Category : Thunfisch-Rezepte

Protein Dudes® > Eiweiß-Rezepte > Zutaten > Thunfisch-Rezepte
16Jul
Protein-FrikadellenProtein-Frikadellen

Protein-Frikadellen

Rezept für Protein-Frikadellen aus Thunfisch und Avocado

Protein-Frikadellen lassen sich hervorragend aus Thunfisch zubereiten. Nährwerte von 426 kJ (100 kcal), 24 g Eiweiß, 0,5 g Fett und 0 g Kohlenhydrate pro 100 g sprechen für sich.

Bei der Auswahl der Avocado-Beere muss unter Umständen auf die richtige Sorte geachtet werden. Obwohl es 15 verschiedene Sorten gibt, sind in der westlichen Zivilisation nur zwei Arten flächendeckend verbreitet. Es handelt sich dabei um die Sorten Hass und Fuerte. Die Sorte Hass eignet sich zum Kochen besonders gut, da sie keine Bitterstoffe abgibt.

Nährwerte pro 100 g

Kalorien 124 kcal
Protein 15 g
Kohlenhydrate 7 g
Fett 4 g

Protein-Frikadellen

Zutaten

  • 300 g Thunfisch (im eigenen Saft)
  • 1 mittelgroße (85 g) Zwiebel
  • 4 Stangen (140 g) Lauchzwiebeln
  • 1 mittelgroße (150 g) Paprika
  • 1 mittelgroße (150 g) Paprika
  • 45 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 60 g Ei-Protein
  • 1 mittelgroßes (55 g) Ei
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Küchen-Utensilien

  • Schüssel
  • Pfanne

Protein-Frikadellen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. | Bratzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 30 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad leicht


Thunfisch abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Zwiebel, Lauchzwiebeln sowie Paprika würfeln und mit dem Fruchtfleisch einer Avocado-Frucht in eine Schüssel geben. Vollkorn-Hafer-Mehl und Ei-Protein dazumengen und alle Zutaten gründlich vermischen – anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse werden nun, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, die Protein-Frikadellen geformt.

Eine Pfanne stark erhitzen, die Protein-Frikadellen kurz auf beiden Seiten scharf anbraten und ca. 15 Minuten auf mittlerer Hitze fertig braten. Anschließend auf einem Teller lecker anrichten – guten Appetit.

Protein-Frikadellen
Protein-Frikadellen

Read More
22Mai
Protein-WrapsProtein-Wraps

Protein-Wraps

Rezept für Protein-Wraps mit Vollkorn-Hafer-Mehl und Chia-Samen

Eiweiß-Wraps sind eine leckere Alternative zu Sandwiches als Snack für zwischendurch. Daher sollte die Zubereitung schnell und einfach von der Hand gehen – und genau so haben wir unser Rezept für Protein-Wraps gestaltet!

Teigtaschen aus bewährtem Vollkorn-Hafer-Mehl und hochwertigem Protein. Für die Zubereitung verwendeten wir Reis- und Erbsenprotein. Verfeinert wird das Abendessen mit leckeren Zutaten wie Tunfisch und Lachs – gespickt mit Rucola und Spargel.

Alternativ zu den unzähligen Low-Car-Rezepten bieten wir eine Alternative mit wenig Fett, die jedoch durch gute Kohlenhydrate besticht. Daher liefert unser Wrap richtig Power, die Du sicher sehr gut für Dein Muskelaufbau-Training gebrauchen kannst.

Hier findest Du weitere Erbsenprotein-Rezepte und Reisprotein-Rezepte.

Nährwerte pro 100 g (ohne Füllung)

Kalorien 403 kcal
Protein 43 g
Kohlenhydrate 33 g
Fett 8 g

Protein-Wraps

Zutaten für 10 Protein-Wraps

  • Teig
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 150 g Reisprotein
  • 50 g Erbsenprotein
  • 20 g Salz
  • 50 g Chia-Samen
  • 700 ml Wasser oder fettarme Milch
  • Füllung
  • 500 g Magerquark
  • 200 g fettarmen Joghurt
  • Petersilie
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 4 EL Senf
  • 2 EL Honig
  • Hähnchenbrustfilet (Menge nach Belieben)
  • Thunfisch (Menge nach Belieben)
  • Lachs (Menge nach Belieben)

Küchen-Utensilien

  • Pfanne

Protein-Wraps

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 25 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Vollkorn-Hafer-Mehl, Reisprotein, Erbsenprotein, Salz und Chia-Samen gut vermischen, Wasser oder fettarme Milch hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Nachdem die Masse 5 Minuten ruhen gelassen wurde, die Wraps in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze farblos backen.

Füllung

Quark und Joghurt vermengen, gehackte Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Protein-Wraps mit jeweils 2 EL Quarkmischung dünn bestreichen und der jeweiligen Füllung belegen. Die Füllungen können frei gewählt werden. Wir entschieden uns für folgende drei leckere Varianten: Wraps mit Hähnchenbrustfilet, Wraps mit Tunfisch und Wraps mit Lachs.

Das Hähnchenbrustfilet würfeln und in einer heißen, ungefetteten Pfanne braten – mit Zitronensaft ablöschen. Senf und Honig verrühren und die erkalteten Hähnchen in der Marinade ziehen lassen. Tunfisch und Lachs aus der Verpackung nehmen und waschen. Die Füllungen auf den Wraps platzieren und nach Wunsch beispielsweise mit Zwiebeln, Rucola, Spargel und Paprika verfeinern.

Wrap

Die Eiweiß-Wraps nicht zu fest einrollen, mittig schräg teilen und auf einem Teller garnieren.

Protein-Wraps
Protein-Wraps

Read More