Blog

Nemo enim ipsam voluptatem quia voluptas sit aspernatur aut odit aut fugit

Protein Dudes® > Eiweiß-Rezepte > Mahlzeiten > Backwaren-Rezepte > Protein-Kuchen mit Himbeeren
Protein-Kuchen mit HimbeerenProtein-Kuchen mit Himbeeren

Protein-Kuchen mit Himbeeren

Rezept für einen Protein-Kuchen aus Himbeer-Quark und Vollkorn-Hafer

Unser Protein-Kuchen-Rezept ist etwas ganz Besonderes: Es vereinigt den Kaffee-und-Kuchen-Sonntag bei Oma mit Fitness, Eiweiß und der nötigen Kraft für den Muskelaufbau. Noch nie war es so einfach, schlemmend etwas Gutes für den Körper und die Ernährung zu tun. Dabei habe ich das Beste noch gar nicht erwähnt: Unser Protein-Kuchen schmeckt unglaublich, fabulös, atemberaubend, spitzen-superklasse-mäßig lecker.

Als Zuckerersatz wird Kokosblüten-Rohrzucker verwendet; zusammen mit Hafer, dessen Beta-Glucane zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut sorgen, delikaten Mandeln, schmackhaften, frischen Himbeeren, Magerquark und dem schon erwähnten Whey-Protein. Dieses Eiweiß hat einen sehr hohen Protein-Gehalt bei sehr geringem Kohlenhydratanteil (Low Carb).

Nährwerte pro Stück Kuchen (~ 160 g)

Kalorien288 kcal
Protein19 g
Kohlenhydrate32 g
Fett8 g

Protein-Kuchen

Zutaten für einen Protein-Kuchen

  • Biskuitboden
  • 7 Eier
  • 250 g Kokosblüten-Rohrzucker
  • 290 g Vollkorn-Hafer-Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • Quarkfüllung
  • 1,5 Pckg. Götterspeise (Himbeere)
  • 2 Tassen warmes Wasser
  • 70 g Whey-Protein (Himbeere)
  • 1.000 g Magerquark
  • 250 g frische Himbeeren

Küchen-Utensilien

  • Tortenform mit hohem Rand (26 cm Durchmesser)

Protein-Kuchen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Minuten | Backzeit: ca. 20 Minuten | Kühlzeit: ca. 3 Stunden | Gesamtzeit: ca. 3 Stunden 45 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad mittel


Biskuitboden

Eier zusammen mit Kokosblüten-Rohrzucker aufschlagen. Vollkorn-Hafer-Mehl sieben und gemahlene Mandeln unter das Mehl mischen. Das Mehl und die Mandeln vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben und in eine Tortenform geben.

Den Biskuit für den Protein-Kuchen bei 180° C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen und vertikal in zwei Hälften schneiden.

Quarkfüllung

Götterspeise in kaltem Wasser quellen lassen und in der Mikrowelle erhitzen, bis sie sich verflüssigt. Whey-Protein in Magerquark einrühren und 2 TL der Masse mit der fertigen Götterspeise verrühren. Diese wird dann langsam und gleichmäßig unter die Quarkmasse gehoben.

Den Biskuitboden in die Tortenform einsetzen und die Hälfte der Quarkmasse gleichmäßig darauf verteilen. Etwa 180 Gramm frische Himbeeren auftrapieren, mit der restlichen Masse auffüllen und glattstreichen. Die übrigen Himbeeren dienen zum Garnieren.

Den Protein-Kuchen ca. 3 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.

Protein-Kuchen
Protein-Kuchen

3 Comments Published

By Silke Mai 19, 2015 Antworten

Wir haben den protein Kuchen am vergangenen Wochenende gebacken. War super lecker! Sehr empfehlenswert!

By tommy Jun 6, 2015 Antworten

Muss Götterspeiße nicht gekocht werden? Damit es fest wird?

By Thorsten Jun 8, 2015 Antworten

Hallo Tommy,

danke für Dein Feedback. Gelatine muss nicht zwangsläufig kochen, aber erhitzt werden.
Du hast recht damit, dass warmes Wasser nicht ausreicht.
Da hat sich bei uns ein Schreibfehler eingeschlichen, den wir sofort überarbeiten werden.

Vielen Dank und viel Spaß mit unseren Rezepten.

Mit sportlichen Gruß
Thorsten

Leave a Comment