Category : Isomaltulose-Rezepte

Protein Dudes® > Eiweiß-Rezepte > Zutaten > Isomaltulose-Rezepte
6Nov
Protein-TiramisuProtein-Tiramisu

Protein-Tiramisu

Rezept für Protein-Tiramisu

Protein-Tiramisu – ein gleichwertiger Ersatz zum italienischen Original?

So oft wie wir in unseren heimischen Küchen Tiramisu zubereiten, könnte man meinen, es sei hierzulande erfunden worden. Wird das Dessert dann aber gekostet, merkt man schnell, wo es seine Wurzeln hat: in Italien. Es schmeckt nämlich nach Sommer, Sonne und Urlaub.

Das italienische Tirami sú bedeutet auf Deutsch so viel wie Zieh mich hoch bzw. frei übersetzt Hilf mir auf. Dank der extra Portion Eiweiß kann unser Protein-Tiramisu dies wirklich. Davon sollte sich jedoch jeder selbst überzeugen.

Das Video zum Rezept

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 216 kcal
Protein 10 g
Kohlenhydrate 32 g
Fett 4 g

Protein-Tiramisu

Zutaten für ein Protein-Tiramisu

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln
  • Küchenwaage
  • Handrührgerät
  • Sieb
  • Backpapier
  • Kuchenform (26 cm Durchmesser)
  • Espresso-Maschine
  • Pinsel
  • Wasserbad
  • Mikrowelle
  • Schneebesen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. | Backzeit: ca. 25 Min. | Kühlzeit: ca. 90 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad mittel


Boden

Eier aufschlagen, in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät bei mittlerer Stufe cremig aufschlagen. Isomaltulose abwiegen, hinzugeben und vermengen. Vollkorn-Hafer-Mehl und Wachsmaisstärke in einer Schüssel vermischen, auf Backpapier sieben und vorsichtig unter die Masse auf Eiern und Isomaltulose heben.

Den Teig in eine eingefettete Kuchenform geben und im vorgeheizten Ofen bei 200° C anbacken (5 Minuten auf mittlerer Schiene). Anschließend ca. 20 Minuten bei 180° C fertig backen und 30 Minuten abkühlen lassen.

Masse

Eier trennen und das Eigelb im Wasserbad erwärmen (bei maximal 80° C). Isomaltulose dazugeben und beim Erwärmen mit einem Handrührgerät mixen, bis die Masse eine feste Konsistenz erhält.

Gelatine quellen lassen und kurz in der Mikrowelle erhitzen, um sie zu verflüssigen. 1 TL Frischkäse mit der Gelatine vermengen und vorsichtig unter den restlichen Frischkäse rühren. Whey-Protein und Milch hinzugeben und mit dem Handrührgerät mixen.

Das Eiweiß steif schlagen, ganz vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Masse heben und im Kühlschrank für mindestens 60 Minuten ansteifen lassen.

Protein-Tiramisu fertigstellen

Espresso (in einer Espresso-Maschine gebrüht) abkühlen lassen, Amaretto hinzugeben und verrühren.

Die abgekühlte Backware horizontal halbieren und den Boden in die Kuchenform setzen. Diesen vorsichtig mithilfe eines Pinsels mit der Espresso-Amaretto-Mischung bestreichen. Die Masse darauf geben und das Protein-Tiramisu für mindestens fünf Stunden – am besten über Nacht – im Kühlschrank ansteifen lassen.

Vor dem Verzehr das Tiramisu mit Kakao-Pulver bestreuen und mit Giottos dekorieren.

Tipp: Um das Gericht vegetarisch zu halten, kann man anstatt Gelatine und Milch Sahne verwenden.

Protein-Tiramisu
Protein-Tiramisu

Read More
16Okt
Sweet SushiSweet Sushi

Sweet Sushi

Rezept für Sweet Sushi à la Thorsten Koch

Sweet Sushi – ein außergewöhnlicher Hingucker, der zudem fantastisch schmeckt. Sushi ist seit Jahren in aller Munde; daher haben wir uns für die diesjährige Sommersaison etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sommerlich süß und köstlich frisch. Das schmeckt, im Vergleich zum Original, ganz sicher jedem: vom Kleinkind bis zur Lieblingsoma. Optisch sehen unsere Backwaren Sushi zum Verwechseln ähnlich.

Das Video zum Rezept


Sweet Sushi

Zutaten für Sweet Sushi

  • Teig
  • 200 g Pancake-Fertigmischung
  • 400 ml Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Kokosfett
  • Kakaopulver
  • Füllung
  • 75 g Isomaltulose
  • 250 g Reis (für Milchreis)
  • 750 ml fettarme Milch
  • Tüte Kokosraspeln
  • 1 Mango
  • Wasser
  • Agar-Agar (ist im Reformhaus erhältlich)
  • Sweet Wasabi
  • 30 g Whey-Protein (Pistazie)
  • Wasser
  • Agar-Agar
  • Verzierung
  • Johannisbeeren

Küchen-Utensilien

  • Handmixer
  • Schüssel
  • Schüssel
  • Messer
  • Küchenhandtuch
  • Töpfe
  • Pfanne
  • Küchenmixer
  • Tassen
  • Spritzbeutel

Sweet Sushi
Sweet Sushi

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. | Backzeit: ca. 10 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad schwer


Teig

Pancake-Fertigmischung, Milch, Eier und Kokosfett in eine Schüssel geben und mit einem Handmixer sämig rühren. Etwa 1/5 der Masse in eine Schüssel geben und etwas Kakaopulver einstreuen. Dieses sorgt für die braune Färbung; die Menge kann nach Belieben festgelegt werden.

Den restlichen Teig auf ein Backblech schütten und gleichmäßig verteilen. Die Kakaomasse in dünnen Streifen darüberziehen und mit einem Messer vorsichtig Verzierungen hineinritzen. Den Teig im vorgeheizten Ofen bei 180° C etwa 10 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Die Ränder mit einem scharfen Messer abtrennen, damit man einen quadratischen Teigboden erhält. Diesen mit einem Küchenhandtuch abdecken und vor dem Austrocknen schützen.

Füllungen

Milchreis
Isomaltulose, Reis und Milch unter ständigem Rühren in einem Topf erwärmen, bis die Masse aufkocht. Den Topf direkt von der Küchenplatte nehmen und anschließend auf niedriger Temperatur köcheln lassen, bis die Milch verschwunden ist. Den Milchreis kurz abkühlen lassen.

1 TL Agar-Agar mit etwas Milch in einer Tasse vermengen, in den Milchreis geben und gut verrühren. Die Masse unter ständigem Rühren abermals aufkochen.

Kokosraspeln
Kokosraspeln in einer Pfanne schwenkend rösten, bis sie eine leicht bräunliche Farbe angenommen haben.

Sweet Sushi

Mango
Mango schälen, kleinschneiden und im Küchenmixer mit 50 ml Wasser pürieren. 3 TL der Masse mit 1 TL Agar-Agar in einer Tasse gründlich verrühren. Die restliche Mango-Creme in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Anschließend die Mango-Agar-Agar-Masse hinzugeben und verrühren.

Nicht zu lange erhitzen, damit die Vitamine erhalten bleiben.

Sweet Wasabi

Whey-Protein mit 150 ml Wasser verrühren. 3 TL der Masse mit 1 TL Agar-Agar in einer Tasse verrühren. Das restliche Eiweiß unter ständigem Rühren aufkochen, den Tasseninhalt hinzugeben und weiterrühren. Das Wasabi abkühlen lassen.

Sweet Sushi

Sweet Sushi zubereiten

Das Mango-Mus in einen Spritzbeutel geben und eine Linie auf den oberen Rand des Teigbodens auftragen. Diesen Teil vorsichtig einrollen. Den restlichen Teig gleichmäßig mit einer dünnen Schicht Milchreis bedecken und den Boden vollständig einrollen.

Die Rolle in schmale Streifen schneiden und mithilfe von Johannisbeeren verzieren.

Nach Belieben kann das Sweet Sushi mit Kokosraspeln oder Chia-Samen verziert werden.

Sweet Sushi
Sweet Sushi

Read More
16Jul
BaiserBaiser

Baiser

Rezept für Baiser aus Ei-Protein und Isomaltulose

Baiser ist ein Schaumgebäck, das normalerweise aus gezuckertem Eischnee besteht. Es kann sehr gut als Verzierung für unsere Protein-Kuchen verwendet werden.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 364 kcal
Protein 33 g
Kohlenhydrate 59 g
Fett 0 g

Baiser

Zutaten

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Ei-Protein, Isomaltulose und Wasser zusammen aufschlagen, bis man die Masse stürzen kann. Diese in einen Spritzbeutel ohne Tülle gegeben und in kleine Häufchen auf ein Backblech spritzen. Nach 1,5 Stunden im 90° C (Umluft) heißen Ofen und einer kurzen Abkühlzeit ist das Protein-Baiser verzehrfertig.

Baiser

Read More
1Jul
Protein-KäsekuchenProtein-Käsekuchen

Protein-Käsekuchen

Rezept für Protein-Käsekuchen aus hochwertigem Casein

Protein-Käsekuchen für Fitness, Diät und Muskelaufbau? Das gibt’s? Gibt’s! Vollkorn-Hafer liefert gute Kohlenhydrate, Isomaltulose dient als hervorragender Ersatz für Zucker und die extra Portion Eiweiß bringt Schwung ins Rezept.

Als Alternative zu den gängigen Low-Carb-Cheesecake bieten wir eine Low-Fat-Variante an. Denn nicht immer sollen die Kohlenhydrate gespart werden, häufig möchte man auf Fett verzichten. Also nichts wie ran an den Backofen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 140 kcal
Protein 15 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 4 g

Protein-Käsekuchen

Zutaten für einen Protein-Käsekuchen

Küchen-Utensilien

  • Handrührgerät
  • Schüsseln
  • Frischhaltefolie
  • Nudelrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Küchenmaschine
  • Schneebesen
  • Pinsel

Protein-Käsekuchen
Protein-Käsekuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Kühlzeit: ca. 1 Stunde | Backzeit: ca. 45 Minuten | Gesamtzeit: ca. 2 Stunden 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Mürbeteig

Vollkorn-Hafer-Mehl mit Backpulver trocken vermischen. Isomaltulose, Margarine und Salz in einer Schüssel schaumig rühren, den Vollkorn-Hafer-Backpulver-Mix hinzugeben und auf niedriger Stufe vermengen, bis das Mehl untergehoben ist (nicht länger). Dann mit der Hand weiterkneten, bis sich eine feste Masse ergeben hat. Diese in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.

Nach mindestens einer Stunde Kühlzeit den Boden vorsichtig ausrollen. Dabei aufpassen, dass der Teig nicht reißt. Den Protein-Käsekuchen-Rand abtrennen, sodass der Boden mit einer Dicke von 0,5 cm in die Backform passt. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit Gärgase entweichen können. Bei 180° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen.

Quarkmasse

Eine Protein-Pudding-Fertigmischung mit Milch und Orangen-Aroma anrühren und quellen lassen. Dazu Magerquark geben, mit einem Schneebesen verrühren und das aufgeschlagene Casein unterheben.

Protein-Käsekuchen fertigstellen

Den Mürbeteigboden aus der Backform nehmen, diese etwas einfetten und mit Mehl bestreuen. Den Teigboden wieder in die Form heben, den Boden mit Mandelmus einpinseln und die Quarkmasse drauf verteilen. Den Protein-Käsekuchen bei 170° C (Umluft) im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldgelb backen.

Protein-Käsekuchen
Protein-Käsekuchen

Read More
26Jun
Dessert im GlasDessert im Glas

Dessert im Glas

Rezept für Dessert im Glas

Unser Dessert im Glas ist einfach geil: es ist unglaublich lecker, schnell und einfach selbst gemacht und kommt ganz ohne ungesunde Zutaten wie Mascarpone oder Joghurt aus. Eine leichte Erdbeer-Creme überzeugt bei warmen Temperaturen zudem eh viel mehr als schwere Zutaten.

Wir wissen, wie wichtig Dir leckere Desserts sind. Daher können wir noch weitere Highlights aus der Protein-Küche empfehlen: wie unser Low-Carb-Eis am Stiel mit Whey-Protein und frischen Himbeeren oder das Orangen-Mousse aus Casein und Orangensaft.

Nährwerte

Pro Glas (~ 400 g) Pro 100 g
Kalorien 425 kcal 106 kcal
Protein 42 g 11 g
Kohlenhydrate 51g 13 g
Fett 4 g 1 g

Dessert im Glas

Zutaten für 4 Gläser Dessert im Glas

Dessert im Glas
Dessert im Glas

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Gesamtzeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Backpulver, Kakaobohnenpulver, Ei-Protein, Isomaltulose sowie Wasser oder Milch vermengen und in eine leicht eingeölte Tasse geben. Diese für 150 bis 200 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. Den fertigen Teig auskühlen lassen, aus der Tasse stürzen und horizontal in etwa 1 cm dicke Scheiben teilen. Diese dienen später als Biskuitböden.

Die Creme kann nach Belieben variiert werden. Wir entschieden uns für Quark (250 g) mit Whey-Protein Himbeere und frischen Himbeeren, Quark (250 g) mit Whey-Protein Erdbeere und frischen Erdbeeren sowie Quark (250 g) Vanille mit frischen Blaubeeren.

Diese durch Biskuitböden getrennt abwechselnd in ein Dessertglas geben. Gekrönt wird das Dessert im Glas mit einer Masse aus Magerquark, Drachenfrucht und Mini-Bananen. Dafür eine halbe Drachenfrucht aushöhlen, mit Mini-Bananen pürieren und mit Magerquark (250 g) vermengen. Abschließend kann das Dessert beliebig mit dem Rest Frischobst garniert werden. Die Drachenfrucht ist als Dekoration ein echter Hingucker.

Bei Bedarf kann mit Süßstoff nachgesüßt werden.

Dessert im Glas

Read More
26Jun
Erdbeer-Protein-KuchenErdbeer-Protein-Kuchen

Erdbeer-Protein-Kuchen

Rezept für Erdbeer-Protein-Kuchen

Unser Erdbeer-Protein-Kuchen ist ein sehr guter, leckerer Ersatz für zuckerhaltige und ungesunde Backwaren. Ein hoher Anteil guter Kohlenhydrate gestärkt mit im Protein-Pudding verwendetem Whey-Protein. Wir nutzten für das Rezept eine Pudding-Fertigmischung; dieser kann jedoch auch selbst angefertigt werden.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 242 kcal
Protein 11 g
Kohlenhydrate 31 g
Fett 8 g

Erdbeer-Protein-Kuchen
Erdbeer-Protein-Kuchen

Zutaten für einen Erdbeer-Protein-Kuchen

Erdbeer-Protein-Kuchen
Erdbeer-Protein-Kuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten | Backzeit: ca. 10 Minuten | Gesamtzeit: ca. 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Teig

Eier mit Isomaltulose bei mittlerer Stufe etwa 10 Minuten aufschlagen und vorsichtig Vollkorn-Hafer-Mehl unterheben. Den fertigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Verziert wird das Ganze mit gehobelten Mandeln. Den Boden dann ca. 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180° C backen.

Füllung

Für die Zubereitung der Erdbeer-Creme verwendeten eine Protein-Pudding-Fertigmischung; dieser kann jedoch auch selbst angefertigt werden. Die Mischung mit Milch verrühren, 5 Minuten im Kühlschrank quellen lassen und auf dem ausgekühlten Teigboden verstreichen (nicht auf der Seite mit den Mandeln).

Erdbeer-Protein-Kuchen

Damit der Erdbeer-Protein-Kuchen seine runde Form erhält, rollen wir den Teig vorsichtig zusammen und verzieren das Backwerk mit gesiebter Isomaltulose und Amarenakirschen. Abschließend sollte die Rolle für 1,5 Stunden in den Kühlschrank und kann dann, in Scheiben geschnitten, serviert werden.

Erdbeer-Protein-Kuchen

Read More
17Jun
Casein-Kuchen Schoko-NussCasein-Kuchen Schoko-Nuss

Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Rezept für Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Neben unserem Casein-Kuchen findest Du noch viele weitere Rezepte für Protein-Kuchen auf unserer Seite. Guten Appetit und viel Spaß beim gesunden Schlemmen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 395 kcal
Protein 20 g
Kohlenhydrate 31 g
Fett 21 g

Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Zutaten für einen Casein-Kuchen

Casein-Kuchen Schoko-Nuss
Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 40 Min. | Gesamtzeit: ca. 60 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Mürbeteig

Vollkorn-Hafer-Mehl und Weizenmehl trocken vermischen. Isomaltulose und Margarine schaumig rühren und beide Massen so lange kneten, bis das Mehl homogen mit der Isomaltulose-Margarine-Mischung vermengt ist.

Kuchen

Mandeln, Honig und eine beliebige Nussmischung in einen Topf geben und aufkochen. Anschließend Kakaobohnenpulver untermischen, Erdnussbutter dazugeben und verrühren, bis sich eine homogene Masse ergeben hat. Casein mit Wasser und Milch 10 Minuten aufschlagen, Kokosmehl und Haferflocken unterheben und anschließend mit der Nuss-Honig-Masse verrühren.

Den Mürbeteig als Boden in eine Kuchenform geben, festdrücken und mit Aprikosen bedecken. Darauf die vorher vermengte Masse geben und glattstreichen. Den Kuchen im 170° C vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen.

Topping

Das Topping kann nach Belieben gewählt werden. Wir entschieden uns für Erdnussbutter, die wir im Topf erwärmten und auf den Kuchen strichen. Alternativ kann auch Schokolade verwendet werden. Im Anschluss muss das Gebäck auskühlen.

Die Nährwerte des gewählten Toppings müssen mit denen des Casein-Kuchens Schoko-Nuss verrechnet werden.

Casein-Kuchen Schoko-Nuss
Casein-Kuchen Schoko-Nuss

Read More
10Jun
Orangen-MousseOrangen-Mousse

Orangen-Mousse

Rezept für Orangen-Mousse mit Protein

Orangen-Mousse aus frischem Obst ist eine erfrischend fruchtige Abkühlung für heiße Sommertage. Aber auch als leichter Nachtisch ist unsere Komposition bestens geeignet. Dabei sind die weniger als 1 Gramm Fett pro Portion besonders hervorzuheben.

Nährwerte

pro Orangen-Mousse (~ 155 g) pro 100 g
Kalorien 244 kcal 157 kcal
Protein 29 g 19 g
Kohlenhydrate 29 g 19 g
Fett 1 g 1 g

Orangen-Mousse

Zutaten für eine Schüssel Orangen-Mousse

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln

Orangen-Mousse
Orangen-Mousse

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Kühlzeit: ca. 90 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Isomaltulose mit gepresstem Orangensaft und Casein etwa 10 Minuten aufschlagen. Gelatine mit dem Saft einer halben Orange 10 Minuten quellen lassen und anschließend in der Mikrowelle kurz erwärmen – bis es eine zähflüssige Konsistenz aufweist. Dies wird unter die aufgeschlagene Masse vermengt. Das fertige Mousse in eine Porzellanschüssel geben und für 90 Minuten abgedeckt im Kühlschrank kaltstellen.

Das erkaltete Orangen-Mousse mithilfe eines Löffels auf den Tellern in Form bringen und beispielsweise mit Minzblättern garniert.

Orangen-Mousse

Read More
9Jun
Protein-Riegel aus Milchreis & ChiaProtein-Riegel aus Milchreis & Chia

Protein-Riegel aus Milchreis & Chia

Rezept für Protein-Riegel aus Milchreis & Chia-Samen

Unsere selbstgemachten Protein-Riegel sind herrlich saftige und extrem leckere Kraftpakete aus Milchreis, Chia-Samen und Whey-Protein. Chia-Saat sorgt dank des hohen Ballaststoffanteils für ein langes Sättigungsgefühl und hält den Insulinspiegel konstant.

Chia-Samen sind bereits seit über 5.000 Jahren als Nahrungsmittel bekannt und wurden schon von den Mayas, Azteken und Inkas verwendet. Sie sind Quelle für pflanzliche Omega-3-Fettsäuren und enthalten viele Mineralien wie Eisen, Kalium, Kalzium, Zink und Vitamine (Vitamin B1, Vitamin B3 und Vitamin E).

Nährwerte

pro Protein-Riegel (~ 70 g) pro 100 g
Kalorien 128 kcal 183 kcal
Protein 5 g 7 g
Kohlenhydrate 8 g 12 g
Fett 7 11 g

Protein-Riegel aus Milchreis & Chia

Zutaten für 20 Protein-Riegel

Küchen-Utensilien

  • Topf
  • Schüssel

Protein-Riegel aus Milchreis & Chia

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 50 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Milchreis nach Packungsanweisung mit Milch zubereiten. Die Masse leicht auskühlen lassen, bevor Isomaltulose, Zimt, Whey-Protein, ein Nussmix mit Cranberries, Chia-Samen und Vollkorn-Hafer-Mehl gründlich untergemischt werden. Den Brei in eine etwa 1 bis 1,5 cm dicke Schicht auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verstreichen. Nach Belieben kann die Oberfläche mit Chia-Samen bestreut werden.

Den Teig bei 150° C Umluft 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Anschließend die Protein-Riegel-Masse auf einem Gitterrost auskühlen lassen, bevor sie in 20 gleichgroße Stücke geschnitten werden. Die Riegel sind im Kühlschrank etwa 5 Tage haltbar und können sehr gut zur Vorratshaltung im Tiefkühlfach gelagert werden.

Protein-Riegel aus Milchreis & Chia
Protein-Riegel aus Milchreis & Chia

Read More
9Jun
Pudding-SchneckenPudding-Schnecken

Pudding-Schnecken

Rezept für Pudding-Schnecken mit Protein

Eine Pudding-Schnecke, bitte. Mit großen, leuchtenden Augen stand ich an der Theke der Bäckerei in unserem Viertel. Der Ladentisch war stets reich belegt: Brötchen, Teilchen, Kuchen, Torten und vieles mehr, dass das Herz eines fünfjährigen Buben höher schlagen ließ. Ich riss meine Arme empor, stand auf den Zehenspitzen, um meine Finger noch höher in die Luft zu strecken. Die hübsche Bäckersfrau, mit ihren von der warmen Backstube erröteten Wangen, reckte sich über die Ladentheke und legte mir vorsichtig eine Pudding-Schnecke in die Hand. Zuckerguss benetzte die Kuppeln meiner Finger, Speichel sammelte sich in meinem Mund und ein breites Grinsen machte sich breit. Dankeschön, brach es aus mir heraus. Endlich konnte ich in die saftige Pudding-Schnecke beißen. Ein Gefühl, dass ich niemals vergessen werde.

Nährwerte pro Stück (~ 120 g)

Kalorien 323 kcal
Protein 16 g
Kohlenhydrate 47 g
Fett 7 g

Pudding-Schnecken

Zutaten für 20 Pudding-Schnecken

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Schüssel
  • Nudelholz
  • Backblech
  • Pinsel
  • Topf

Pudding-Schnecken
Pudding-Schnecken

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 50 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Zunächst den Protein-Pudding zubereiten: Pudding-Fertigmischung in eine Schüssel geben, Milch dazugeben und mit einem Schneebesen 1 Minute gründlich durchrühren. Dann den Protein-Pudding 10 Minuten im Kühlschrank quellen lassen.

Für den Teig Vollkorn-Hafer-Mehl, frische Backhefe, Trinkwasser, Isomaltulose und Speisesalz in eine Schüssel geben und 10 Minuten langsam durchkneten. Die Masse 5 Minuten (nicht länger!) ruhen lassen und mithilfe eines Nudelholzes zu einem rechteckigen, 0,5 Zentimeter dicken Teigboden ausrollen. Den fertigen Protein-Pudding gleichmäßig darauf verteilen und mit Schoko-Rondies überstreuen.

Den Teig in Schneckenform zusammenrollen – nicht zu stramm, aber stramm genug – und in 3 bis 4 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Pudding-Schnecken auf einem Backblecht verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175° C Umluft 20 Minuten backen. Honig kurz aufkochen und auf das noch heiße Backwerk dünn aufpinseln (glasieren).

Herstellung der Glasur: Kokosöl bei niedriger Stufe in einem Topf auf dem Herd erwärmen, bis es eine flüssige Konsistenz hat. Whey-Protein, Erdnussbutter sowie Kakaobohnenpulver hinzugeben und gründlich vermengen. Die Glasur nach kurzem Abkühlen mit einem Pinsel auf die Pudding-Schnecken auftragen.

Unser Tipp vom Bäckermeister

Die Pudding-Schnecken mit Schoko-Rondies verzieren und warm servieren. Traumhaft lecker!

Pudding-Schnecken
Pudding-Schnecken

Read More