Category : Kokosblüten-Rohrzucker

Protein Dudes® > Eiweiß-Rezepte > Zutaten > Kokosblüten-Rohrzucker
29Feb
Protein-TartProtein-Tart

Protein-Tart

Rezept für Protein-Tart in den Variationen Obst und Kokos-Pistazie

Die klassische Tart bezeichnet einen Kuchen aus der französischen Küche. Unsere Protein-Tart ist eine Leckerei aus hochwertigen Zutaten und einer Extraportion Whey-Protein. Der Kuchenboden kann nach Belieben mit allerlei Toppings verfeinert werden. Wir entschieden uns für eine Variation mit Obst und eine mit Kokos-Pistazie.

Zutaten

Für den Kuchenboden

  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Kokosfett
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Halber TL Backpulver

Für die Protein-Tart mit Obst

Für die Protein-Tart mit Kokos-Pistazie

  • 500 g Quarkcreme (0,2 % Fett)
  • 2 bis 3 Spritzer Süßstoff
  • 150 g Whey-Protein (Pistazie)
  • 1 Pkg. Gelatine
  • 50 g frische Kokosstückchen

Küchen-Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Schüsseln
  • Küchenrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Gabel
  • Schneebesen

Protein-Tart

Protein-Tart

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std. 10 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Variation mit Obst

Quarkcreme, Süßstoff, Whey-Protein und Schokostückchen verrühren. Gelatine mit etwas kaltem Wasser 10 Minuten vorquellen lassen und anschließend kurz in der Mikrowelle erwärmen, bis sich die Gelatine verflüssigt hat. 3 EL der Quark-Protein-Masse in die Gelatine einrühren. Diese dann vollständig in die Quark-Protein-Masse geben, zügig unterrühren und gleichmäßig auf dem Kuchenboden verstreichen.

Die Tart für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und aushärten lassen. Auf dem Boden können nun nach Belieben Früchte drapiert und mit Tortenguss abgeglänzt werden. Dafür kann ein TL Agar-Agar mit 750 ml Wasser aufgekocht werden.

Variation mit Kokos-Pistazie

Quarkcreme, Süßstoff und Whey-Protein verrühren. Gelatine mit etwas kaltem Wasser 10 Minuten vorquellen lassen und anschließend kurz in der Mikrowelle erwärmen, bis sich die Gelatine verflüssigt hat. 3 EL der Quark-Protein-Masse in die Gelatine einrühren. Diese dann vollständig in die Quark-Protein-Masse geben, zügig unterrühren und gleichmäßig auf dem Kuchenboden verstreichen.

Die Tart für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und aushärten lassen. Kokosstücken auf dem Boden drapiert und mit Tortenguss abglänzen. Dafür kann ein TL Agar-Agar mit 750 ml Wasser aufgekocht werden.

Protein-Tart

Protein-Tart

Read More
15Feb
Kuchenboden aus HafermehlKuchenboden aus Hafermehl

Kuchenboden aus Hafermehl

Rezept für Kuchenboden aus Hafermehl

Unser Kuchenboden aus Vollkorn-Hafer-Mehl, Kokosblütenzucker und Kokosfett liefert einen schmackhaften Untergrund für viele beliebige Protein-Kuchen.

Nährwerte

pro Kuchenboden (~ 650 g) pro 100 g
Kalorien 3.744 kcal 576 kcal
Protein 51,5 g 8 g
Kohlenhydrate 299 g 46 g
Fett 253 g 39 g

Zutaten für einen Kuchenboden

  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Kokosfett
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Halber TL Backpulver

Küchen-Utensilien

  • Küchenmaschine
  • Schüsseln
  • Küchenrolle
  • Backform (26 cm Durchmesser)
  • Gabel

Kuchenboden aus Hafermehl

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Backzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Kokosblütenzucker und Kokosfett mithilfe einer Küchenmaschine auf langsamer Stufe gut vermengen. Gemahlene Haselnüsse, Vollkorn-Hafer-Mehl und Backpulver dazugeben und gründlich untermengen. Es ist darauf zu achten, dass das Einarbeiten des Mehls schnell erfolgt, da andernfalls ein brandiger Teig entstehen kann, der beim Ausrollen brüchig würde. Aus diesem Grund sollte auch nur eine kurze Zeit geknetet werden und eine kühle Behandlung des Teiges erfolgen.

Den gekneteten und anschließend geglätteten Teig in eine Form mit 26 cm Durchmesser bringen und den Rand andrücken. Den Kuchenboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sich beim Backen keine Luftblasen bilden. Die Backform dann für etwa 20 min bei 180° C in den vorgeheizten Ofen stellen.

Kuchenboden aus Hafermehl

Kuchenboden aus Hafermehl

Read More
20Jan
Mohnkuchen mit StreuselMohnkuchen mit Streusel

Mohnkuchen mit Streusel

Rezept für Mohnkuchen mit Streusel

Unser Mohnkuchen ist ein wahrer Hingucker aus besten Zutaten und hochwertigem Whey-Protein. Ein Teig aus Vollkorn-Hafer-Mehl, eine dicke Schicht Mohn und leckere Streusel sprechen für sich.

Anstelle von Zucker verwenden wird Kokosblütenzucker, anstatt Butter Margarine. Im Vergleich zu normalem Zucker hat Kokosblütenzucker einen sehr niedrigen glykämischen Index. Hochwertige Kohlenhydrate runden unseren Mohnkuchen ab.

Wie gewohnt verwenden wir in der Protein-Küche nur beste Zutaten zum Kochen und Backen. Möchtest Du Dich davon selbst überzeugen, wirf einen Blick auf unsere anderen Rezepte: Protein-Kuchen, Rezepte mit Whey-Protein und Hafermehl-Rezepte – bei uns ist für jeden etwas dabei.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 295 kcal
Protein 14 g
Kohlenhydrate 24 g
Fett 15 g

Mohnkuchen mit Streusel

Zutaten für einen Mohnkuchen mit Streuseln

  • Mohn
  • 750 ml Mandelmilch
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • Prise Salz
  • 500 g Mohn
  • 100 ml Milch
  • 100 g Mandeln
  • 150 g Whey-Protein (Vanille)
  • 150 g 4 aufgeschlagene Eier
  • Streusel
  • 125 g Margarine (alternativ Butter)
  • 125 g Kokosblütenzucker
  • 250 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Prise Salz
  • Boden
  • 425 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Gluten
  • 125 g Kokosblütenzucker
  • 125 g Margarine (alternativ Butter)
  • 10 g Salz
  • 90 g Hefe
  • 300 ml Milch

Küchen-Utensilien

  • Topf
  • Schneebesen
  • Küchenmaschine (alternativ Handmixer)
  • Küchentuch
  • Blech
  • Nudelholz
  • Gabel

Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. | Ruhezeit: ca. 40 Min. | Backzeit: ca. 35 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 15 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Mohn

Mandelmilch, Kokosblütenzucker und eine Prise Salz im Topf unter ständigem Rühren kurz aufkochen, Herd abdrehen, Mohn hinzugeben und bei regelmäßigem Rühren quellen lassen. Milch zum Abkühlen beimengen und Mandeln hinzufügen. Nach zehn Minuten Ruhezeit Whey-Protein und aufgeschlagene Eier in den Topf geben. Die Masse mit einem Schneebesen vermengen und unter ständigem Rühren abermals kurz aufkochen, bis es bindet.

Streusel

Margarine und Kokosblütenzucker gründlich verkneten. Das gesiebte Vollkorn-Hafer-Mehl und eine Prise Salz darübergeben und vorsichtig unterheben. Um Streusel zu erhalten, kann der Teig in beiden Händen gerieben werden, bis man den typischen Streusel-Character erreicht hat.

Boden

Vollkorn-Hafer-Mehl, Gluten, Kokosblütenzucker, Margarine, Salz, Hefe und Milch mithilfe einer Küchenmaschine 5 Minuten, bei langsamer Geschwindigkeit, kneten lassen. Den fertigen Teig rund- und langwirken und 20 Minuten ruhen lassen (mit einem Küchentuch abdecken).

Ein Back-Blech einfetten und den Teig darin mit einem Nudelholz in Form bringen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit sich beim Backen keine Luftblasen bilden – und abermals 20 Minuten ruhen lassen.

Die Mohnmasse gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen, darauf die Streusel geben. Den fertigen Mohnkuchen 35 Minuten bei 180° C (mittlere Schiene) im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel
Mohnkuchen mit Streusel

Read More
22Dez
ChriststollenChriststollen

Christstollen

Rezept für Christstollen aus Vollkorn-Hafer-Mehl

Das gesamte Team der Protein-Küche wünscht Dir und Deiner Familie ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest!

Soll zur Weihnachtszeit fröhlich gebacken werden, empfehlen wir Dir unsere Weihnachtsrezepte.

Nährwerte

pro Christstollen (~ 967 g) pro 100 g
Kalorien 3542 kcal 366 kcal
Protein 61 g 6 g
Kohlenhydrate 417 g 43 g
Fett 156 g 16 g

Das Video zum Rezept

Wirf einen Blick in das folgende Video, wenn Du zu faul zum Lesen bist. Möchtest Du auch in Zukunft weitere Videos aus der Protein-Küche sehen, kannst Du unsere YouTube-Kanal abonnieren.

Christstollen

Zutaten für 4 Christstollen

  • Ansatz
  • 700 g Rosinen
  • 100 g Zitronat
  • 100 g süße Mandeln
  • 50 g Orangeat
  • 125 ccm Rum
  • 1 geriebene Zitronenschale
  • 10 g Zimt
  • 10 g Gewürzmischung
  • Vor- und Hauptteig
  • 800 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g frische Backhefe
  • 165 ml Milch
  • 100 g Amylopektin
  • 15 g Salz
  • 200 g Weizenmehl
  • 120 g Kokosblütenzucker
  • 500 g Margarine
  • 300 ml Milch
  • 250 g Marzipan

Küchen-Utensilien

  • Großer Topf
  • Küchenmaschine (alternativ Handmixer)
  • Küchentuch
  • Rollholz

Christstollen

Christstollen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. | Ruhezeit: ca. 1 Std. 20 Min. + 1 Woche | Backzeit: ca. 40 Min. | Gesamtzeit: ca. 4 Std. + 1 Woche Ruhezeit

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad mittel


Für den Ansatz Rosinen, Zitronat, süße Mandeln, Orangeat, Rum, eine geriebene Zitronenschale, Zimt und eine Gewürzmischung in einen großen Topf geben, gründlich vermengen und eine Woche durchziehen lassen.

Für den Vorteig 400 g Vollkorn-Hafer-Mehl, Hefe und Milch in einer Küchenmaschine zur festen Masse kneten. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und 45 Minuten ruhen lassen.

Für den Hauptteig das restliche Vollkorn-Hafer-Mehl, Amylopektin, Salz, Weizenmehl, Kokosblütenzucker, Margarine und Milch zusammen mit dem Vorteig in der Küchenmaschine zu einer festen Masse kneten, diesen wieder abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

Marzipan zurechtschneiden und zu daumendicken Rollen formen.

Den Ansatz leicht und vorsichtig unter den Hauptteig heben. Ein festes Kneten muss vermieden werden, um die Rosinen nicht zu zerdrücken. Den fertigen Teig in vier 700 g schwere Stücke teilen. Diese rundwirken, zwei Hand breit langwirken, mit einem Rollholz eine Mulde hineindrücken, eine Marzipan-Rolle hineinlegen, einschlagen und mit dem Rollholz durch leichtes Drücken verschließen, um eine klassische Christstollen-Form zu erhalten. Dabei sollte der Verschluss zur Seite zeigen.

Nach 5 Minuten kommen die Stollen in den vorgeheizten Ofen und werden bei 180° C knapp 40 Minuten gebacken.

Vor dem Bestreuen mit Puderzucker können die Christstollen mit flüssiger Margarine eingepinselt werden, damit der Zucker darauf haftet.

Christstollen

Christstollen

Read More
3Nov
OatcakeOatcake

Oatcake

Rezept für Oatcake mit Soja-Protein

Unser Oatcake ist das perfekte Frühstückchen für Vegetarier und Veganer. Obwohl Frühstückchen wohl eher das falsche Wort ist. Denn mit 53 g Kohlenhydraten pro Gebäck liefert es dank des Vollkorn-Hafer-Mehls, Kokosblütenzuckers (sehr niedriger Glykämischer Index) und der Haferflocken hervorragende Energie.

Nährwerte pro Oatcake (ohne Glasur)

Kalorien 424 kcal
Protein 18 g
Kohlenhydrate 53 g
Fett 14 g

Oatcake

Zutaten für 8 Oatcakes

  • Teig
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 50 g gehackte Pistazien
  • 160 g Cranberries
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Soja-Protein (Schoko)
  • 30 g Kokosflocken
  • 50 ml Rapsöl
  • 0,5 l Wasser (alternativ Soja-Milch)
  • Glasur
  • Haferflocken nach Belieben
  • Kokosflocken nach Belieben
  • 250 ml Ahornsirup
  • 1 EL Agar-Agar (ist im Reformhaus erhältlich)
  • Pistazien nach Belieben

Küchen-Utensilien

  • Schüsseln
  • Schneebesen
  • Pfanne mit Deckel
  • Mikrowelle

Oatcake
Oatcake
Oatcake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. | Bratzeit: ca. 20 Min. | Gesamtzeit: ca. 40 Min.

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad leicht


Vollkorn-Hafer-Mehl, Kokosblütenzucker, Pistazien, Cranberries, Haferflocken, Soja-Protein, Kokosflocken, Rapsöl sowie Wasser in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gründlich vermengen.

Den Teig in 150 g schwere Rohlinge unterteilen und zu flachen Buletten formen. Diese dann mit Haferflocken ummanteln, eine kleine Kühle hineindrücken (dort kommt später der Ahornsirup hinein) und beidseitig je 5 Minuten in einer Pfanne mit Deckel bei niedriger Temperatur goldgelb backen.

Ahornsirup und Agar-Agar in einem Schüsselchen verrühren und 90 Sekunden in einer Mikrowelle erwärmen. Den fertigen Oatcake mit Kokosraspeln verzieren, 1 Esslöffel Ahronsirup daraufgeben und Pistazien darüberstreuen.

Fertig ist das vegane Frühstück!

Oatcake
Oatcake
Oatcake

Read More
2Nov
Weckmann (Stutenkerl)Weckmann (Stutenkerl)

Weckmann (Stutenkerl)

Rezept für Weckmann aus Vollkorn-Hafer-Mehl und Kokosblütenzucker

D’r hellije Zinter Mätes, dat wor ne jode Mann …

Nährwerte

pro Weckmann (~ 200 g) pro 100 g
Kalorien 608 kcal 304 kcal
Protein 16 g 8 g
Kohlenhydrate 94 g 47 g
Fett 16 g 8 g

Weckmann (Stutenkerl)

Weckmann (Stutenkerl)

Zutaten für 8 Weckmänner

  • 500 ml fettarme Milch
  • 150 g Kokosblütenzucker
  • 60 g frische Backhefe
  • 850 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 150 g Amylopektin
  • 15 g Salz
  • 125 g Margarine
  • Zitronenaroma
  • 1 Vollei
  • 8 Tonpfeifen

Weckmann (Stutenkerl)

Weckmann (Stutenkerl)

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 25 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Milch, Zucker und Hefe vermischen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Vollkorn-Hafer-Mehl mit Amylopektin und Salz trocken vermengen und anschließend die Margarine (Zimmertemperatur) hinzufügen. Die Milchlösung zusammen mit Zitronenaroma zum Mehl schütten und 10 Minuten bei langsamer Knetgeschwindigkeit glatt kneten. Der Hefeteig benötigt nun eine 15 minütige Teigruhe.

Den Teigballen in acht 200 g schwere Stücke teilen und die Teigrohlinge zu klassischen Weckmännern formen und mit Tonpfeifen. Für einen Glanzeffekt werden diese gleichmäßig mit Ei eingestrichen. Abschließend im vorgeheizten Ofen bei 180° C (Ober- und Unterhitze) etwa 20 Minuten goldbraun backen.

Weckmann (Stutenkerl)

Read More
26Okt
Halloween SpecialHalloween Special

Halloween Special

Heikos Protein-Küchen Halloween Special

Süßes, sonst gibt’s Saures – Wir wünschen Euch ein schaurig-schönes Halloween-Fest!

Das Video zum Rezept

Gehirn mit Blut

Zutaten

  • 3 Messlöffel VASO NO-X®
  • 300 ml Wasser
  • Spritzen
  • 1 Wassermelone
  • Nadel

Zubereitung

VASO NO-X® mit Wasser verrühren und in Spritzen aufziehen. Einen Wassermelone halbieren und die grüne Schale abschälen. Mithilfe einer Nadel Gehirnkonturen hineinritzen und das Blut drüberschütten. Die aufgezogenen Spritzen in das Gehirn stechen.

Halloween Special
Halloween Special

Blutunterlaufene Augen

Zutaten

  • Mini Babybel®
  • Nadel
  • Rote Lebensmittelfarbe
  • Oliven
  • Ketchup

Zubereitung

Mithilfe einer Nadel kleine Adern in die Käsetaler ritzen (Lebensmittelfarbe hineinspritzen) und aufgeschnittene Oliven mittig darauf platzieren. Ein Kleks Ketchup dient als Pupille.

Halloween Special
Halloween Special

Zombie-Finger

Zutaten

Zubereitung

Vollkorn-Hafer-Mehl, Margarine, Kokosblütenzucker und Eigelb in einer Schüssel mit der Hand vermengen. Sobald das Mehl komplett vermengt wurde, kann mit dem Handmixer weitergearbeitet werden. Den fertigen Teig zusammenrollen und in Backpapier ummantelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Im Anschluss daraus Finger formen und die Mandeln als Fingernägel verwenden.

Halloween Special
Halloween Special

Mit unseren Rezepten bleibt die Halloween-Party mit Sicherheit in Erinnerung. Denn wo findet man schaurig-schmackhafte Leckereien mit einer extra Portion Protein? Natürlich nur in Heikos Protein-Küche!

Halloween Special
Halloween Special
Halloween Special

Read More
15Sep
Protein-OsterlammProtein-Osterlamm

Protein-Osterlamm

Rezept für Protein-Osterlamm aus Vollkorn-Hafer-Mehl und Molkenprotein

Auch zur Osterzeit haben wir etwas zum Backen vorbereitet: das Protein-Osterlamm mit einem Überzug aus Zartbitterschokolade. Damit können auch gesundheitsbewusste Menschen beim Osterbrunch sorgenfrei schlemmen und müssen sich nicht mit ungesunden Backwaren herumärgern. Das kleine Osterlamm lässt sich schnell und einfach backen – und überzeugt mit einer extra Portion Protein.

Nährwerte pro 100 g (ohne Überzug)

Kalorien 315 kcal
Protein 15 g
Kohlenhydrate 48 g
Fett 6 g

Protein-Osterlamm

Zutaten

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Sieb
  • Osterlamm-Backform

Protein-Osterlamm

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 1 Std.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Eier mit Kokosblütenrohrzucker in eine Schüssel geben und zusammen aufschlagen. Vollkorn-Hafer-Mehl mit Backpulver und Whey-Protein trocken vermengen und sieben. Das gesiebte Mehl vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben und in einer gefetteten Backform gleichmäßig verteilen.

Das Protein-Osterlamm bei 180° C im vorgeheizten Backofen 30 bis 35 min auf mittlerer Schiene backen. Die Backform nach dem Auskühlen lösen und das Osterlamm dekorieren. Wir entschieden uns für einen Überzug aus Zartbitterschokolade. Alternativ kann das Gebäck mit Sucralose bestreut werden.

Auch ein Osterhase lässt sich mit der passenden Backform backen.

Protein-Osterlamm
Protein-Osterlamm

Read More
18Aug
Protein CheesecakeProtein Cheesecake

Protein Cheesecake

Rezept für Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel

Die Idee zu diesem Protein Cheesecake mit Fruchtspiegel stammt von Hendrik, der uns das Rezept freundlicherweise geschickt hat. Abgesehen von kleinen Veränderungen ist es das Original-Rezept seines Protein-Kuchens. Wir wünschen viel Spaß beim Backen!

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 149 kcal
Protein 12 g
Kohlenhydrate 11 g
Fett 6 g

Protein Cheesecake

Das Video zum Rezept

Zutaten für einen Protein Cheesecake

  • Teig
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 30 g Kokosöl
  • 30 g Margarine
  • 1 Ei
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • Masse
  • 500 ml fettarme Milch
  • 1 Pck Pudding-Pulver (Vanille)
  • 100 g Whey-Protein (Zitrone)
  • 50 g Casein (Zitrone)
  • 1 kg Magerquark
  • 50 g Kokosöl
  • 4 Eier
  • Tortenguss
  • 1 Pck Tortenguss (rot)
  • 125 g Heidelbeeren
  • 125 g Himbeeren
  • 125 g Erdbeeren

Küchen-Utensilien

  • Mixer
  • Backpapier
  • Nudelholz
  • Kuchenform
  • Schneebesen

Protein Cheesecake

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. | Backzeit: ca. 1 Std. 5 Min. | Kühlzeit: ca. 30 Min. | Gesamtzeit: ca. 2 Std. 5 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Kokosblütenzucker, Kokosöl und Margarine mithilfe eines Mixers vermengen, ein Ei dazugeben und abermals gründlich mixen. Vollkorn-Hafer-Mehl hinzugeben und unterheben. Den Teig zu einer Rolle kneten und in Backpapier einwickeln.

Nach 30 Minuten im Kühlschrank den Teig auf einer mit Mehl leicht bedeckten Arbeitsfläche mithilfe einer Nudelholz ausrollen. Die Masse mit dem Rand der Kuchenform ausstechen und auf Backpapier stellen. Den Teigrand vorsichtig an die Form drücken, damit die Masse später nicht aus der Kuchenform fließt.

Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen und den Mürbeteig 5 Minuten im 180° C vorgeheizten Ofen backen.

Masse

Milch, Pudding-Pulver, Whey-Protein und Casein gründlich vermengen. Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen Magerquark, Kokosöl und Eier hinzugeben.

Die fertige Masse in die eingefettete Kuchenform geben und 60 Minuten im vorgeheizten bei 170° C backen.

Tortenguss

Halben Liter Wasser kochen, Tortenguss hinzugeben und unter ständigem Rühren abermals aufkochen. Heidelbeeren, Himbeeren und Erdbeeren darunterheben und die fertige Masse über den Protein Cheesecake geben.

 

Protein Cheesecake
Protein Cheesecake

Read More
11Mai
Protein-Kuchen mit HimbeerenProtein-Kuchen mit Himbeeren

Protein-Kuchen mit Himbeeren

Rezept für einen Protein-Kuchen aus Himbeer-Quark und Vollkorn-Hafer

Unser Protein-Kuchen-Rezept ist etwas ganz Besonderes: Es vereinigt den Kaffee-und-Kuchen-Sonntag bei Oma mit Fitness, Eiweiß und der nötigen Kraft für den Muskelaufbau. Noch nie war es so einfach, schlemmend etwas Gutes für den Körper und die Ernährung zu tun. Dabei habe ich das Beste noch gar nicht erwähnt: Unser Protein-Kuchen schmeckt unglaublich, fabulös, atemberaubend, spitzen-superklasse-mäßig lecker.

Als Zuckerersatz wird Kokosblüten-Rohrzucker verwendet; zusammen mit Hafer, dessen Beta-Glucane zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut sorgen, delikaten Mandeln, schmackhaften, frischen Himbeeren, Magerquark und dem schon erwähnten Whey-Protein. Dieses Eiweiß hat einen sehr hohen Protein-Gehalt bei sehr geringem Kohlenhydratanteil (Low Carb).

Nährwerte pro Stück Kuchen (~ 160 g)

Kalorien 288 kcal
Protein 19 g
Kohlenhydrate 32 g
Fett 8 g

Protein-Kuchen

Zutaten für einen Protein-Kuchen

  • Biskuitboden
  • 7 Eier
  • 250 g Kokosblüten-Rohrzucker
  • 290 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Quarkfüllung
  • 1,5 Pckg. Götterspeise (Himbeere)
  • 2 Tassen warmes Wasser
  • 70 g Whey-Protein (Himbeere)
  • 1.000 g Magerquark
  • 250 g frische Himbeeren

Küchen-Utensilien

  • Tortenform mit hohem Rand (26 cm Durchmesser)

Protein-Kuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten | Kühlzeit: ca. 3 Stunden | Gesamtzeit: ca. 3 Stunden 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Biskuitboden

Eier zusammen mit Kokosblüten-Rohrzucker aufschlagen. Vollkorn-Hafer-Mehl sieben und gemahlene Mandeln unter das Mehl mischen. Das Mehl und die Mandeln vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben und in eine Tortenform geben.

Den Biskuit für den Protein-Kuchen bei 180° C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen und vertikal in zwei Hälften schneiden.

Quarkfüllung

Götterspeise in kaltem Wasser quellen lassen und in der Mikrowelle erhitzen, bis sie sich verflüssigt. Whey-Protein in Magerquark einrühren und 2 TL der Masse mit der fertigen Götterspeise verrühren. Diese wird dann langsam und gleichmäßig unter die Quarkmasse gehoben.

Den Biskuitboden in die Tortenform einsetzen und die Hälfte der Quarkmasse gleichmäßig darauf verteilen. Etwa 180 Gramm frische Himbeeren auftrapieren, mit der restlichen Masse auffüllen und glattstreichen. Die übrigen Himbeeren dienen zum Garnieren.

Den Protein-Kuchen ca. 3 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.

Protein-Kuchen
Protein-Kuchen

Read More