Category : Erbsenprotein-Rezepte

Protein Dudes® > Eiweiß-Rezepte > Protein-Rezepte > Erbsenprotein-Rezepte
15Sep
Triple Chocolate CakeTriple Chocolate Cake

Triple Chocolate Cake

Rezept für Triple Chocolate Cake mit Protein

Dreimal Schokolade – was will man mehr?

Nährwerte pro 100 g

Kalorien247 kcal
Protein16 g
Kohlenhydrate16 g
Fett13 g

Triple Chocolate Cake

Zutaten für 5 Stücke Triple Chocolate Cake

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Mixer
  • Silikonform (20 cm x 10 cm)
  • Töpfe

Triple Chocolate Cake
Triple Chocolate Cake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Kühlzeit: ca. 3 Std. | Gesamtzeit: ca. 3 Std. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Erbsenprotein, Kakaobohnenpulver, Kidney-Bohnen, Kokosnussmilch und Datteln in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse vermengen. Protein Krispies dazugeben und unterheben. Den Teig in eine Silikonform schütten und den Kuchenteig in den Kühlschrank stellen.

Nach drei Stunden kann der Kuchen aus der Form geholt und auf einem Brettchen in fünf gleichgroße Stücke unterteilt werden. Danach werden Zartbitterschokolade und weiße Blockschokolade in verschiedenen Töpfen auf dem Herd (niedrige Stufe) erwärmt, bis sie flüssig genug sind, um über die Kuchenstücke gegossen zu werden. Zunächst die Zartbitter-Blockschokolade verwenden, um die Stücke großflächig einzuhüllen; die weiße Blockschokolade wird zum Verfeinern genutzt.

Triple Chocolate Cake
Triple Chocolate Cake

Read More
25Jun
Pizzateig aus SüßkartoffelnPizzateig aus Süßkartoffeln

Pizzateig aus Süßkartoffeln

Rezept für Pizzateig aus Süßkartoffeln

Oh la la, willst Du eine Pizza? Oh la la, Pizza wunderbar!

Nährwerte für den Pizzateig

Gesamt (~ 838 g)pro 100 g
Kalorien1.598 kcal191 kcal
Protein107 g13 g
Kohlenhydrate205 g24 g
Fett33 g4 g

Pizzateig aus Süßkartoffeln

Zutaten für einen Pizzateig (vier kleine Pizzen bzw. ein Pizzablech)

Küchen-Utensilien

  • Küchenwaage
  • Küchenmixer
  • Schüssel
  • Pizzablech(e)

Pizzateig aus Süßkartoffeln

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten | Ruhezeit: ca. 30 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten | Gesamtzeit: ca. 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Süßkartoffeln schälen, teilen und im Mixer pürieren (die Menge sollte etwa 500 g ergeben). Die Masse mit Chia-Samen, Salz und Vollkorn-Hafer-Mehl in eine Schüssel geben. Hefe in Wasser auflösen und zusammen mit einem Ei dazugeben. Den Pizzateig gründlich mit einem Handmixer verrühren. Erbsen-Protein beimengen und abermals vermischen.

Die Masse auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte in 220 g schwere Stücke unterteilen (für vier kleine Pizzen; alternativ kann der Teig für einen großen Boden verwendet werden). Die Stücke kneten, zu Teigrohlingen formen und 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf die gewünschte Größe ausrollen, im Pizzablech auslegen und löchern, damit Gase beim Backen entweichen können. Die Belegte Pizza 20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen backen.

Pizzateig aus Süßkartoffeln
Pizzateig aus Süßkartoffeln

Read More
18Jun
Protein-PizzaProtein-Pizza

Protein-Pizza

Rezept für Protein-Pizza mit Tomatensoße und Belag nach Wahl

Oh la la, willst Du eine Pizza? Oh la la, Pizza wunderbar!

Nährwerte für den Pizzateig

Gesamt (~ 838 g)pro 100 g
Kalorien1.598 kcal191 kcal
Protein107 g13 g
Kohlenhydrate205 g24 g
Fett33 g4 g

Nährwerte für die Tomatensoße

Gesamt (~ 517 g)pro 100 g
Kalorien119 kcal23 kcal
Protein6 g1 g
Kohlenhydrate20 g4 g
Fett1 g0 g

Das Video zum Rezept

Protein-Pizza

Zutaten für vier kleine Pizzen bzw. ein Pizzablech

Küchen-Utensilien

  • Küchenwaage
  • Handmixer
  • Schüssel
  • Töpfe
  • Pfannen
  • Schneebesen
  • Pizzablech(e)

Protein-Pizza
Protein-Pizza

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Stunde | Ruhezeit: ca. 30 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten | Gesamtzeit: ca. 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Pizzateig

Süßkartoffeln schälen, teilen und im Mixer pürieren (die Menge sollte etwa 500 g ergeben). Die Masse mit Chia-Samen, Salz und Vollkorn-Hafer-Mehl in eine Schüssel geben. Hefe in Wasser auflösen und zusammen mit einem Ei dazugeben. Den Pizzateig gründlich mit einem Handmixer verrühren. Erbsen-Protein beimengen und abermals vermischen.

Die Masse auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte in 220 g schwere Stücke unterteilen (für vier kleine Pizzen; alternativ kann der Teig für einen großen Boden verwendet werden). Die Stücke kneten, zu Teigrohlingen formen und 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf die gewünschte Größe ausrollen, im Pizzablech auslegen und löchern, damit Gase beim Backen entweichen können. Die Belegte Pizza 20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen backen.

Tomatensoße

Strünke der Tomaten entfernen und die Früchte oben über Kreuz einschneiden. Dann werden sie 2 Minuten in siedendes Wasser gelegt, damit sich ihre Haut leicht mit dem Messer abtrennen lässt (blanchieren).

Tomaten pürieren und mit gehackter Petersilie, Oregano, Majoran sowie Salz und Pfeffer kurz mixen (nicht zu lange, sonst wird die rote Tomatensoße grün). Die Soße in einen Topf schütten und kurz aufkochen lassen. Wachsmaisstärke mit etwas kaltem Wasser lösen, langsam einrühren und nochmals aufkochen lassen.

Die Tomatensoße gleichmäßig auf den Pizzen (der Pizza) verteilen.

Belag-Variation 1: Tatar

Zutatenmenge nach Belieben

  • Tatar
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kapern
  • Lauchzwiebeln
  • Käse
  • Eier

Tatar mit Salz, Pfeffer, zerhackte Kapern und kleingeschnittenen Lauchzwiebeln gründlich vermengen. Käse und die Masse mit einem Ei auf den Pizzaböden (dem Pizzaboden) gleichmäßig verteilen und für 20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen backen.

Belag-Variation 2: Spargel und Lachs

Zutatenmenge nach Belieben

  • Grünen Spargel
  • Käse
  • Lachs

Enden des Spargels abschneiden und scharf anbraten. Käse mit Spargel und Lachs gleichmäßig auf den Pizzaböden (dem Pizzaboden) verteilen und für 20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen backen.

Belag-Variation 3: Vegetarisch

Zutatenmenge nach Belieben

  • Brokkoli
  • Salz
  • Käse
  • Champignons
  • Erbsen
  • Paprika
  • Tomaten

Brokkoli mit Salz zum Kochen bringen. Käse gleichmäßig auf den Pizzaböden (dem Pizzaboden) verteilen, nach Belieben mit Brokkoli, Champignons, Erbsen, Paprika sowie Tomaten bestücken und für 20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen backen.

Protein-Pizza
Protein-Pizza
Protein-Pizza

Read More
22Mai
Protein-WrapsProtein-Wraps

Protein-Wraps

Rezept für Protein-Wraps mit Vollkorn-Hafer-Mehl und Chia-Samen

Eiweiß-Wraps sind eine leckere Alternative zu Sandwiches als Snack für zwischendurch. Daher sollte die Zubereitung schnell und einfach von der Hand gehen – und genau so haben wir unser Rezept für Protein-Wraps gestaltet!

Teigtaschen aus bewährtem Vollkorn-Hafer-Mehl und hochwertigem Protein. Für die Zubereitung verwendeten wir Reis- und Erbsenprotein. Verfeinert wird das Abendessen mit leckeren Zutaten wie Tunfisch und Lachs – gespickt mit Rucola und Spargel.

Alternativ zu den unzähligen Low-Car-Rezepten bieten wir eine Alternative mit wenig Fett, die jedoch durch gute Kohlenhydrate besticht. Daher liefert unser Wrap richtig Power, die Du sicher sehr gut für Dein Muskelaufbau-Training gebrauchen kannst.

Hier findest Du weitere Erbsenprotein-Rezepte und Reisprotein-Rezepte.

Nährwerte pro 100 g (ohne Füllung)

Kalorien403 kcal
Protein43 g
Kohlenhydrate33 g
Fett8 g

Protein-Wraps

Zutaten für 10 Protein-Wraps

  • Teig
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 150 g Reisprotein
  • 50 g Erbsenprotein
  • 20 g Salz
  • 50 g Chia-Samen
  • 700 ml Wasser oder fettarme Milch
  • Füllung
  • 500 g Magerquark
  • 200 g fettarmen Joghurt
  • Petersilie
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 4 EL Senf
  • 2 EL Honig
  • Hähnchenbrustfilet (Menge nach Belieben)
  • Thunfisch (Menge nach Belieben)
  • Lachs (Menge nach Belieben)

Küchen-Utensilien

  • Pfanne

Protein-Wraps

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 25 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Vollkorn-Hafer-Mehl, Reisprotein, Erbsenprotein, Salz und Chia-Samen gut vermischen, Wasser oder fettarme Milch hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Nachdem die Masse 5 Minuten ruhen gelassen wurde, die Wraps in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze farblos backen.

Füllung

Quark und Joghurt vermengen, gehackte Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Protein-Wraps mit jeweils 2 EL Quarkmischung dünn bestreichen und der jeweiligen Füllung belegen. Die Füllungen können frei gewählt werden. Wir entschieden uns für folgende drei leckere Varianten: Wraps mit Hähnchenbrustfilet, Wraps mit Tunfisch und Wraps mit Lachs.

Das Hähnchenbrustfilet würfeln und in einer heißen, ungefetteten Pfanne braten – mit Zitronensaft ablöschen. Senf und Honig verrühren und die erkalteten Hähnchen in der Marinade ziehen lassen. Tunfisch und Lachs aus der Verpackung nehmen und waschen. Die Füllungen auf den Wraps platzieren und nach Wunsch beispielsweise mit Zwiebeln, Rucola, Spargel und Paprika verfeinern.

Wrap

Die Eiweiß-Wraps nicht zu fest einrollen, mittig schräg teilen und auf einem Teller garnieren.

Protein-Wraps
Protein-Wraps

Read More