Blog

Nemo enim ipsam voluptatem quia voluptas sit aspernatur aut odit aut fugit

Protein-WrapsProtein-Wraps

Protein-Wraps

Rezept für Protein-Wraps mit Vollkorn-Hafer-Mehl und Chia-Samen

Eiweiß-Wraps sind eine leckere Alternative zu Sandwiches als Snack für zwischendurch. Daher sollte die Zubereitung schnell und einfach von der Hand gehen – und genau so haben wir unser Rezept für Protein-Wraps gestaltet!

Teigtaschen aus bewährtem Vollkorn-Hafer-Mehl und hochwertigem Protein. Für die Zubereitung verwendeten wir Reis- und Erbsenprotein. Verfeinert wird das Abendessen mit leckeren Zutaten wie Tunfisch und Lachs – gespickt mit Rucola und Spargel.

Alternativ zu den unzähligen Low-Car-Rezepten bieten wir eine Alternative mit wenig Fett, die jedoch durch gute Kohlenhydrate besticht. Daher liefert unser Wrap richtig Power, die Du sicher sehr gut für Dein Muskelaufbau-Training gebrauchen kannst.

Hier findest Du weitere Erbsenprotein-Rezepte und Reisprotein-Rezepte.

Nährwerte pro 100 g (ohne Füllung)

Kalorien403 kcal
Protein43 g
Kohlenhydrate33 g
Fett8 g

Protein-Wraps

Zutaten für 10 Protein-Wraps

  • Teig
  • 200 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 150 g Reisprotein
  • 50 g Erbsenprotein
  • 20 g Salz
  • 50 g Chia-Samen
  • 700 ml Wasser oder fettarme Milch
  • Füllung
  • 500 g Magerquark
  • 200 g fettarmen Joghurt
  • Petersilie
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 4 EL Senf
  • 2 EL Honig
  • Hähnchenbrustfilet (Menge nach Belieben)
  • Thunfisch (Menge nach Belieben)
  • Lachs (Menge nach Belieben)

Küchen-Utensilien

  • Pfanne

Protein-Wraps

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. | Backzeit: ca. 15 Min. | Gesamtzeit: ca. 25 Min.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Teig

Vollkorn-Hafer-Mehl, Reisprotein, Erbsenprotein, Salz und Chia-Samen gut vermischen, Wasser oder fettarme Milch hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Nachdem die Masse 5 Minuten ruhen gelassen wurde, die Wraps in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze farblos backen.

Füllung

Quark und Joghurt vermengen, gehackte Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Protein-Wraps mit jeweils 2 EL Quarkmischung dünn bestreichen und der jeweiligen Füllung belegen. Die Füllungen können frei gewählt werden. Wir entschieden uns für folgende drei leckere Varianten: Wraps mit Hähnchenbrustfilet, Wraps mit Tunfisch und Wraps mit Lachs.

Das Hähnchenbrustfilet würfeln und in einer heißen, ungefetteten Pfanne braten – mit Zitronensaft ablöschen. Senf und Honig verrühren und die erkalteten Hähnchen in der Marinade ziehen lassen. Tunfisch und Lachs aus der Verpackung nehmen und waschen. Die Füllungen auf den Wraps platzieren und nach Wunsch beispielsweise mit Zwiebeln, Rucola, Spargel und Paprika verfeinern.

Wrap

Die Eiweiß-Wraps nicht zu fest einrollen, mittig schräg teilen und auf einem Teller garnieren.

Protein-Wraps
Protein-Wraps

3 Comments Published

By Allergiker Mai 22, 2015 Antworten

Leckeres Rezept für Protein-Wraps! Ich bin froh das ich nicht fettarm essen muss, dann schmeckt das Essen noch besser.

By Jil Mai 26, 2015 Antworten

Super Sache!

Gibt es evtl. Alternativen zum Reis- und Erbsenprotein?

By Thorsten Mai 27, 2015 Antworten

Liebe Jil,

alternativ eignet sich Soja-Eiweiß, welches in der Rezeptur eins zu eins ersetzt werden kann. Die Struktur wird ein wenig elastischer, aber nicht minder schmackhaft.

Mit WPC ist es auch möglich. Ich werde aber noch austüfteln, in welcher Zugabenmenge es sich optimal in Struktur und Geschmack verhält und werde Dir die Alternative mitteilen. Ich wünsche Dir viel Spaß mit unseren Rezepten.

Wir freuen uns sehr über zukünftige Kritiken, Anregungen und gaaanz besonders über Lob.

Mit sportlichem Gruß
Thorsten

Leave a Comment