Category : Himbeeren

28Aug
Protein-MuffinsProtein-Muffins

Protein-Muffins

Rezept für Protein-Muffins mit Whey

Unsere Muffins in der High-Carb-Variante liefern langkettige Kohlenhydrate in einem super leckeren Muffin verpackt. Denn gute Ernährung steht nicht immer für wenige Kohlenhydrate. Gerade vor dem Training oder einem anstrengenden Fitness-Programm wird Energie benötigt. Da kommen unsere High-Carb-Muffins gerade recht!

Nährwerte

pro Muffin (ca. 65 Gramm) pro 100 g
Kalorien 116 kcal 178 kcal
Protein 8 g 12 g
Kohlenhydrate 10 g 15 g
Fett 4 g 6 g

Protein-Muffins

Zutaten für ein Blech Muffins

  • ½ Päckchen Backpulver
  • 80 g Whey-Protein (Himbeere)
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 5 g Salz
  • 50 ml Buttermilch
  • 2 Eier
  • 2 Eiklar
  • 250 g Magerquark
  • 150 ml Mineralwasser
  • 30 g Öl mit Zitronenaroma oder Leinöl
  • 50 Tropfen flüssiger Süßstoff
  • Tiefgekühlte Himbeeren

Küchen-Utensilien

  • Mixer oder Handrührgerät
  • Muffinblech
  • Muffinförmchen

Protein-Muffins

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten | Backzeit: ca. 30 Minuten | Gesamtzeit: ca. 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen und die Muffinförmchen im Blech verteilen. Backpulver, Whey-Protein, Vollkorn-Hafer-Mehl sowie Salz in eine Schüssel geben und vermengen. Dann Buttermilch, Eier, Eiklar, Magerquark, Mineralwasser, Öl, Süßstoff und Himbeeren (aufgetaut) hinzugeben und alle Zutaten mit einem Mixer oder Handrührgerät gut verrühren. Den Teig in die Förmchen füllen, das Muffinblech in den Backofen (mittlere Schiene) schieben und bei 180° C (Umluft) 30 Minuten goldgelb backen.

Protein-Muffins
Protein-Muffins

Read More
18Aug
Protein CheesecakeProtein Cheesecake

Protein Cheesecake

Rezept für Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel

Die Idee zu diesem Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel stammt von Hendrik, der uns das Rezept freundlicherweise geschickt hat. Abgesehen von kleinen Veränderungen ist es das Original-Rezept seines Protein-Kuchens. Wir wünschen viel Spaß beim Backen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 149 kcal
Protein 12 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 6 g

Protein Cheesecake

Das Video zum Rezept

Zutaten für einen Protein Cheesecake

  • Teig
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 30 g Kokosöl
  • 30 g Margarine
  • 1 Ei
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Masse
  • 500 ml fettarme Milch
  • 1 Pck Pudding-Pulver (Vanille)
  • 100 g Whey-Protein (Zitrone)
  • 50 g Casein (Zitrone)
  • 1 kg Magerquark
  • 50 g Kokosöl
  • 4 Eier
  • Tortenguss
  • 1 Pck Tortenguss (rot)
  • 125 g Heidelbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Erdbeeren

Küchen-Utensilien

  • Mixer
  • Backpapier
  • Nudelholz
  • Kuchenform
  • Schneebesen

Protein Cheesecake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 1 Std. 5 Min. | Kühlzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 5 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Kokosblütenzucker, Kokosöl und Margarine mithilfe eines Mixers vermengen, ein Ei dazugeben und abermals gründlich mixen. Vollkorn-Hafer-Mehl hinzugeben und unterheben. Den Teig zu einer Rolle kneten und in Backpapier einwickeln.

Nach 30 Minuten im Kühlschrank den Teig auf einer mit Mehl leicht bedeckten Arbeitsfläche mithilfe einer Nudelholz ausrollen. Die Masse mit dem Rand der Kuchenform ausstechen und auf Backpapier stellen. Den Teigrand vorsichtig an die Form drücken, damit die Masse später nicht aus der Kuchenform fließt.

Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen und den Mürbeteig 5 Minuten im 180° C vorgeheizten Ofen backen.

Masse

Milch, Pudding-Pulver, Whey-Protein und Casein gründlich vermengen. Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen Magerquark, Kokosöl und Eier hinzugeben.

Die fertige Masse in die eingefettete Kuchenform geben und 60 Minuten im vorgeheizten bei 170° C backen.

Tortenguss

Halben Liter Wasser kochen, Tortenguss hinzugeben und unter ständigem Rühren abermals aufkochen. Heidelbeeren, Himbeeren und Erdbeeren darunterheben und die fertige Masse über den Protein Cheesecake geben.

 

Protein Cheesecake
Protein Cheesecake

Read More
26Jun
Dessert im GlasDessert im Glas

Dessert im Glas

Rezept für Dessert im Glas

Unser Dessert im Glas ist einfach geil: es ist unglaublich lecker, schnell und einfach selbst gemacht und kommt ganz ohne ungesunde Zutaten wie Mascarpone oder Joghurt aus. Eine leichte Erdbeer-Creme überzeugt bei warmen Temperaturen zudem eh viel mehr als schwere Zutaten.

Wir wissen, wie wichtig Dir leckere Desserts sind. Daher können wir noch weitere Highlights aus der Protein-Küche empfehlen: wie unser Low-Carb-Eis am Stiel mit Whey-Protein und frischen Himbeeren oder das Orangen-Mousse aus Casein und Orangensaft.

Nährwerte

Pro Glas (~ 400 g) Pro 100 g
Kalorien 425 kcal 106 kcal
Protein 42 g 11 g
Kohlenhydrate 51g 13 g
Fett 4 g 1 g

Dessert im Glas

Zutaten für 4 Gläser Dessert im Glas

Dessert im Glas
Dessert im Glas

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Gesamtzeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Backpulver, Kakaobohnenpulver, Ei-Protein, Isomaltulose sowie Wasser oder Milch vermengen und in eine leicht eingeölte Tasse geben. Diese für 150 bis 200 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. Den fertigen Teig auskühlen lassen, aus der Tasse stürzen und horizontal in etwa 1 cm dicke Scheiben teilen. Diese dienen später als Biskuitböden.

Die Creme kann nach Belieben variiert werden. Wir entschieden uns für Quark (250 g) mit Whey-Protein Himbeere und frischen Himbeeren, Quark (250 g) mit Whey-Protein Erdbeere und frischen Erdbeeren sowie Quark (250 g) Vanille mit frischen Blaubeeren.

Diese durch Biskuitböden getrennt abwechselnd in ein Dessertglas geben. Gekrönt wird das Dessert im Glas mit einer Masse aus Magerquark, Drachenfrucht und Mini-Bananen. Dafür eine halbe Drachenfrucht aushöhlen, mit Mini-Bananen pürieren und mit Magerquark (250 g) vermengen. Abschließend kann das Dessert beliebig mit dem Rest Frischobst garniert werden. Die Drachenfrucht ist als Dekoration ein echter Hingucker.

Bei Bedarf kann mit Süßstoff nachgesüßt werden.

Dessert im Glas

Read More
25Jun
Low-Carb-Eis am StielLow-Carb-Eis am Stiel

Low-Carb-Eis am Stiel

Rezept für Low-Carb-Eis am Stiel aus Whey-Protein und frischen Himbeeren

Low-Carb-Eis für den Sommer – denn an heißen Tagen ist die Lustbarkeit auf Eis besonders groß. Dabei muss man nicht immer die nächste Eisdiele ansteuern, sondern kann sich ganz schnell und einfach sein Eis selber machen. Und dazu wird nicht einmal eine Maschine benötigt. Also immer hinein ins eiskalte Vergnügen. Gerne mit dem Low-Carb-Eis am Stiel in der Geschmacksrichtung Joghurt-Himbeere aus der guten, alten Protein-Küche.

Nährwerte

Pro Eis am Stiel (~ 78 g) Pro 100 g
Kalorien 70 kcal 89 kcal
Protein 9 g 12 g
Kohlenhydrate 5 g 6 g
Fett 1 g 2 g

Das Video zum Rezept

Low-Carb-Eis am Stiel

Zutaten für 16 Low-Carb-Eis am Stiel

Küchen-Utensilien

  • Küchenwaage
  • Topf
  • Schneebesen
  • Eis-am-Stiel-Förmchen

Low-Carb-Eis am Stiel
Low-Carb-Eis am Stiel

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Kühlzeit: ca. 5 Std. | Gesamtzeit: ca. 5 Std. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Joghurt mit Whey-Protein in einem Topf mithilfe eines Schneebesens unter ständigem Rühren erwärmen (60 – 70 °C, nicht kochen), bis die Masse sämig ist. Frische Himbeeren hinzugeben, diese vorsichtig an der Topfwand zerdrücken und gut vermengen.

Bei Bedarf kann die Creme mit Süßstoff gesüßt werden. Unserer Meinung nach ist dies jedoch nicht nötig.

Die Masse in Eis-am-Stil-Förmchen geben, im Gefrierfach 30 Minuten anfrieren lassen und dann die Stiele hineinstecken. So kommt das Low-Carb-Eis am Stiel für mindestens 5 Stunden – am besten über Nacht – in den Froster.

Low-Carb-Eis am Stiel

Read More
11Mai
Protein-Kuchen mit HimbeerenProtein-Kuchen mit Himbeeren

Protein-Kuchen mit Himbeeren

Rezept für einen Protein-Kuchen aus Himbeer-Quark und Vollkorn-Hafer

Unser Protein-Kuchen-Rezept ist etwas ganz Besonderes: Es vereinigt den Kaffee-und-Kuchen-Sonntag bei Oma mit Fitness, Eiweiß und der nötigen Kraft für den Muskelaufbau. Noch nie war es so einfach, schlemmend etwas Gutes für den Körper und die Ernährung zu tun. Dabei habe ich das Beste noch gar nicht erwähnt: Unser Protein-Kuchen schmeckt unglaublich, fabulös, atemberaubend, spitzen-superklasse-mäßig lecker.

Als Zuckerersatz wird Kokosblüten-Rohrzucker verwendet; zusammen mit Hafer, dessen Beta-Glucane zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut sorgen, delikaten Mandeln, schmackhaften, frischen Himbeeren, Magerquark und dem schon erwähnten Whey-Protein. Dieses Eiweiß hat einen sehr hohen Protein-Gehalt bei sehr geringem Kohlenhydratanteil (Low Carb).

Nährwerte pro Stück Kuchen (~ 160 g)

Kalorien 288 kcal
Protein 19 g
Kohlenhydrate 32 g
Fett 8 g

Protein-Kuchen

Zutaten für einen Protein-Kuchen

  • Biskuitboden
  • 7 Eier
  • 250 g Kokosblüten-Rohrzucker
  • 290 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Quarkfüllung
  • 1,5 Pckg. Götterspeise (Himbeere)
  • 2 Tassen warmes Wasser
  • 70 g Whey-Protein (Himbeere)
  • 1.000 g Magerquark
  • 250 g frische Himbeeren

Küchen-Utensilien

  • Tortenform mit hohem Rand (26 cm Durchmesser)

Protein-Kuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten | Kühlzeit: ca. 3 Stunden | Gesamtzeit: ca. 3 Stunden 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Biskuitboden

Eier zusammen mit Kokosblüten-Rohrzucker aufschlagen. Vollkorn-Hafer-Mehl sieben und gemahlene Mandeln unter das Mehl mischen. Das Mehl und die Mandeln vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben und in eine Tortenform geben.

Den Biskuit für den Protein-Kuchen bei 180° C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen und vertikal in zwei Hälften schneiden.

Quarkfüllung

Götterspeise in kaltem Wasser quellen lassen und in der Mikrowelle erhitzen, bis sie sich verflüssigt. Whey-Protein in Magerquark einrühren und 2 TL der Masse mit der fertigen Götterspeise verrühren. Diese wird dann langsam und gleichmäßig unter die Quarkmasse gehoben.

Den Biskuitboden in die Tortenform einsetzen und die Hälfte der Quarkmasse gleichmäßig darauf verteilen. Etwa 180 Gramm frische Himbeeren auftrapieren, mit der restlichen Masse auffüllen und glattstreichen. Die übrigen Himbeeren dienen zum Garnieren.

Den Protein-Kuchen ca. 3 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.

Protein-Kuchen
Protein-Kuchen

Read More