 g 13 g
Fett 16 g 6 g

Das Video zum Rezept

Wirf einen Blick in das folgende Video, wenn Du zu faul zum Lesen bist. Möchtest Du auch in Zukunft weitere Videos aus der Protein-Küche sehen, kannst Du unsere YouTube-Kanal abonnieren.


Gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme

Zutaten für 4 große, gefüllte Pfannkuchen

Küchen-Utensilien

  • Hammer
  • Schüssel
  • Mixer
  • Messbecher
  • Crêpes-Platte (alternativ Pfanne)
  • Portionierer
  • Topfdeckel

Gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme
Gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 5 Min. | Gesamtzeit: ca. 15 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Kokosnuss löchern, Milch herauslaufen lassen, sieben, die Kokosnuss mit einem Hammer zerteilen und das Fleisch aus der Schale trennen. Mango schneiden und schälen und zusammen mit dem Kokosnussfleisch filetieren und würfeln. Magerquark in einer Schüssel mit Whey-Protein, einem Ei, Kokos-Milch, Kokos-Raspeln und der Mango in einer Schüssel pürieren.

Pfannkuchen-Fertigmischung mit Wasser in eine Schüssel geben, gründlich vermengen und die fertige Masse in einen Portionierer füllen. Den Teig in gewünschter Größe auf die Crêpes-Platte geben, mit einem Topfdeckel abdecken und bei mittlerer Hitze wenige Minuten anbraten lassen.

Auf eine Hälfte des Pfannkuchens nach Belieben Mango-Kokos-Creme platzieren und die unbelegte Hälfte wie eine Calzone zuklappen. Den Pfannkuchen wieder mit einem Topfdeckel abdecken und wenige Minuten goldgelb backen.

Gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme
Gefüllte Pfannkuchen mit Mango-Kokos-Creme

Read More